Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Jahresbericht des Gefahrgutbeauftragten #32042 07.02.2022 13:25
Registriert: Jul 2016
Beiträge: 17
F
fireman Offline OP
Mitglied
OP Offline
Mitglied
F
Registriert: Jul 2016
Beiträge: 17
Ich habe eine Frage zum Jahresbericht des Gefahrgutbeauftragten. Ich wurde gefragt, wie die Mengenangaben der Gefahrgüter im Jahresbericht zu erfolgen hat. (Netto oder Brutto). Wir haben mehrere Maschinen 13 Tonnen schwer, mit Heliumgas ca. 200 kg versendet. Das Heliumgas ist in der Maschine implementiert. Muss ich jetzt nur das Gas berechnen oder die gesamte Maschine, die ja eine Einheit bildet.

Re: Jahresbericht des Gefahrgutbeauftragten [Re: fireman] #32044 07.02.2022 14:32
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,341
Gerald Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,341
Hallo,
Antwort auf
Wir haben mehrere Maschinen 13 Tonnen schwer, mit Heliumgas ca. 200 kg versendet.


Es ist die Menge des gefährlichen Stoffes, welche in den Jahresbericht kommt. Und dann gibt es noch Spalten mit bis 5 t; 5 t bis 50 t; 50 t - 1000 t über 1000 t, damit dürfte klar sein, dass man hier nicht bis auf das Gramm angeben muss.

Unter dem Link haten wir schon mal eine ähnliche Frage.

Du findest auch noch Erläuterungen in der RSEB unter Ziffer A-8/3, zwar nicht ganz zu Deiner Frage, aber beachten sollte man das doch.

Antwort auf
Heliumgas ist in der Maschine


Warum nutzt Ihr nicht UN 3538, denn seit ADR 2019 gibt es diese neue UN-Nummer in Verbindung mit Abschnitt 2.1.5???


Gruss aus Unterfranken

Gerald
Re: Jahresbericht des Gefahrgutbeauftragten [Re: Gerald] #32045 07.02.2022 14:38
Registriert: Jul 2016
Beiträge: 17
F
fireman Offline OP
Mitglied
OP Offline
Mitglied
F
Registriert: Jul 2016
Beiträge: 17
Danke für die schnelle Antwort, super....

Re: Jahresbericht des Gefahrgutbeauftragten [Re: Gerald] #32056 09.02.2022 12:42
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,346
DJSMP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,346
Ursprünglich geschrieben von: Gerald
H
Warum nutzt Ihr nicht UN 3538, denn seit ADR 2019 gibt es diese neue UN-Nummer in Verbindung mit Abschnitt 2.1.5???


Es gibt gute Gründe, nicht umzustellen und 2.1.5.1 ADR lässt ausdrücklich (ich verstehe nicht warum) die Deklaration unter dem Stoff, der enthalten ist, zu. IMDG-Code und IATA-DGR haben die gleiche Regel, wenn es um die Einstufung geht. Aber das ist wieder ein anderes Thema, welches in einem separaten Thread (den es schon gibt) besprochen werden sollte. Hier war ja nach dem Jahresbericht die Frage. Wobei die Frage auch nicht hier her in die Gefahrgutfamilie gehört. wink


Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
leere Verpackung gekennzeichnet
von Gerald - 27.05.2022 15:44
GB-Zulassungen
von M.A.T. - 26.05.2022 12:47
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz | Datenschutz-Einstellungen
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3