Gefahrgut-Foren.de
 
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Ein Gefahrgutbeauftragter, der neu ist ! #27941 09.12.2019 12:21
Registriert: Dec 2019
Beiträge: 3
K
Kammi Offline OP
Einsteiger
OP Offline
Einsteiger
K
Registriert: Dec 2019
Beiträge: 3
Hallo liebe Gemeinde,

ich bin völlig neu in der Materie und habe gerade erst die Prüfung zum Gefahrgutbeauftragten bestanden. Da die Schulung sehr trocken war und alles nur runter gewälzt wurde, weiß ich nun nicht, was ich eigentlich tun soll.

Meine Firma fragt mich jetzt natürlich was unsere Aufgaben sind usw.

Ich weiß, dass ich überprüfen und beraten muss, aber was eigentlich?

Jahresberichte schreiben etc.

Gibt es hier jemanden, mit dem man mal privat darüber reden könnte bzw. auch mal telefonieren, um den aktuellen Stand mal zu erklären?

Wäre echt sehr hilfreich, viel zu erfahren, weil so etwas wohl auch bei Audits in Firmen wichtig ist.

Freue mich von euch zu hören.

LG Kammi

Re: Ein Gefahrgutbeauftragter, der neu ist ! [Re: Kammi] #27942 09.12.2019 13:43
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 1,884
Gerald Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 1,884
Hallo Kammi,
klar ist jeder Anfang schwer, aber hier im Forum bist Du gut aufgehoben.

Hier findest Du Merkblätter für Gefahrgutbeauftragte, welche Dir bestimmt weiter helfen.


Gruss aus Unterfranken

Gerald
Re: Ein Gefahrgutbeauftragter, der neu ist ! [Re: Gerald] #27946 09.12.2019 18:37
Registriert: Dec 2019
Beiträge: 3
K
Kammi Offline OP
Einsteiger
OP Offline
Einsteiger
K
Registriert: Dec 2019
Beiträge: 3
Hi Gerald,

die Merkblätter hab ich bereits schon gefunden gehabt und auch herunter geladen. Wenn man sich als Anfänger z.b. den Jahresbericht oder das Überprüfungsmuster anschaut, sehe ich als Anfänger nichts, weil ich aktuell noch gar keine Ahnung habe, was ich überhaupt tun muss.

Ich habe morgen meinen ersten Rundgang in der Firma, wo mir sämtliche Gefahrstoffe und evtl. Gefahrgut gezeigt wird.

Danach habe ich erstmal ein Bild, womit ich es überhaupt zu tun habe.

Des Weiteren bin ich Hauptberuflich aktuell für das Leergutmanagement zuständig und ich hatte noch nie mit Gefahrgut bzw. Gefahrstoff zu tun.

Ich soll den Gefahrgutbeauftragten quasi nebenbei machen. Ich weiß noch nichtmal, ob man sich für diese Qualifikation einen extra Bonus geben lassen sollte, weil dieses Thema noch gar nicht im Raum stand.

Gut ich bin jetzt Gefahrgutbeauftragter, aber wieviel Zeit wird mich das pro Woche / Monat kosten, da ich mit meinem eigentlichen Job voll ausgelastet bin.

Re: Ein Gefahrgutbeauftragter, der neu ist ! [Re: Kammi] #27947 09.12.2019 19:05
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 1,884
Gerald Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 1,884
Hallo Kammi,
in der Firma muss ja was vorhanden sein. Oder fängst Du bei Null an. Dann wird es schwierig, da Du ersteinmal ein System aufbauen musst, wo hervorgeht, wer hat welche Funktion z.B. als beauftragte Person bzw. sonstige Person nach §9 Absatz 2 OwiG bzw. RSEB 1-22.

Manchmal ist es nicht schlecht, wenn man einen Basiskurs besucht, denn da erfährt vielleicht mehr Hindergrundinformationen, was z.b. die einzelnen Klassen u.ä. betrifft. Vor allen Dingen, wenn man neu in diesem Geschäft ist.

Aber auch der Chef hat nach der GbV §9 Pflichten!

