Gefahrgut-Foren von
 
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Seite 1 von 2 1 2
GESUCHT : Natriumhydroxid/ Kaliumhydroxid /-Lösung #3386
08.11.2005 10:00
08.11.2005 10:00
Registriert: Nov 2005
Beiträge: 28
Wiernsheim, Baden Württemberg
Peter Müller Offline OP
Spezi
Peter Müller  Offline OP
Spezi

Registriert: Nov 2005
Beiträge: 28
Wiernsheim, Baden Württemberg
Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

wir betreiben als Entsorgungsfachbetrieb eine eigene Behandlungsanlage für wässrige Abfälle ( Säuren, Laugen, Galvanische Bäder, Metallsalzlösungen ...)
Leider haben wir bei den Abfällen immer einen deutlichen Überschuss an Säuren und sauren Lösungen.
Deshalb sind wir sehr interessiert an Laugen/Alkalien ( Natriumhydroxid / Kaliumhydroxid ) flüssig oder fest ( aber gut löslich )aus Fehlchargen oder verschmutzt / gebraucht.
Ware mit geringer Verschmutzung, Verfärbungen oder Abweichenden Konzentrationen übernehmen wir bei Freier Anlieferung in 75223 Niefern-Öschelbronn (BW) KOSTENLOS.
Wir können die Ware wahlweise als PRODUKT oder als ABFALL übernehmen.
Bitte fragen Sie uns.

Peter Müller

Peter.Mueller@Geltz.com

GELTZ UMWELTTECHNOLOGIE GMBH
Brühlstr. 32
75223 Niefern-Öschelbronn
www.geltz.com
Tel 07233-9421-62
Fax 07233-9421-27


Re: GESUCHT : Natriumhydroxid/ Kaliumhydroxid /-Lösung [Re: Peter Müller] #3387
09.11.2005 12:04
09.11.2005 12:04
Registriert: Feb 2004
Beiträge: 80
Bayern
Ritchie Offline
Vollmitglied
Ritchie  Offline
Vollmitglied

Registriert: Feb 2004
Beiträge: 80
Bayern
Hallo,

nehmen Sie aus Salpetersäure unterschiedlicher Konzentrationen?

Gruß
R.

Re: GESUCHT : Natriumhydroxid/ Kaliumhydroxid /-Lösung [Re: Ritchie] #3388
09.11.2005 14:40
09.11.2005 14:40
Registriert: Nov 2005
Beiträge: 28
Wiernsheim, Baden Württemberg
Peter Müller Offline OP
Spezi
Peter Müller  Offline OP
Spezi

Registriert: Nov 2005
Beiträge: 28
Wiernsheim, Baden Württemberg
Hallo Ritchie,

ja- wir nehmen natürlich Salpetersäure ( verschiedene Konzentrationen )zur Entsorgung an.

Auch jeden anderen Sonderabfall, der NICHT Explosiv, Radioaktiv oder Ansteckungsgefährlich ist-

Für mehr Werbung möchte ich dieses Forum nicht "missbrauchen" !

Sie haben ja meine Mail-Adresse, ich freue mich über Ihre Anfragen !

Folgende Informationen benötige ich von Ihnen :
- wie gross ist die Menge ?
- handelt es sich um "pure" Salpetersäure, oder wurde sie zum Beizen o.ä. verwendet ?
- haben Sie die Säure bereits in UN-zugelassenen Verpackungen gelagert ?

Viele Grüsse
Peter

Re: GESUCHT : Natriumhydroxid/ Kaliumhydroxid /-Lösung [Re: Peter Müller] #3389
04.12.2005 10:06
04.12.2005 10:06
Registriert: Jan 2005
Beiträge: 71
Ziemetshausen
Markus Ungethüm Offline
Vollmitglied
Markus Ungethüm  Offline
Vollmitglied

Registriert: Jan 2005
Beiträge: 71
Ziemetshausen
Hallo Peter!

Natriumhydroxidlösung entsteht unter anderem als Abfallprodukt in Chlorelektrolyseanlagen, die z.B. in öffentlichen Frei- und Hallenbädern im Einsatz sind. Eine entsprechende Anfrage bei deren Betreibern (und / oder Zulieferern) könnte sich lohnen.

Grüßle,

Markus

Re: GESUCHT : Natriumhydroxid/ Kaliumhydroxid /-Lösung [Re: Markus Ungethüm] #3390
04.12.2005 15:57
04.12.2005 15:57
Registriert: Nov 2005
Beiträge: 28
Wiernsheim, Baden Württemberg
Peter Müller Offline OP
Spezi
Peter Müller  Offline OP
Spezi

Registriert: Nov 2005
Beiträge: 28
Wiernsheim, Baden Württemberg
Hallo Markus,

danke für Deinen Tip !

