Gefahrgut-Foren von

 
Optionen
#24393 - 31.01.2018 08:20 Versand begrenter Mengen im Luftverkehr
Johannes.711 Offline
Neuling

Registriert: 30.01.2018
Beiträge: 1
Ort: Kitzingen
Hallo,

welche Erleichterungen gibt es denn, wenn ich ein Paket in begrenten Mengen versende?
Fällt die Versandverklärung dann weg?

Und welche Erleichterungen treten beim Transportweg auf?

Danke schon mal im Vorraus smile

[zum Seitenanfang]
#24394 - 31.01.2018 11:36 Re: Versand begrenter Mengen im Luftverkehr [Re: Johannes.711]
gefahrgutbaer Online   content

Profi

Registriert: 11.01.2016
Beiträge: 127
Ort: Remscheid
Moin moin,

im Grunde ist die einzige Erleichterung das für Beförderungen von begrenzten Mengen keine Baumusterzugelassenen Verpackung erforderlich ist.
Aber Achtung:
Die Verpackungen müssen den allgemeinen Baukriterien entsprechen
-6.1 und 6.2 IATA
Es ist ein Fall- und Stapeldrucktest durchzuführen
-2.7.6 & 6.6 IATA
Das Versandstück muss so groß sein das alle Markierungen und Kennzeichen angebracht werden können (Gefahrkennzeichen und Markierung für begrenzte Mengen-2.7.7, UN Nummer u.s.w)

Ebenfalls ist eine Versendererklärung erforderlich.

Nun zum eigentlichen "Problem". Ausgenommen von der ID 8000 (Konsumgüter) nehmen vielleicht 5%, wenn überhaupt, aller Airlines gefährliche Güter verpackt in begrenzten Mengen zur Beförderung an.

Somit sehe ich hier für die tägliche Arbeit keine wirklichen Erleichterungen. wink

Gruß
Markus
[u][/u]

[zum Seitenanfang]
#24467 - 22.02.2018 16:40 Re: Versand begrenter Mengen im Luftverkehr [Re: Johannes.711]
fjs02 Offline
Einsteiger

Registriert: 13.02.2017
Beiträge: 7
Ort: Ratingen/Düsseldorf
Hallo,

vielleicht mal prüfen, ob "freigestellte Mengen" gem. 2.6 in Betracht kommen...

Die erleichtern mir seit sechs Jahren das Leben...

[zum Seitenanfang]
#24469 - 23.02.2018 08:28 Re: Versand begrenter Mengen im Luftverkehr [Re: Johannes.711]
Kalle Offline

Spezi

Registriert: 29.06.2015
Beiträge: 27
Ort: Hamburg
Hallo,

ja, ich würde es auch eher mit freigestellten Mengen probieren. Da muss immerhin noch die Gefahrenklasse auf dem Etikett angegeben werden - dadurch weiß man, welche Gefahren sich im Packstück verbergen. Bei begrenzten Mengen sind die Gefahren von außen nicht zu erkennen, vielleicht nehmen die Airlines sie deshalb so ungern mit.

[zum Seitenanfang]
#24472 - 23.02.2018 11:29 Re: Versand begrenter Mengen im Luftverkehr [Re: Kalle]
gefahrgutbaer Online   content

Profi

Registriert: 11.01.2016
Beiträge: 127
Ort: Remscheid
Moin moin,
Original geschrieben von: Kalle

Bei begrenzten Mengen sind die Gefahren von außen nicht zu erkennen, vielleicht nehmen die Airlines sie deshalb so ungern mit.


Bei einer Beförderung von in begrenzten Mengen verpackten gefährlichen Gütern müssen in der Luftfracht auf jedem Versandstück zum einen die Markierung für begrenzte Mengen (die mit dem "Y") und zum anderen das Gefahrgutkennzeichen, entsprechend der verpackten Gefahrgutklasse, angebracht werden.

Gruß
Markus

[zum Seitenanfang]
#24483 - 27.02.2018 10:27 Re: Versand begrenter Mengen im Luftverkehr [Re: Kalle]
DJSMP Offline
Meister aller Klassen

Registriert: 06.12.2004
Beiträge: 729
Ort: Sachsen
Original geschrieben von: Kalle
Hallo,
Bei begrenzten Mengen sind die Gefahren von außen nicht zu erkennen, vielleicht nehmen die Airlines sie deshalb so ungern mit.


Diese Aussage habe ich auch nicht verstanden. Bei Straßen- und Seeverkehr mag das so sein. Aber im Luftverkehr muss die komplette Markierung und Kennzeichnung am Versandstück angebracht sein PLUS die Markierung für begrenzte Mengen (LQ-Raute mit oder ohne Y).

[zum Seitenanfang]

Moderator:  UHeins 
Suche

Aktuell wird diskutiert
24 Std Notfallnummer
von gefahrgutbaer
21.09.2018 14:51
BAM GGR 002
von wscheffler
21.09.2018 14:07
Tankcode
von Gerald
21.09.2018 13:44
Produkttipps


Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Impressum | Datenschutz