Gefahrgut-Foren.de
 
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Transportbox für Gefahrgut #28962 26.05.2020 16:56
Registriert: Feb 2020
Beiträge: 3
N
nistolli Offline OP
Einsteiger
OP Offline
Einsteiger
N
Registriert: Feb 2020
Beiträge: 3
Hallo zusammen,

ich möchte gerne unsere Transporter(Sprinter) die auch Gefahrgüter in sehr geringen Maße transportieren, mit einer Art "Gefahrgut-Transportbox" ausstatten. Die Gefahrgüter sind vom Versender schon gut Umverpackt und gekennzeichnet.
Im Prinzip ist die Transportbox noch der Gürtel zum Hosenträger für kleinere Pakete , bis ca. Schukartongröße. Daher hatte ich an eine grossen Mörtelkasten gedacht, Rechteckig aus dem Baumarkt, diesen dazu beschriften auf den Längsseiten mit :

#Transportbox Gefahrgut#

-Umverpackung-

#nicht für beschädigtes Gefahrgut geeignet#

spricht hier etwas dagegen, oder muss ich noch weiteres beachten ?

Re: Transportbox für Gefahrgut [Re: nistolli] #28963 26.05.2020 17:51
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,010
Gerald Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,010
Hallo,
wenn Du die Transportbox als Umverpackung nutzt, dann ist den Abschnitt 5.1.2 einzuhalten!

Aber sieh Dir noch mal den Unterabschnitt 5.1.2.1 a) im Bezug der Sichtbarkeit an, denn würdest Du z.B. eine Gitterbox nehmen, dann brauchst Du nicht alle Unterabschnitte aus Abschnitt 5.1.2 beachten.




Gruss aus Unterfranken

Gerald
Re: Transportbox für Gefahrgut [Re: Gerald] #28969 29.05.2020 08:54
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 647
Claudi Offline
Meister aller Klassen
Offline
Meister aller Klassen
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 647
An für sich eine gute Idee aber:

Wie Gerald schon schrieb: wenn du die versandfertigen Versandstücke (ob das jetzt zusammengesetzte Verpackungen oder Umverpackungen sind, ist egal), nochmal irgendwo hinein packst, kann diese neue Box zur Umverpackung werden und es muss gekennzeichnet werden, wenn nicht alles einwandfrei von außen sichtbar ist.
Gerade bei Größe Schuhkarton hast du ganz schnell innen unten liegende Kartons verdeckt durch andere Pakete...

Falls es z. B. nur LQ-Versandstücke sind, kannst du die deine Transportbox mit Umverpackung, 2x Ausrichtungspfeilen und LQ-Raute bekleben. Die LQ-Raute sollte abnehmbar/ abdeckbar sein, wenn die Box leer ist.
Bei anderem als LQ-Gefahrgut wird das schon zu aufwendig mit der Kennzeichnung.

Du könntest durchsichtige Plastikboxen nehmen, aber auch da können unten innen schnell Kartons verdeckt werden.

Außerdem musst du diese Boxen auch jeweils noch auf dem Fahrzeug sichern sowie die Versandstücke/ Kartons in der Box, wenn diese nicht komplett gefüllt ist bzw. beim Ausfahren der Pakete langsam geleert wird und so Lücken entstehen. Ggf. Polstermaterial wie Polsterfolie, Schaumstoffstücke, Papier mitnehmen?

Bei einer Gitterbox wäre die Frage: ist die GiBo ein Ladungssicherungsmittel oder eine Umverpackung, bei der Kennzeichen ggf. verdeckt werden (durch Gitterstruktur/ kleine Pakete unten innen), die dann außen zusätzlich gekennzeichnet werden muss. Wohl letzteres, denn das ist nicht viel anders als eine Palette mit Wickelfolie.

Wie wäre es stattdessen mit einem Ladungssicherungsnetz? Ja, ist nicht so bequem beim Entladen einzelner Pakete, aber Ladungssicherung im Paketbereich ist nie schnell und einfach.
Da so ein Netz Ladungssicherungsmittel und keine Umverpackung ist, hast du keine Kennzeichnungsprobleme.


Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
Handwerkerregelung vs. Verkaufsfahrzeug
von Michael - 15.07.2020 08:59
1.4S und LQ / MP23 oder 4.1.10.1?
von Lutti - 15.07.2020 08:54
Rücktransport verunreinigter IBC's
von mike - 14.07.2020 18:08
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3