Es ist richtig, das bei der Herstellung von Chlorgas Natriumhydroxidlösung als "Abfall" entsteht. Allerdings geschieht das in großtechnischen Produktionsanlagen.
Die Natronlauge die bei diesem Verfahren anfällt, wird den technischen Anforderungen entsprechend eingestellt und in grossen Mengen als PRODUKT vermarktet - nicht als Abfall entsorgt.
Dadurch gibt es am Markt auch eine Wechselwirkung zwischen diesen Produkten : Ist der Bedarf an Chlor rückläufig und die Chlorproduktion wird gedrosselt, verteuert sich die Natronlauge, weil auch davon weniger anfällt.
Die Frei- und Hallenbäder verwenden entweder gasförmiges Chlor, das zur Desinfektion in Wasser eingebracht wird, oder seltener, Chlorbleichlauge
( Natriumhypochloritlösung )die freies Chlor enthält und in kleinen Mengen dem Schwimmbadwasser zugegeben wird.

Viele Grüsse

Peter

Re: GESUCHT : Natriumhydroxid/ Kaliumhydroxid /-Lösung [Re: Peter Müller] #3391
15.12.2005 00:30
15.12.2005 00:30
Registriert: Jan 2005
Beiträge: 71
Ziemetshausen
Markus Ungethüm Offline
Vollmitglied
Markus Ungethüm  Offline
Vollmitglied

Registriert: Jan 2005
Beiträge: 71
Ziemetshausen
servus peter!

ja, natürlich, meistens! ich weiß aber auch, was ich neben chlorgas (1017) und hypochloritlösung (1791) seit jahren an öffentliche bäder liefere, und was ich dort als abfall (!) wieder mitnehme (1824)!
chlorelektrolyse ist längst kein privileg der großtechnik mehr!

grüßle,

markus

Re: GESUCHT : Natriumhydroxid/ Kaliumhydroxid /-Lösung [Re: Markus Ungethüm] #3392
22.12.2005 14:32
22.12.2005 14:32
Registriert: Nov 2005
Beiträge: 28
Wiernsheim, Baden Württemberg
Peter Müller Offline OP
Spezi
Peter Müller  Offline OP
Spezi

Registriert: Nov 2005
Beiträge: 28
Wiernsheim, Baden Württemberg
Hallo Markus,

das ist mir wirklich neu- wieder was dazu gelernt.

Wenn Du ( als Entsorger ? ) aus dieser "Ecke" Natriumhydroxidlösung als Abfall übernimmst, lass mir doch mal ein Muster zukommen.

Vielen Dank im Voraus.

Dir und allen Forum-Mitgliedern wünsche ich eine Frohe besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.

Gruss

Peter

Re: GESUCHT : Natriumhydroxid/ Kaliumhydroxid /-Lösung [Re: Peter Müller] #3393
25.08.2006 12:14
25.08.2006 12:14
Registriert: May 2006
Beiträge: 34
NRW/ Essen
UweM Offline
Spezi
UweM  Offline
Spezi

Registriert: May 2006
Beiträge: 34
NRW/ Essen
Hallo Peter,

würdet ihr auch aus Metallbehältern (ca. 3 kg Inhalt) festes NaOH auslaugen?
Das NaOH wird nur durch Atemluft "verbraucht", d.h. ein Teil der NaOH- Patrone wird durch CO2 zu Natriumcarbonat umgesetzt.
Gruß
Uwe

Re: GESUCHT : Natriumhydroxid/ Kaliumhydroxid /-Lösung [Re: UweM] #3394
13.10.2006 18:06
13.10.2006 18:06
Registriert: Oct 2006
Beiträge: 79
Österreich
AndyG Offline
Vollmitglied
AndyG  Offline
Vollmitglied

Registriert: Oct 2006
Beiträge: 79
Österreich
Hallo Peter,

bei uns fallen in grösseren Mengen Abfall, UN 3266; enthält ~ 20% NaOH verunreinigt mit Hemicellulosen an.

Die Notifizierung von Abfällen ins Ausland lohnt sich aber erst bei entsprechender Abnahme.


