Gefahrgut-Foren von

 
Optionen
#24389 - 30.01.2018 17:35 Q-Wert Versandstücke im Overpack
Floxi77 Offline
Einsteiger

Registriert: 30.01.2018
Beiträge: 4
Ort: DE
Hallo zusammen,

ich bereite gerade eine Sendung vor mit hunderten unserer Vulkanisier-Sets.

Die laufen alle mit je 3 UN Nummern in einer 4G Box mit Q-Wert auf der Shippers. Da es für diesen Kunden nun aber so viele sind möchte ich die natürlich in Overpacks packen.
Jedoch habe ich heute das IATA Buch gewälzt und leider nichts genaues dazu gefunden, bin mir nämlich nicht sicher bei Versandstücken die mit Q-Wert laufen, ob man die überhaupt in Overpacks packen kann, hoffe weiß hier einer ne plausible Erklärung dazu?

Cheers Flo

[zum Seitenanfang]
#24390 - 30.01.2018 17:56 Re: Q-Wert Versandstücke im Overpack [Re: Floxi77]
gefahrgutbaer Offline

Profi

Registriert: 11.01.2016
Beiträge: 111
Ort: Remscheid
Hallo,
wenn alle Vorgaben der IATA für verschiedene gefährliche Güter in einer Aussenverpackung eingehalten sind (davon gehe ich laut der obigen Beschreibung aus) gibt es hier lediglich die allgemein zu beachtenden Vorschriften für Overpacks.

Gruß
Markus Winter

[zum Seitenanfang]
#24403 - 01.02.2018 16:15 Re: Q-Wert Versandstücke im Overpack [Re: Floxi77]
Floxi77 Offline
Einsteiger

Registriert: 30.01.2018
Beiträge: 4
Ort: DE
Ha llo nochmal,

danke für die erste Antwort @gefahrgutbaer.

Dies ist natürlich der Fall mit den eingehaltenen IATA Vorgaben, ich bin mir jetzt beim erstellen der Shippers gerade aber nicht mehr ganz schlüssig wie ich die Overpacks aufschlüsseln soll.
Da ich 238 Stück an 4G Kartons habe mit den jeweils 3 UN Nummern pro 4G Box aber 7 Overpacks mit je 30 der 4G und 1 Overpack mit nur 28 habe.
Da ja die total net qty genannt werden muss pro Overpack, muss ich ja auch die jeweils 3 UN Nummern aufführen und für die Overpacks eben zweimal, richtig?
Anbei Bild des Entwurfs wie ich die Shippers erstellen würde, für Tipps wäre ich dankbar.

[img]https://imgur.com/qp8tnty[/img]

[zum Seitenanfang]
#24405 - 01.02.2018 17:29 Re: Q-Wert Versandstücke im Overpack [Re: Floxi77]
gefahrgutbaer Offline

Profi

Registriert: 11.01.2016
Beiträge: 111
Ort: Remscheid
Hallo Floxi77,

der klassische "Overpack-Fehler". crazy
Nach dieser Aufstellung würden 1904 Fibreboard Boxes zum Versand kommen.
Da ich den Link nicht bearbeiten kann versuche ich es mal hier:
-
all packed in one Fibreboard Box x 30
OVERPACK USED x 7
#1 - #7
total net qty per Overpack
(UN Nummern und Nettomengen sind korrekt angegeben)
-
all packed in one Fibreboard Box x 28
OVERPACK USED x 1
#8
total net qty
XXX
XXX
XXX


Die Mengenangaben der Versandstücke je Overpack multipliziert und addiert mit der Anzahl der Overpacks muss die finale Anzahl an Versandstücken ergeben.
Von welchen Flughafen soll die Sendung fliegen. Wie sind hier die Checker drauf???
Eventuell macht es Sinn die Auflistung der UN Nummern mit Proper Shipping Name, Mengenangaben und Q-Wert für das letzte Overpack nochmal zu wiederholen.

Gruß
Markus


Bearbeitet von gefahrgutbaer (01.02.2018 17:29)

[zum Seitenanfang]
#24413 - 05.02.2018 13:57 Re: Q-Wert Versandstücke im Overpack [Re: Floxi77]
Floxi77 Offline
Einsteiger

Registriert: 30.01.2018
Beiträge: 4
Ort: DE
Servus Markus,

also zuerst mal Dankeschön, jedoch habe ich hierzu ein paar Fragen.

