Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Container auf BAB verloren #32707 16.06.2022 13:04
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,369
Gerald Offline OP
Held der Gefahrgutwelt
OP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,369
Hallo,
ein Lastwagen verliert auf dem Weg von der A565 auf die A555 seinen Container mit Granulat, ja das sind nun mal die physikalischen Gesetze, wenn man keine oder eine schlechte Ladungssicherung macht. Mehr unter hier, ist auch ein schönes Bild für die Ausbildung!!!


Gruss aus Unterfranken

Gerald
Re: Container auf BAB verloren [Re: Gerald] #32708 16.06.2022 19:39
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,431
M.A.T. Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,431
Danke, Gerald,
der ist gut! Und das schon in der Auffahrt!
Die Schlußfolgerung der Ordnungshüter hört sich richtig wahrscheinlich an.
Frage: bekommt man einen Container ohne Twistlocks auf den Auflieger?

Gruß aus dem Feiertag
M.A.T.

Re: Container auf BAB verloren [Re: M.A.T.] #32709 16.06.2022 20:09
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,369
Gerald Offline OP
Held der Gefahrgutwelt
OP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,369
Hall0 M.A.T.
Antwort auf
bekommt man einen Container ohne Twistlocks auf den Auflieger?


Mit einem Kran geht das schon, nur muss er die richtige Größe haben um diese Last anzuheben.


Gruss aus Unterfranken

Gerald
Re: Container auf BAB verloren [Re: Gerald] #32713 17.06.2022 08:09
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,020
Claudi Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,020
Draufkommen ist nicht das Problem, Kran, Reachstaker etc. können so einen Container überall hinstellen. Nur ohne geschlossene Twistlocks bleibt der Container nicht zwingend da stehen...

Wenn eine Firma einen Container schon auf ein nicht für Container geeignetes Fahrzeug verladen würde: Wahnsinn.
Wenn eine Firma nicht LaSi nicht kontrolliert (also hier: "Pilze" vorhanden und geschlossen): schlechte Orga, schlechte Schulung. Fahrer können das mal vergessen (schlecht, aber menschlich), deswegen 4-Augen-Prinzip- das hat hier wohl gefehlt.

Re: Container auf BAB verloren [Re: Gerald] #32714 17.06.2022 09:25
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,431
M.A.T. Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,431
Hallo, Gerald,
ich fragte natürlich rhetorisch! Was ich nicht verstehe ist, wie die Kiste bis zu dieser Auffahrt drauf stehen bleiben konnte. Aber vielleicht war sie ja erst wenige Minuten vorher aufgeladen worden. Selbst wenn er nur auf die Locks draufgesetzt worden ist, dürfte er in der Kurve nicht gerade runterrutschen, sondern hätte kippen müssen. Ist er aber nicht. Bei einer so glatten Straße kann er nicht aus vier Locks "raushüpfen".
Jedenfalls ein wunderbares Beispiel für die beliebte Frage: ist so schwer, das bewegt sich nicht.
Vielen Dank nochmals für den Link und Gruß.
M.A.T.

Zuletzt bearbeitet von M.A.T.; 17.06.2022 11:06. Bearbeitungsgrund: Nachtrag wg. Locks.
Re: Container auf BAB verloren [Re: M.A.T.] #32717 17.06.2022 10:48
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,020
Claudi Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,020
Vermutlich wirklich erst der Beginn der Reise, bisher geringere Geschwindigkeiten bzw. Fahrt nur auf gerader Strecke. Aufgrund von Kenntnissen der Gegebenheiten vor Ort dürfte das die erste Kurve gewesen sein, wo man als LKW mit >50km/h fahren kann, sofern der Verkehr nicht dicht ist und da hat der Container sich einfach mal, träge wie er ist, dafür entschieden, die Kurvenfahrt nicht mitzumachen, sondern sich weiter geradeaus zu bewegen.
Wenn man auf dem Foto bei t-online die Ausrichtung des Containers betrachtet, ist der noch in einer Linie mit der Fahrspur hinter ihm, während die SZM sich um die Kurve bewegt hat.

Re: Container auf BAB verloren [Re: M.A.T.] #32718 17.06.2022 13:58
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,369
Gerald Offline OP
Held der Gefahrgutwelt
OP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,369
Hallo,
Antwort auf
Was ich nicht verstehe ist, wie die Kiste bis zu dieser Auffahrt drauf stehen bleiben konnte.


Also soll schnell verschieb sich der Container vielleicht nicht, kommt auf die Strecke und das Fahrverhalten des Fahrzeugführers an, aber wenn man von der A565 auf die A555 wechselt, und dabei die Geschwindigkeit nicht beachtet, dann passiert sowas schon.

Da ja in Deutschland bei der Beförderung in einem Silofahrzeug der Basiskurs reicht, und ich dann bei der Schulung die Teilnehmer frage. Mit welcher Geschwindigkeit kann man eine ganz normale Autobahnabfahrt abfahren? Dann sagen die meisten, na so mit 30 bis 50 km/h, mancher gibt noch einen größeren Wert an.

Am 18.05.2007 kippte ein Tankfahrzeug mit Krankenhausabfällen bei der Auffahrt auf die A 45 bei Castro-Rauxel um, die Feuerwehr durfte den Inhalt dann in 200 L Plastikfässer umladen, das hat ihnen bestimmt keinen Spaß gemacht, da unter Vollschutz. Und so könnte ich noch auf weitere Beispiele verweisen. Mein Rechner ist da sehr gut bestückt!

