Gefahrgut-Foren von

 
Optionen
#24010 - 12.10.2017 10:22 Bezettelung / Plakatierung
TORI Offline
Neuling

Registriert: 12.10.2017
Beiträge: 1
Ort: TORI
Guten Tag.
Habe eine Frage in die Expertenrunde:
Situation: Es muss ein Gefahrgut UN 1263 (viskos) auf See in einem Trailer transportiert werden. Das Gefahrgut ist in 2,5 Liter Dosen verpackt. Transportiert wird eine vollen Beförderungseinheit.

Wie muss die Beförderungseinheit (Trailer) gekennzeichnet werden?

Folgendes habe ich bereits gefunden:
Laut 2.3.2.5 IMDG-Code unterliegen Viskose flüssige Stoffe, die in Gefäßen mit einem Fassungsraum von höchstens 30 Litern verpackt sind, nicht den Vorschriften für die Kennzeichnung, Bezettelung und Prüfung von Verpackungen der Kapitel 4.1, 5.2 und 6.1.
Das trifft auf meine Dosen schon einmal zu.

In Kapitel 5.2 IMDG-Code geht es um die Kennzeichnung und Bezettelung von Versandstücken. Da die Plakatierung und Kennzeichnung von Güterbeförderungseinheiten aber in Kapitel 5.3 IMDG-Code beschrieben werden, stellt sich mir die Frage, ob ich die Beförderungseinheit (Trailer) trotz "Freistellung" gemäß 2.3.2.5 plakatieren muss.

Vielen Dank schon mal für die Antworten.
_________________________
Viele Grüße aus dem Pott

[zum Seitenanfang]
#24027 - Heute um 09:39 Re: Bezettelung / Plakatierung [Re: TORI]
DJSMP Offline
Meister aller Klassen

Registriert: 06.12.2004
Beiträge: 582
Ort: Sachsen
Hallo TORI,

auf Grund der fehlenden Beteiligung siehst du schon, dass das Thema nicht so ganz einfach ist.

Mir persönlich sind diese Lobby-Regeln zu viskosen Stoffen ein absoluter Dorn im Auge. Bei dem von dir geschilderten Fall sind Probleme bei einer Kontrolle durch Polizei, BAG und Wasserschutzpolizei vorprogrammiert, weil die Kennzeichnung der Versandstücke u.U. von der des Trailers abweichen wird.

In 2.3.2.5 IMDG-Code ist ausgeführt, dass die viskosen Stoffe bei Einhaltung der dort genannten Bedingungen "nicht den Vorschriften für die, Kennzeichnung, Bezettelung und Prüfung von Verpackungen der Kapitel 4.1, 5.2 und 6.1 " unterliegen. Wie richtig festgestellt wurde, ist man demnach von der Kennzeichnung und Bezettelung der Versandstücke in 5.2.1 und 5.2.2 befreit. Jedoch gilt die Freistellung nicht für die Plakatierung von Güterbeförderungseinheiten in Kap. 5.3 IMDG-Code.

Die Versandstücke müssten demnach nicht nach IMDG-Code gekennzeichnet sein. Die CTU (Trailer) müsste aber Placards tragen. Ebenso müsste das CTU Packzertifikat gefertigt werden, indem in Punkt 7 wiederum bestätigt wird, dass die Versandstücke gekennzeichnet sind.

Nun stelle ich mir gerade die Situation in einer Kontrolle vor, bei der der Trailer gekennzeichnet ist und das Packzertifikat vorliegt, aber die Versandstücke nicht gekennzeichnet sind. Das kann nach meiner Auffassung eigentlich nur schief gehen und führt zu Verzögerungen, selbst wenn der Kontrolleur sich bis dahin in den IMDG-Code vorarbeitet.

Was spricht denn dagegen, die Versandstücke zu kennzeichnen? IMO-Erklärung wird doch sowieso ausgestellt.

[zum Seitenanfang]
#24030 - Heute um 15:01 Re: Bezettelung / Plakatierung [Re: DJSMP]
M.A.T. Online   content
Großmeister

Registriert: 04.07.2011
Beiträge: 309
Ort: Bayern
Original geschrieben von: DJSMP
Hallo TORI,
Mir persönlich sind diese Lobby-Regeln zu viskosen Stoffen ein absoluter Dorn im Auge

Ist leider nicht der einzige Sachverhalt, bei dem die (VT-)Sonderregelungen immer noch für Probleme sorgen. Wenn möglich, sollte man in der Praxis auf Erleichterungen verzichten, wenn die für offensichtliche Widersprüche bei Kontrollen sorgen.
Das beste Beispiel sind, in meinen Augen, die systemwidrig in Kl. 9 eingestuften Lithiumakkus, deren Risiko eher 4.2/4.3 entspricht. Aber dann wäre Luftbeförderung noch viel eingeschränkter. Die Pilotenvereinigung hat das ja schon erkannt.
M.A.T.

[zum Seitenanfang]

Moderator:  UHeins 
Suche

Aktuell wird diskutiert

Wassergefährdungsklasse,SDB

von M.A.T.
18.10.2017 15:30
Bezettelung / Plakatierung
von M.A.T.
18.10.2017 15:01
Umweltgefährdend- Kennzeichnung von Umverpackungen
von DJSMP
18.10.2017 13:45
Produkttipps


Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Impressum | Datenschutz