Startseite

CO2 in Beutel Drucklos 5-20L

Geschrieben von: JürgenADRIATA

CO2 in Beutel Drucklos 5-20L - 28.04.2022 12:45

Hallo Zusammen,
wie würdet Ihr einen typischen Gasbeutel der mit 5-20L CO2 gefüllt ist, behandeln? Inhalt Drucklos wie UN3167,UN3168,UN3169. Versendung auf der Straße.
Gefahrgut ja oder nein.
Viele Grüße
Jürgen
Geschrieben von: Claudi

Re: CO2 in Beutel Drucklos 5-20L - 28.04.2022 20:12

Hi,

schau mal in 1.1.3.2 c) ... folgendes unterliegt nicht dem ADR:
Gasen der Gruppen A und O (gemäss Unterabschnitt 2.2.2.1), wenn der Druck des Gases im Gefäss oder Tank bei einer Temperatur von 20 °C höchstens 200 kPa (2 bar) beträgt und das Gas kein verflüssigtes oder tiefgekühlt verflüssigtes Gas ist. Das schliesst jede Art von Gefäss oder Tank ein, z. B.auch Maschinen- und Apparateteile;

Dürfte zutreffen, Freistellung möglich.
Geschrieben von: aw_

Re: CO2 in Beutel Drucklos 5-20L - 29.04.2022 05:18

Bei UN1013 bin ich nicht sicher ob das so einfach geht, da hier Klassifizierungscode 2A zutrifft, also Verflüssigtes Gas, was ja ausgenommen ist.
Jetzt stellt sich die Frage, ob das als Argument reicht oder ob bei der Befreiung die Tatsache gilt, dass der Druck so gering ist, dass das Co2 gasförmig ist und nicht flüssig.
Wer weiss da mehr?
gruss..aw
Geschrieben von: Bergmannsheil

Re: CO2 in Beutel Drucklos 5-20L - 29.04.2022 12:47

Mahlzeit,

das Gas liegt im Gasbeutel (meines Wissens und Erfahrung nach) nicht verflüssigt vor, sondern so, als wenn man einen Plastikbeutel aufbläst. 2 Bar bekommt man mit der Lunge nicht hin. Also Freistellung allein schon aus gesundem Menschenverstand.
Mit 20 Litern bekomme ich auch keine Atmosphäre > 10 Vol% in einem Auto hin, also recht ungefährlich.
© 2022 Gefahrgut-Foren.de