Re: GESUCHT : Natriumhydroxid/ Kaliumhydroxid /-Lösung [Re: UweM] #3395
28.11.2006 14:07
28.11.2006 14:07
Registriert: Nov 2005
Beiträge: 28
Wiernsheim, Baden Württemberg
Peter Müller Offline OP
Spezi
Peter Müller  Offline OP
Spezi

Registriert: Nov 2005
Beiträge: 28
Wiernsheim, Baden Württemberg
[color:"blue"] [/color] Hallo Uwe,

sorry, wenn ich mich erst jetzt melde.
Ich war einige Zeit nicht im Forum und habe Deine Nachricht erst gestern gelesen.
In der Zwischenzeit habe ich schon mal abgeklärt, ob wir das Material verwenden könnten.
Wir können auch festes Material verwenden, das lösen wir vor der Anwendung auf.

Folgende Fragen haben sich ergeben :

- Lassen sich die Behälter einfach öffnen / aufschrauben ?

- Ist das NaOH bzw. das Natriumcarbonat trocken und kann problemlos ausgeleert werden ?

- Wie groß ist die Gesamtmenge ?

Wenn die Sache also noch aktuell ist, sind wir interessiert.

Dann wäre ein Behälter als Muster nicht schlecht.

Meine Adresse und Mail findest Du weiter oben.

Viele Grüsse
Peter

Re: GESUCHT : Natriumhydroxid/ Kaliumhydroxid /-Lösung [Re: AndyG] #3396
28.11.2006 14:22
28.11.2006 14:22
Registriert: Nov 2005
Beiträge: 28
Wiernsheim, Baden Württemberg
Peter Müller Offline OP
Spezi
Peter Müller  Offline OP
Spezi

Registriert: Nov 2005
Beiträge: 28
Wiernsheim, Baden Württemberg
Hallo Andy,

sorry, wenn ich mich erst jetzt melde.
Ich war einige Zeit nicht im Forum und habe Deine Nachricht erst gestern gelesen.
Um zu prüfen, ob wir Dein Material verwenden können,
benötige ich eine Probe für unser Labor.
So 1-2 Liter für Analysen und Behandlungsversuche ist ausreichend.

Adresse und Email findest Du weiter oben.

Viel Grüsse
Peter <img src="http://www.gefahrgut-foren.de/ubbthreads/images/graemlins/smile.gif" alt="" />

Re: GESUCHT : Natriumhydroxid/ Kaliumhydroxid /-Lösung [Re: Peter Müller] #3397
19.03.2008 16:55
19.03.2008 16:55
Registriert: Mar 2008
Beiträge: 3
S
SebastianWZV Offline
Einsteiger
SebastianWZV  Offline
Einsteiger
S

Registriert: Mar 2008
Beiträge: 3
Hallo,

holt Ihr auch Natrium- und Kaliumhydroxid-Lösungen ab?Wir sind in Bad Segeberg (Schleswig-Holstein) angesiedelt und hätten nicht die Möglichkeit zu euch zu kommen.

L.G

Re: GESUCHT : Natriumhydroxid/ Kaliumhydroxid /-Lösung [Re: SebastianWZV] #3398
08.05.2009 13:15
08.05.2009 13:15
Registriert: Oct 2002
Beiträge: 3
Odenwald
O
Odenwälder Offline
Einsteiger
Odenwälder  Offline
Einsteiger
O

Registriert: Oct 2002
Beiträge: 3
Odenwald
Empfehle zur Suche die recyclingbörse der IHK
http://www.ihk-recyclingboerse.de/

oder eine Anzeige in der EUWID
http://www.euwid-recycling.de/recyclingboerse.html

Re: GESUCHT : Natriumhydroxid/ Kaliumhydroxid /-Lösung [Re: Odenwälder] #3399
05.06.2009 08:33
05.06.2009 08:33
Registriert: Nov 2005
Beiträge: 28
Wiernsheim, Baden Württemberg
Peter Müller Offline OP
Spezi
Peter Müller  Offline OP
Spezi

Registriert: Nov 2005
Beiträge: 28
Wiernsheim, Baden Württemberg
Hallo Kollege !

Danke für den Tipp.
Die IHK-Börse habe ich schon gekannt, die von EUWID nicht.
Ich habe mich jetzt in beide eingetragen.
Mal sehen ob sich was ergibt.

mfg.
Peter

Seite 1 von 2 1 2

Moderator  UHeins 

Suche

Aktuell wird diskutiert
Welche Papiere?
von earlybird. 14.12.2018 13:33
Verantwortlichkeiten
von aw_. 13.12.2018 11:29
Altöl 130206*
von Der Schwarzwälder. 13.12.2018 10:29
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.2