Es wird nicht zuerst die Gesamtstückzahl der Fibreboard Boxes genannt, danach der Q-Wert und dann die Auflistung der Overpacks?
Finde dazu nichts unter Kapitel 8. anhand Deiner Schreibweise.
Zudem hab ich leider auch nichts zu Deiner Erklärung "Die Mengenangaben der Versandstücke je Overpack multipliziert und addiert mit der Anzahl der Overpacks muss die finale Anzahl an Versandstücken ergeben." gefunden.
Wo steht das?

Wonach ich mich orientiert habe ist 8.1.6.9.2 f und g.
Der Q- Wert kommt immer hinter „ all packed in…“ sonst wäre es ein Ablehnungsgrund, richtig? Dh müsste ich den dann nicht noch jeweils einfügen? Wie unten nochmal als Beispiel:

all packed in one Fibreboard Box x 30
Q = 0,2
OVERPACK USED x 7
#1 #2 #3 #4 #5 #6 #7
total net qty per Overpack
(UN Nummern und Nettomengen sind korrekt angegeben)
-
all packed in one Fibreboard Box x 28
Q = 0,2
OVERPACK USED x 1
#8
total net qty
XXX
XXX
XXX

Flughafen schätze ich wird Frankfurt sein, ist jedoch eine ab Werk Sendung und der Kunden Spediteur hat sich noch nicht gemeldet.

Gruß Flo

[zum Seitenanfang]
#24414 - 05.02.2018 17:05 Re: Q-Wert Versandstücke im Overpack [Re: Floxi77]
gefahrgutbaer Offline

Profi

Registriert: 11.01.2016
Beiträge: 111
Ort: Remscheid
Hallo Flo,

bezüglich der fehlenden Angabe des Q-Wertes in meiner Auflistung....sieh es als Test an. (bestanden) Sorry. grin
Die von Dir korrigierte Schreibweise ist korrekt.

Zudem hab ich leider auch nichts zu Deiner Erklärung "Die Mengenangaben der Versandstücke je Overpack multipliziert und addiert mit der Anzahl der Overpacks muss die finale Anzahl an Versandstücken ergeben." gefunden.
Wo steht das?

Zum einen findest Du das in 8.1.6.9.2 Schritt 7:
Wenn eine Umverpackung benutzt wird, müssen die Worte „Overpack used“ (Umverpackung verwendet) gleich nach den erforderlichen Eintragungen für die in jeder Umverpackung befindlichen Versandstücke auf der Versendererklärung eingetragen werden[u][/u]
Zum Anderen findest Du unter den Beispielen 8.1 L & M eine, wie ich finde, recht gute Erklärung.

Gruß
Markus

[zum Seitenanfang]
#24415 - 06.02.2018 15:47 Re: Q-Wert Versandstücke im Overpack [Re: Floxi77]
Floxi77 Offline
Einsteiger

Registriert: 30.01.2018
Beiträge: 4
Ort: DE
Hallo Markus,

kein Ding, irgendwas muss der PK1 ja bringen, allerdings scheint der Schulungsturnus alle 2 Jahre besser zu sein als alle 5 Jahre ;-)

Das mit den Mengenangaben der Versandstücke und den Mengen in Overpacks hab ich jetzt anhand der Beispiele 8.1 L & M auch gesehen, da sind es ja insgesamt 600 VE, so macht das natürlich Sinn.
Danke Dir, nun stimmt alles.

LG Flo

[zum Seitenanfang]
#24430 - 12.02.2018 12:23 Re: Q-Wert Versandstücke im Overpack [Re: Floxi77]
DJSMP Offline
Meister aller Klassen

Registriert: 06.12.2004
Beiträge: 652
Ort: Sachsen
Original geschrieben von: Floxi77
allerdings scheint der Schulungsturnus alle 2 Jahre besser zu sein als alle 5 Jahre ;-)


Das mit 5 Jahren gilt aber nur für den Gefahrgutbeauftragten. Für das beteiligte Personal ergibt sich nach ADR/RID/IMDG-Code auch eine maximal 2jährige Schulungsfrist ("Die Unterweisung ist in regelmäßigen Abständen durch Auffrischungskurse zu ergänzen, um Änderungen in den Vorschriften Rechnung zu tragen.").

Und der Vorlauf ist ja ADR... grin


Bearbeitet von DJSMP (12.02.2018 12:23)

[zum Seitenanfang]

Moderator:  UHeins 
Suche

Aktuell wird diskutiert
Luftfracht-Schulunge
n: "Competency Based Training"

von Nico
26.05.2018 13:36
UN3528 - Generator verschiffen
von Jacob Madsen
26.05.2018 12:26
UN3480 oder UN3481
von ck_chris
25.05.2018 21:14
Produkttipps


Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Impressum | Datenschutz