Antwort auf
Ich weiß noch nichtmal, ob man sich für diese Qualifikation einen extra Bonus geben lassen sollte,


Na, ohne einen extra Bonus würde ich dass gar nicht erst beginnen.

Deine Pflichten selbst stehen ja im §8 GbV (hier gibt es auch einen Verweis auf das ADR unterabschnitt 1.8.3.3, ich denke mal, dass hast Du auf dem Lehrgang gelernt. Also gehe diese Punkt für Punkt durch, und Du wirst sehen, welche für Dich in der Firma in Frage kommen.


Gruss aus Unterfranken

Gerald
Re: Ein Gefahrgutbeauftragter, der neu ist ! [Re: Gerald] #27948 09.12.2019 19:21
Registriert: Dec 2019
Beiträge: 3
K
Kammi Offline OP
Einsteiger
OP Offline
Einsteiger
K
Registriert: Dec 2019
Beiträge: 3
Hi,

also was ich aktuell weiß ist, dass es Datenblätter für unsere Gefahrstoffe gibt und eine Excel Liste wo alles eingetragen alles eingetragen wurde.
Aber keine Klassen und UN Nummern hinterlegt.
Also ich denke mal, dass ich ca. von 0 anfange.

Ich würde mich morgen nochmal melden, wenn ich den Rundgang gemacht habe. Vielleicht ist ja das meiste freigestellt.

Re: Ein Gefahrgutbeauftragter, der neu ist ! [Re: Kammi] #27951 10.12.2019 10:19
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 837
M
M.A.T. Offline
Meister aller Klassen
Offline
Meister aller Klassen
M
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 837
Ursprünglich geschrieben von: Kammi
Wäre echt sehr hilfreich, viel zu erfahren, weil so etwas wohl auch bei Audits in Firmen wichtig ist.
Freue mich von euch zu hören.
LG Kammi

Hallo und willkommen

Rein aus der praktischen Seite: es gibt einiges an Hinweisen und Literatur dazu. Einfach mal im Netz stöbern.

Wenn die Schulung einigermaßen praxisnah war sollte prinzipiell klar sein, was die Aufgaben sind. Konkret regelt sich das nach dem Arbeitsvertrag und der betrieblichen schriftlichen Bestellung! Ohne die bleibt es beim Nebelstochern. Interessant auch, daß Ihr Betrieb offensichtlich jetzt erst einen Gb bestellt - darf man fragen, warum? Die Pflicht gibt es seit 1989! Falls auf behördliche Anordnungen wäre interessant, welcher Fall dem zugrunde liegt. Das wiese dann auf Schwachstellen hin. Der Zeitaufwand für die Bestandsaufnahme kann erheblich sein - mit Geschäftsführung abklären, wenn das ein Nebenjob sein soll!

Was in jedem Fall sinnvoll ist:
1. Abklären, wer für welche Gefahrgut-Tätigkeiten verantwortlich ist. Klassifizierung, Verpackung, Versandvorbereitung, Unfallmaßnahmen.
2. Erfassen, welche Gefahrgüter (nicht Gefahrstoffe, obwohl da viel Überschneidung ist) vorkommen. Die Klassifizierungsangaben ergeben sich aus den Beförderungspapieren, Lieferscheinen, Etikettierungen der Gebinde oder SDB. Bei Verdachtsfällen (Gefahrstoffkennzeichnung, WGK, andere Warnsymbole) beim Lieferanten schriftlich klären.
3. Erfassen, wie die GG rausgehen. Damit wird erst sichtbar, welche Mengen betroffen sind, und welche Möglichkeiten zur Disposition bestehen.
4. Welche VT sind betroffen?
5. Gab es Zwischenfälle, und Auswertungen nach den Schwachstellen?

Das mal als Einstieg.
Viel Erfolg!
M.A.T.



Moderator  urainer 

Suche

Aktuell wird diskutiert
Luftfracht-Schulunge
n: "Competency Based Training"

von Floridacargocat - 18.01.2020 05:13
StVO Zeichen 261 + LQ > 8 to
von Winklhofer - 17.01.2020 17:35
UN 38.3 bei Weiterversand
von Hazardous - 17.01.2020 15:48
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3