Startseite

Heute nur Maschine, morgen auch Gefahrgut?

Geschrieben von: Simone Krismayr

Heute nur Maschine, morgen auch Gefahrgut? - 09.05.2019 11:08

Bis Ende 2018 war die Beförderung zahlreicher Gegenstände der UN 3363, die gefährliche Güter enthalten, weitgehend freigestellt. Dies hat sich mit dem ADR 2019 geändert. Somit besteht spätestens nach Ablauf der Übergangsfristen im ADR die Pflicht, solche Maschinen und Geräte nach den neuen Regeln des Abschnittes 2.1.5 zu klassifizieren. Hierbei sind die unterschiedlichen Übergangsfristen der einzelnen Verkehrsträger zu beachten.

Im Praxisseminar „Heute nur Maschine, morgen auch Gefahrgut?“ von ecomed-Storck erläutert Referent Gerald Dünnebier, ob und wie Maschinen und Geräte als Gefahrgut zu deklarieren sind.

Inhalte:
- Wer ist für die Klassifizierung verantwortlich?
- Wie unterscheiden sich „Maschine“, „Gerät“ und „Gegenstände“ voneinander?
- Welche Maschinen und Geräte, welche UN-Nummern sind konkret betroffen/nicht betroffen?
- Wie geht man bei der Klassifizierung vor? (Abgrenzung bei Lithiumbatterien: wann „im Gerät“, wann nicht? Problem Gefahrzettel: bei Multi-Gefahren keine eindeutige Festlegung in der Tabelle A)
- Fallbeispiele, Lösungsansätze

Termine:

25. September 2019 in Ludwigshafen
04. Dezember 2019 in Essen

Weitere Informationen und Anmeldung
© 2019 Gefahrgut-Foren.de