Gefahrgut-Foren von

 
Optionen
#25192 - 06.08.2018 23:17 Bologna, Italien, Autobahn
M.A.T. Offline
Großmeister

Registriert: 04.07.2011
Beiträge: 471
Ort: Bayern
Scheinbar ungebremst fährt ein Tankzug in den Stau der rechten Spur. Verheerende Folge. Ein kurzes Video vom Unfall hier.
Hoffentlich bleibt es bei einem Toten.
M.A.T.

[zum Seitenanfang]
#25205 - 08.08.2018 16:26 Re: Bologna, Italien, Autobahn [Re: M.A.T.]
Claudi Offline
Meister aller Klassen

Registriert: 08.08.2003
Beiträge: 516
Ort: NRW
Ungewöhnlich, dass es scheinbar direkt nach dem Aufprall des Tankwagens auf den vor ihm am Stauende stehenden LKW einen recht heftig aussehenden Brand gab. Da explodiert doch etwas vor dem Tankwagen? Wäre interessant zu erfahren, was der LKW, auf den aufgefahren wurde, geladen hatte. Ohne den heftigen Brand wäre der Tankwagen nicht explodiert.

[zum Seitenanfang]
#25207 - 08.08.2018 17:03 Re: Bologna, Italien, Autobahn [Re: Claudi]
M.A.T. Offline
Großmeister

Registriert: 04.07.2011
Beiträge: 471
Ort: Bayern
Ich vermute, das waren die Sprittanks des vorderen Fahrzeugs. Es schien von unten raus zu kommen.
M.A.T.

[zum Seitenanfang]
#25215 - 09.08.2018 12:00 Re: Bologna, Italien, Autobahn [Re: M.A.T.]
Claudi Offline
Meister aller Klassen

Registriert: 08.08.2003
Beiträge: 516
Ort: NRW
Aber normalerweise sind doch LKW-Tanks eher an der Fahrzeugseite und Diesel brennt nicht so schnell (oder sollte das heiße Wetter gerade mit dran schuld sein?).

[zum Seitenanfang]
#25228 - 09.08.2018 22:42 Re: Bologna, Italien, Autobahn [Re: Claudi]
Gerald Offline
Held der Gefahrgutwelt

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 1673
Ort: 97332 Volkach
Hallo Claudi,
wir sollten erst einmal den Ermittlern die Zeit geben, um die Ursache zu finden!

Antwort auf:
nd Diesel brennt nicht so schnell


Das stimmt nicht ganz, und zwar wenn der Diesel als Sprühnebel austritt, dann sieht die Sache ganz anders aus.

Leider war das z.B. eine Ursache bei den Auffahrunfall eines Omnibusses auf Tankfahrzeug 1985 bei Langenbruck mit 20 Toten (Angehörige einer britischen Militärkapelle) und das Busunglück auf A9 in Oberfranken August 2017 war wohl auch ein Faktor der Austritt von Diesel als Sprühnebel.
_________________________
Gruss aus Unterfranken Gerald

[zum Seitenanfang]
#25233 - 10.08.2018 07:43 Re: Bologna, Italien, Autobahn [Re: M.A.T.]
Claudi Offline
Meister aller Klassen

Registriert: 08.08.2003
Beiträge: 516
Ort: NRW
Ist mir bewusst - Diesel versprüht brennt gut. Diesel erwärmt (heißer Asphalt? erwärmt durch Sonne?) brennt gut.

Ich bin gespannt, was ermittelt wird.

Erschreckend sind übrigens manche Userkommentare auf Nachrichtenseiten, die direkt auf das schlimme Gefahrgut schimpfen, mehr Vorschriften (wenn die wüssten...) fordern oder eine Verlagerung auf die Schiene (haben wir ja in Deutschland zumindest schon lange). Wenn aber nun die Tankstelle keinen Gleisanschluss hat ( ;-) ) und da der Sprit alle wäre, dann wäre das natürlich auch wieder ein Skandal.

[zum Seitenanfang]
#25240 - 10.08.2018 20:41 Re: Bologna, Italien, Autobahn [Re: Claudi]
Gerald Offline
Held der Gefahrgutwelt

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 1673
Ort: 97332 Volkach
Hallo Claudi,

Antwort auf:
die direkt auf das schlimme Gefahrgut schimpfen, mehr Vorschriften (wenn die wüssten...) fordern oder eine Verlagerung auf die Schiene (haben wir ja in Deutschland zumindest schon lange)


Da kann ich Dir nur recht geben. Ich bin ja nun schon Jahrzehnten in der Gefahrgutausbildung tätig, und da muss ich mir dass in der Ausbildung oft anhören, manchmal auch hier im Forum. Aber ich habe eine Lösung für mich gefunden, ich gehe am Anfang der Ausbildung immer über die Geschichte der Gefahrgutbeförderung.

Im Aufbaukurs Tank verweise ich z.b. auf die „Mineralöl-Verordnung“ von 1883, in welcher von

- Flammpunkt 21° C beibehalten (heute 23°C bei VGII)

- mit Reglungen für Lagerung größerer Mengen

- Anzünden von Feuer und Licht verboten.

In der "Mineralöl Verkehrsverordnung" von 1929 steht im §9 Abs. 3 "Ein Tankwagen darf nicht mehr als 8000 Liter fassen können. ..." Heute steht es im ADR in Absatz 6.8.2.1.20 b) "7500l". Für Saugdrucktankfahrzeuge trifft dies nicht zu!

So bekomme ich die Kurve. Natürlich funktioniert dies auch bei den anderen Kursen nach ADR, und sogar bei den Lehrgängen nach §32 der 1. SprengV.


Bearbeitet von Gerald (10.08.2018 22:22)
_________________________
Gruss aus Unterfranken Gerald

[zum Seitenanfang]
#25241 - 11.08.2018 14:12 Re: Bologna, Italien, Autobahn [Re: Claudi]
M.A.T. Offline
Großmeister

Registriert: 04.07.2011
Beiträge: 471
Ort: Bayern
Hallo, Claudi
Original geschrieben von: Claudi
Erschreckend sind übrigens manche Userkommentare auf Nachrichtenseiten, die direkt auf das schlimme Gefahrgut schimpfen, mehr Vorschriften (wenn die wüssten...) fordern oder eine Verlagerung auf die Schiene (haben wir ja in Deutschland zumindest schon lange). Wenn aber nun die Tankstelle keinen Gleisanschluss hat ( ;-) ) und da der Sprit alle wäre, dann wäre das natürlich auch wieder ein Skandal.


Da fällt mir eine Aussage eine BT-Abgeordneten ein, ich glaube nach dem Oostzee-Unglück mit Epichlorhydrin, es müsse jetzt "endlich" ein internationales Übereinkommen geben zu diesen gefährlichen Gütern.

Schon damals dachte ich: kein Kommentar.
M.A.T.

[zum Seitenanfang]

Suche

Aktuell wird diskutiert
Transport von CO2 Flaschen
von Gerald
Gestern um 20:47
Verpackungscode
von Kay Schmauder
Gestern um 15:24
Ausnahme 18
von Kay Schmauder
Gestern um 15:13
Produkttipps


Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Impressum | Datenschutz