Gefahrgut-Foren von

 
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Freistellung nach ADR 1.1.3.1 #24401
01.02.2018 13:50
01.02.2018 13:50
Joined: Nov 2017
Beiträge: 36
Donaueschingen
A
Achdorfer Offline OP
Spezi
Achdorfer  Offline OP
Spezi
A

Joined: Nov 2017
Beiträge: 36
Donaueschingen
Hallo zusammen,
wie seht ihr die ADR 1.1.3.1 c)
muss der Handwerkwerker den Rücktransport, von z.B überschüssiger Ware, von der Baustelle zum Lieferant
selbst durchführen oder kommt er auch beim Einsatz eines Kuriers oder anderem Dienstleister in den Genuss der aufgeführten Freistellung.
Der Wortlaut ist ja eigentlich gleich wie in der 1.1.3.1 a)
hier ist die Privatperson eigentlich doch auch von den Vorschriften befreit wenn sie z.B. etwas zum Lieferant zurückschickt und einen Kurierdienst beauftragt. Klar immer unter Einhaltung der Mengen und Gebindegrößen.

gruß


Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken.
Doch noch besser geht es dem, der es versteht, eins zu zudrücken (Goethe)
Re: Freistellung nach ADR 1.1.3.1 [Re: Achdorfer] #24402
01.02.2018 14:42
01.02.2018 14:42
Joined: Sep 2013
Beiträge: 182
Berlin
S
Stefan82 Offline
Veteran
Stefan82  Offline
Veteran
S

Joined: Sep 2013
Beiträge: 182
Berlin
Bei Beauftragung eines Kuriers oder anderen Dienstleisters kann 1.1.3.1 a) oder c) nicht angewendet werden. Dieser führt ja einen gewerblichen Transport durch.

Also großes Ja zur ersten Frage und ganz großes Nein zur letzten Aussage.

Last edited by Stefan82; 01.02.2018 14:44.

Grüße aus der Hauptstadt

Stefan
Re: Freistellung nach ADR 1.1.3.1 [Re: Achdorfer] #24404
01.02.2018 15:53
01.02.2018 15:53
Joined: Dec 2004
Beiträge: 739
Sachsen
DJSMP Offline
Meister aller Klassen
DJSMP  Offline
Meister aller Klassen

Joined: Dec 2004
Beiträge: 739
Sachsen
Ich würde noch die Einschränkung ins Feld führen, dass die Beförderung nicht zur internen oder externen Versorgung erfolgen darf.

Dass die Privatperson immer von den Gefahrgutvorschriften befreit ist, ist Nonsens. 1.1.3.1 a) bezieht sich auf Beförderungen, die von Privatpersonen durchgeführt werden. Wenn eine Privatperson über einen Kurier verschickt, gelten die Gefahrgutvorschriften genauso.

Ich erlebe diesen Fall gerade bei den zahlreich in den Baumärkten vertriebenen Rasenmähern im Regelversand Klasse 9 mit Lithium-Ionen-Batterien über 100 Wh. Dort hat sich in den meisten Fällen auch niemand über Rücksendungen durch den Kunden an den Hersteller Gedanken gemacht.

Last edited by DJSMP; 01.02.2018 16:00.
Re: Freistellung nach ADR 1.1.3.1 [Re: Achdorfer] #24407
02.02.2018 07:47
02.02.2018 07:47
Joined: Nov 2017
Beiträge: 36
Donaueschingen
A
Achdorfer Offline OP
Spezi
Achdorfer  Offline OP
Spezi
A

Joined: Nov 2017
Beiträge: 36
Donaueschingen
in so einem ähnlichen Dilemma stecken wir auch. Handwerker versuchen immer wieder unangemeldete Retouren unseren Verteilfahrzeugen mit zu geben.
Zum einen fehlen die Transportpapiere zum anderen sind die Versandstücke nicht immer in einem transportfähigem Zustand.
Da bedarf es viel Überzeugungsarbeit bei den Fahrern und Kunden sich an gesetzliche Vorgaben zu halten, aus diesem Grund habe ich versucht eine "Grauzone" zu finden, was offensichtlich nicht klappt.
falls doch jemand doch noch ein Loch gefunden hat würde ich mich freuen

gruß


Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken.
Doch noch besser geht es dem, der es versteht, eins zu zudrücken (Goethe)
Re: Freistellung nach ADR 1.1.3.1 [Re: Achdorfer] #24428
12.02.2018 11:09
12.02.2018 11:09
Joined: Dec 2004
Beiträge: 739
Sachsen
DJSMP Offline
Meister aller Klassen
DJSMP  Offline
Meister aller Klassen

Joined: Dec 2004
Beiträge: 739
Sachsen
Ich hatte es schon einmal in einem anderem Beitrag geschrieben: Vieles von dem Handwerkerzeugs kann man mit einer "LQ-Kiste" abbilden. Unsere Kunden setzen eine gekennzeichnete Kunststoffkiste mit verschließbarem Deckel (mit eigener Gefahrgutzulassung wegen der Widerstandsfähgkeit) ein. In dieser Kiste befindet sich Polstermaterial in Form von Knüllpapier und Luftpolstern. Bis 1 L lässt sich dort so ziemlich jeder Behälter (Spraydosen, kleine Farbdosen etc.) ohne Außenverpackung unterbringen. Mit vorherigem Check geht das bei Verpackungsgruppe III auch bis 5 L je Behälter.


Last edited by DJSMP; 12.02.2018 11:09.

Moderated by  UHeins 

Aktuell wird diskutiert
Definition Kältemaschinen
von higgy. 19.10.2018 16:57
Deospray "Axe" im Unfall
von Stefan82. 19.10.2018 07:20
Ladungssicherung im Überseecontainer
von higgy. 18.10.2018 16:32

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Impressum | Datenschutz

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.2