Gefahrgut-Foren von

 
Optionen
#24106 - 07.11.2017 13:36 SAPT für Klasse 3 (UN 1247)?
johnny_b Offline
Einsteiger

Registriert: 18.10.2017
Beiträge: 9
Ort: Ruhrgebiet
Wir wollen UN 1247 (Methylmethacrylat, Monomer, stabilisiert) verschiffen, die Reederei lehnt unsere IMO-Erklärung jedoch ab und fordert die Angabe der SAPT.

Diese ist jedoch im MSDS des Produktes nicht angegeben und solche Temperaturen kenne ich auch nur für Stoffe der Klassen 4.1 oder 5.2, nicht jedoch für Klasse 3.
Laut SP386 ist die Angabe der SAPT auch nur für temperaturstabilisierte Produkte erforderlich, was in diesem Fall nicht zutrifft.

Haben wir jetzt etwas übersehen, oder ist die Forderung der Reederei tatsächlich unbegründet?
_________________________
Grüße aus dem Ruhrgebiet, johnny_b

"Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
(Dieter Hildebrandt)

[zum Seitenanfang]
#24107 - 07.11.2017 17:08 Re: SAPT für Klasse 3 (UN 1247)? [Re: johnny_b]
Gerald Offline
Held der Gefahrgutwelt

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 1578
Ort: 97332 Volkach
Hallo Johnny,

Antwort auf:
und solche Temperaturen kenne ich auch nur für Stoffe der Klassen 4.1 oder 5.2, nicht jedoch für Klasse 3.


Stimmt nicht ganz, in Absatz 2.2.41.1.20 steht, unter welchen Bedingungen diese Stoffe der Klasse 4.1 zugeordnet werden.

Aber diese können auch anderen Klassen zugeordnet werden.

Siehe Polymerisierende Stoffe ab Seite 16, und zu Deiner Frage sieh auf Seite 29.

Unter Vortrag Prof. Dr. Müller findest Du zu UN 1247 auf Seite 51 ein Bild, wie es aussieht, wenn diese Reaktion stattgefunden hat.

Und in der Gela Heft 9/2016 auf Seite 38 findest Du ein Flussdiagramm zu Polymerisierende Stoffe von Herrn Prof. Dr. Müller.


Bearbeitet von Gerald (07.11.2017 17:31)
_________________________
Gruss aus Unterfranken Gerald

[zum Seitenanfang]
#24114 - 09.11.2017 11:46 Re: SAPT für Klasse 3 (UN 1247)? [Re: Gerald]
johnny_b Offline
Einsteiger

Registriert: 18.10.2017
Beiträge: 9
Ort: Ruhrgebiet
Hallo Gerald, erstmal vielen Dank!

Original geschrieben von: Gerald
Stimmt nicht ganz, in Absatz 2.2.41.1.20 steht, unter welchen Bedingungen diese Stoffe der Klasse 4.1 zugeordnet werden.
Du hast natürlich Recht, Stoffe anderer Klassen können auch eine SAPT aufweisen, allerdings außerhalb der Grenzen für eine Klassifizierung in Klasse 4.1.

Original geschrieben von: Gerald
Und in der Gela Heft 9/2016 auf Seite 38 findest Du ein Flussdiagramm zu Polymerisierende Stoffe von Herrn Prof. Dr. Müller.
Wie der "Zufall" so will, fehlen in unserem Archiv ausgerechnet die Ausgaben 8/2016 und 9/2016... Das konnte ich mir also leider nicht anschauen. :-\

Aber ganz allgemein ist es doch so, dass der Hersteller uns im SDB die Klassifizierung vorgibt. Da steht im Abschnitt 14 (Angaben zum Transport), das Produkt sei UN 1247, Klasse 3.
Eine Temperaturkontrolle findet während der Lagerung nicht statt und ist auch im SDB nicht gefordert.

Mein Verständnis von Folie 29 der SUMDAT-Präsentation bestätigt mir dann auch meine Interpretation der SV 386: Wenn keine Temperaturkontrolle erforderlich ist, muss die SAPT auch nicht angegeben werden.

So haben wir das jetzt auch der Reederei gegenüber kommuniziert, mal sehen, ob das nochmal zurück kommt.
_________________________
Grüße aus dem Ruhrgebiet, johnny_b

"Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
(Dieter Hildebrandt)

[zum Seitenanfang]
#24116 - 09.11.2017 20:37 Re: SAPT für Klasse 3 (UN 1247)? [Re: johnny_b]
Gerald Offline
Held der Gefahrgutwelt

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 1578
Ort: 97332 Volkach
Hallo Johnny,
ich habe bei der Quellenangabe den falschen Verkehrsträger gewählt, denn der Absatz 2.2.41.1.20 bezieht sich auf das ADR.

Im IMDG-Code ist es der Absatz 2.4.2.5.1, aber Inhaltlich ist es gleich. Sorry

Hast Du noch mal auf das Erstellungsdatum vom SDB gesehen, kann ja sein, dass es nicht auf dem neusten Stand ist. Ansonsten solltest Du mal mit dem Hersteller reden, der kann Dir im Bezug der SAPT bestimmt weiterhelfen.

Mit den Reedereien ist das ja immer so eine Sache. Wie schon oft in anderen Beiträgen hier wiedergegeben.
_________________________
Gruss aus Unterfranken Gerald

[zum Seitenanfang]

Moderator:  UHeins 
Suche

Aktuell wird diskutiert
Rückversand von LQ Ware .
von gerhard b.
17.11.2017 17:25
Verantwortlichkeiten und deren Definition
von Winklhofer
17.11.2017 15:02
UN1202 o. UN1993
von Winklhofer
17.11.2017 14:53
Produkttipps


Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Impressum | Datenschutz