Gefahrgut-Foren von

 
Optionen
#23224 - 22.03.2017 14:44 Kennzeichnung von Nicht-Gefahrstoffen,-gütern
Galvaniseuse Offline
Mitglied

Registriert: 10.04.2015
Beiträge: 13
Ort: Letmathe, NRW
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Ein Hersteller mischt ein Produkt, das nach den Einstufungskriterien weder Gefahrstoff noch Gefahrgut ist. Dieses liefert er zu einem Zwischenhändler. Er macht auf alle Kanister ein Etikett mit dem Namen des Stoffes und des Herstellers.
Der Zwischenhändler möchte jetzt aber keine Etiketten auf den Kanistern haben, da er seine eigenen Etiketten auf die Kanister aufbringen möchte.

Darf ich denn Nicht-Gefahrstoffe/-güter, sprich Chemikalien, ohne eine Kennzeichnung verschicken? Mein Gefühl sagt nein, dass der Hersteller es richtig macht. Aber ich finde keine Rechtsgrundlagen.

Gefahrstoffverordnung, Chemikaliengesetz sprechen alle immer von Gefahrstoffen.
Oder kann ich so argumentieren, das ich ja jeden Stoff Klassifizieren und kennzeichnen muss, so dass ich dann auf das Etikett "Kein Gefahrstoff" schreiben sollte, aber der Rest muss drauf?

Ich habe auch schon im Produktsicherheitsgestz und der Betriebssicherheitsverordnung geschaut, aber habe da nichts passendes gefunden.

Auch im Forum habe ich natürlich schon geschaut und da nichts gefunden.

Es wäre toll, wenn ihr noch Ideen oder vieleicht sogar Antworten hättet! wink

Viele Grüße
Sonja

[zum Seitenanfang]
#23675 - 14.07.2017 14:13 Re: Kennzeichnung von Nicht-Gefahrstoffen,-gütern [Re: Galvaniseuse]
Gitta Krämer Offline
Profi

Registriert: 29.04.2004
Beiträge: 100
Ort: Fürstenwalde/Brandenburg
Hallo Sonja,

es sollte schon auf der Verpackung stehen, was es ist und wer es hergestellt hat. Produktkennzeichnung/Warenkennzeichnung nennt man das. Hier gibt es unterschiedliche Vorschriften für Lebensmittel, Kosmetika etc, Füllmenge etc. Da kann das Internet sicher weiter helfen, wenn Du weißt, was da gemischt wird.

Warum macht man mit dem Zwischenhändler nicht einen Deal und klebt gleich sein Etikett drauf? Das gibt es überall, daß Hersteller so für ihre Kunden arbeiten.

Grüße aus Brandenburg
Gitta Krämer

[zum Seitenanfang]
#24234 - 15.12.2017 09:40 Re: Kennzeichnung von Nicht-Gefahrstoffen,-gütern [Re: Gitta Krämer]
Galvaniseuse Offline
Mitglied

Registriert: 10.04.2015
Beiträge: 13
Ort: Letmathe, NRW
Hallo Gitta,

auf die Idee, das Etikett direkt drauf zu kleben bin ich noch gar nicht gekommen! crazy

Manchmal kommt man nicht auf die einfachsten Dinge! cool

Danke für den Tip!

[zum Seitenanfang]
#24236 - 16.12.2017 17:25 Re: Kennzeichnung von Nicht-Gefahrstoffen,-gütern [Re: Galvaniseuse]
M.A.T. Offline
Großmeister

Registriert: 04.07.2011
Beiträge: 337
Ort: Bayern
Hallo, Galvaniseuse,
es gibt Rechtsprechung des BVerfG, wonach erlaubt ist was nicht verboten ist. Also braucht, wenn kein Etikett vorgeschrieben ist (egal aus welchem Rechtsgebiet) auch keins drauf. Wäre aber sinnvoll, eines draufzukleben, denn sonst weiß keiner mehr, was drin ist.
M.A.T.

[zum Seitenanfang]

Suche

Aktuell wird diskutiert
Entsorgung von Gebinden mit UN 1760 Rückständen
von Udo Freitag
Heute um 13:07
Einstufung von Zytostatika-Abfall aus der Medizin
von tiefflieger
17.01.2018 07:50
Sicherungsplan
von gefahrgutbaer
16.01.2018 15:17
Produkttipps


Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Impressum | Datenschutz