Auch muss ich sagen, das ich in der Zwischenzeit gelernt habe, das so mancher Fahrer Sacher fertig bringt, an welche ich nie geglaubt hätte. Denn ich hatte auch den LKw-Führerschein, aber auf Grund meines Alters habe ich ihn ablaufen lassen.

Und denke nur mal an die Unfälle mit flüssigen Metalle mit den Tiegelfahrzeuge (VC3) am

- 17.11.2014 Lkw mit flüssigem Aluminium von der Fahrbahn abgekommen
- 16.08.2015 flüssiges Aluminium setzt A1 nach Unfall mit Tiegelfahrzeug in Brand und
- 27.02.2018 flüssiges Aluminium setzt A38 nach Unfall mit Tiegelfahrzeug in Brand.

Das ist nur eine kleine Auswahl. Aber es führte dazu, das in Deutschland Fahrzeugführer, welche sollche Tiegelfahrzeuge lenken, eine Schulungsbescheinigung für den Aufbaukurs Tank oder eine ergänzende Einweisung durch eine fachkundige Person benötigen, eigentlich schon ab 30.06.2018 über die RSEB Anl.12 Ziffer 4.9 und seit 2021 über die GGVSEB in § 36b Beförderung erwärmter flüssiger und fester Stoffe bzw. Anlage 3. Nur im Aufbaukurs Tank rede ich über diese Fahrzeuge vielleicht 5 min!


Gruss aus Unterfranken

Gerald
Re: Container auf BAB verloren [Re: Gerald] #32722 17.06.2022 17:03
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,431
M.A.T. Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,431
Hallo, Gerald,
daß auch Stückgutfahrer das Wissen um Schwallwirkung haben müssen sehe ich genauso. Allerdings halte ich diese nationale Verpflichtung für Kanonen auf Spatzen. Und bei Granulat halte ich es für ausgeschlossen, daß hier eine Schwallwirkung die Ursache war - nicht nur, weil die Locks genau diese Auswirkung verhindert hätten, sondern weil die Beschleunigungen und -zeiten ganz andere als in der Seefahrt sind. Dort sind granulare Massengüter ja tatsächlich ein Problem (Unsere Ausbilder sagten dazu: je runder desto rutsch). Außerdem wäre die Kiste dann umgekippt - sie ist aber, wie man auf dem Bild sieht, gerutscht. Und damit ist das ein normales Lasi-Problem.
Mal gucken, was man weiters darüber hört.
Schönes WE Ihnen und Gruß
M.A.T.

Re: Container auf BAB verloren [Re: M.A.T.] #32725 19.06.2022 13:27
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,369
Gerald Offline OP
Held der Gefahrgutwelt
OP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,369
Hallo M.A.T.,
der Container wurde mit Hilfe eines Kranes aufgestellt, nur hat das natürlich eine Weile gedauert und der Stau war nicht ohne siehe.

Auf Grund der Tatsache das man mit dem Basiskurs auch Silofahrzeuge, welche keine Zulassung als Tankfahrzeug haben, erkläre ich schon in meiner Ausbildung den Teilnehmern, das Rieselverhalten, welches bei solchen Stoffen wirkt.

Das hier wohl ein Lasi-Problem vorlag ist möglich, aber auch könnte auf Grund der Belastung eine Halterung gebrochen sein. Aber da sollte man nicht spekulieren und die entsprechende Untersuchung abwarten.

Vor allen Dingen dürfte interessant sein, mit welcher Geschwindigkeit hat der Fahrzeugführe diesen Wechsel von der A565 auf die A555 vollzogen. Hier wirken schon mal die Flieh- bsw. Zentrifugalkräfte, welche nicht unterschätzt werden sollten. Und so mancher Fahrzeugführer ist der Meinung, dass das Gewicht der Ladung eine Sicherung nicht notwendig macht, was natürlich ein Irrglaube ist!!!


Gruss aus Unterfranken

Gerald
Re: Container auf BAB verloren [Re: Gerald] #32727 19.06.2022 15:53
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,431
M.A.T. Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,431
Hallo, Gerald,

Ursprünglich geschrieben von: Gerald
Hallo M.A.T.,
der Container wurde mit Hilfe eines Kranes aufgestellt, nur hat das natürlich eine Weile gedauert und der Stau war nicht ohne...
Und so mancher Fahrzeugführer ist der Meinung, dass das Gewicht der Ladung eine Sicherung nicht notwendig macht, was natürlich ein Irrglaube ist!!!


Danke für diese Info. Dann sieht es natürlich anders aus als ich nach dem früheren Bild vermutet hatte. Materialfehler, Lock nicht verriegelt, die Geschwindigkeit natürlich in jedem Fall.
Interessant, daß Sie in den Kursen auch die irrige "so schwer..."-Annahme hören.

Schöner Gruß und erträgliche Temperaturen Ihnen!

M.A.T.


Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
Schwefelsäure
von M.A.T. - 01.07.2022 16:15
GB-Zulassungen
von M.A.T. - 01.07.2022 13:06
Digitales Beförderungspapier
von Gerald - 30.06.2022 12:22
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz | Datenschutz-Einstellungen
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3