Gefahrgut-Foren von
 
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Krankenhausern #25069
11.07.2018 09:04
11.07.2018 09:04
Registriert: May 2018
Beiträge: 6
İstanbul
T
tmgd Offline OP
Einsteiger
tmgd  Offline OP
Einsteiger
T

Registriert: May 2018
Beiträge: 6
İstanbul
Welche UN Nummern werden verwendet, um in Krankenhäusern anfallende gefahrliche Abfälle zu transportieren?

Ist es alle Abfälle entstehen könnte man UN 3291, UN 3291, dass es besondere Bestimmungen für Artikel 565 bestimmt.

Bitte geben Sie Ihre Meinung dazu an.

Re: Krankenhausern [Re: tmgd] #25070
11.07.2018 09:40
11.07.2018 09:40
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 534
Bayern
M
M.A.T. Online
Meister aller Klassen
M.A.T.  Online
Meister aller Klassen
M

Registriert: Jul 2011
Beiträge: 534
Bayern
Hallo, tmgd
das hängt wohl davon ab, was in den Abfällen drin ist. Sicher nicht nur Kl. 6.2
Gruß
M.A.T.

Re: Krankenhausern [Re: tmgd] #25075
13.07.2018 06:19
13.07.2018 06:19
Registriert: Feb 2014
Beiträge: 36
Breisach (Baden-Württemberg/De...
C
cmkurier Offline
Spezi
cmkurier  Offline
Spezi
C

Registriert: Feb 2014
Beiträge: 36
Breisach (Baden-Württemberg/De...
Hallo,

um das nicht nur Klasse 6.2 von MAT zu erweitern, ein paar Abfälle, die in Krankenhäusern zu finden ist und bei denen eine Klassifizierung zu prüfen ist. Normalerweise überlässt man diese Arbeit dem Entsorger...

Chemikalien die häufig in Krankenhäusern bzw. deren Laboren zu finden sind:
Säuren, Laugen, halogenierte Lösemittel, sonstige Lösemittel,
anorganische Laborchemikalien, einschließlich Diagnostikarestmengen,
organische Laborchemikalien, einschließlich Diagnostikarestmengen,
Fixierbäder, Entwicklerbäder,Desinfektions- und Reinigungsmittelkonzentrate, nicht restentleerte Druckgaspackungen,
Formaldehydlösungen, Atemkalk, halogenorganische Kontrastmittel

Zytostatika bzw. zytotoxische Arzneimittel:
nicht vollständig entleerte Originalbehälter,
verfallene CMR-Arzneimittel in Originalpackungen, Reste an Trockensubstanzen und zerbrochene Tabletten, Spritzenkörper und Infusionsflaschen/-beutel mit deutlich erkennbaren Flüssigkeitsspiegeln bzw. Restinhalten > 20 ml, Infusionssysteme und sonstiges mit Zytostatika kontaminiertes Material (> 20 ml), z. B. Druckentlastungs- und Überleitungssysteme,
durch Freisetzung großer Flüssigkeitsmengen oder Feststoffe bei der Zubereitung oder Anwendung von Zytostatika kontaminiertes Material (z. B. Unterlagen, persönliche Schutzausrüstung), Luftfilter von Sicherheitswerkbänken, die bei der Zubereitung verwendet wurden

Dann finden wir in der Zahnmedizin noch Amalgam, das u. U. auch noch als Gefahrgut klassifiziert werden muss (z. B. Material aus Abscheideanlagen)

Gruß Thomas


Ruhig Blut...kommt sicher an

Moderator  UHeins 

Suche

Aktuell wird diskutiert
SP188 - Definition Ausrüstung
von Udo Freitag. 21.11.2018 15:27
Gefahrgutbeauftragte
r

von M.A.T.. 21.11.2018 08:58
ID 8000 Kartonagen im Landverkehr/LKW?
von Nico. 20.11.2018 18:45
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.2