Gefahrgut-Foren.de
Aktive Themen | Aktive Beiträge | Unbeantwortete Beiträge heute | seit gestern | diese Woche
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: leere Verpackung gekennzeichnet Gerald 27.05.2022 13:44
Hallo,
als erstes mal, beim ADR u.ä. Vorschriften kannst Du das Wort "Logisch" schon mal ausschließen.

Den Unterschied zwischen Gefahrzettel und Großzettel (Placard) hast Du schon mal erkannt, deswegen gibt es im ADR auch zwei unterschiedliche Kapitel, und zwar Kapitel 5.2 und Kapitel 5.3!

Antwort auf
während ich leere Tanks/Container aber nicht mit Kennzeichnung auf die Straße schicken darf.


Hier ist nun mal das Problem mit den ungereinigten, restentleerten und entgasten Einheiten, denn zum Beispiel ein Tankfahrzeug, was nicht gereinigt, restentleert und entgast ist, aber dabei leer (hat nichts mit der Menge im Tank zu tun) ist nun mal gefährlicher als wenn es voll ist. Bei dem Gasluftgemisch was sich noch im Tank befindet, lang der kleinste Funke, und der Tank würde bersten.

Sieh mal unter Absatz 5.3.2.1.7 nach, da findest Du eine Reglung im Bezug der orangefarbene Tafel, und da die orangefarbene Tafel und die Placards eine Einheit bilden, steht eben unter Absatz 5.3.1.1.6 der Hinweis.

Zum Beispiel bei den Versandtsücken stehen zur Kennzeichnung und Bezettelung die Reglungen im Kapitel 5.2. Und nur wenn ich Versandstücke der Klasse 1 und Klasse 7 befördere kommt der Großzettel zur Kennzeichnung der Fahrzeuge zum Einsatz!
16 8,447 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: Limited Quantity Schumpfhaube als Aussenverpackung M.A.T. 27.05.2022 11:29
Ursprünglich geschrieben von: moerser

Da es mittlerweile schon über 2 Jahre her ist, frag ich mal nach, ob es mittlerweile Neuigkeiten zu dem Thema gibt.


Hallo, nach meinem Kenntnisstand gibt es mit ADR 21 und auch 23 zu diesem Punkt keine Änderungen. Es bleibt also bei der Schale, die erforderlich ist. Umschrumpfung alleine ist nicht ausreichend.
Gruß
M.A.T.
18 5,230 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
GB Fernschulung GG-Fahrer M.A.T. 26.05.2022 10:47
Guten Tag,
mit Datum vom 9. Mai 2022 hat das DfT die Zulassung 992 (mein Posting vom 17.10.2021) verlängert. Damit sind die Auffrischungs-Fahrerschulungen (für Theorie und Praxis) ab 1. Juli bis 22. Dezember weiterhin online zulässig. Quelle ist Authorisation No 1007.
Gruß
M.A.T.
26 21,953 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: ADR englishsprachig als Textdokument StefanMUC1 25.05.2022 14:37
Ursprünglich geschrieben von: moerser
Hallo hat jemand Zugriff auf ein englischsprachiges ADR 2021 als Textdokument?

Ich könnte die SV188 und die 5.2.1.9 in englischer Sprache gebrauchen.

Auf der Seite "unece.org" habe ich mir das englischsprachige ADR als geschütztes PDF runter geladen, dort kann ich aber keinen Text rauskopieren.


Hatte gleiches Problem auch mal. Jetzt nochmal gesucht, leider keine Lösung gefunden!
1 106 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: Gb-Jahresbericht - Angabe einzelner Klassen? M.A.T. 25.05.2022 09:40
Hallo, ich sehe das wie die beiden Kollegen.
Gruß
M.A.T.
3 126 Beitrag komplett anzeigen
Fehler IATA-DGR deutsch Springe zu neuen Beiträgen
Re: IATA DGR 2022 Eva 25.05.2022 09:04
Guten Tag ziesel29,

danke für den Hinweis. Den Tippfehler werde ich selbstverständlich korrigieren.

Gute Zeit

Eva Glimsche
12 6,095 Beitrag komplett anzeigen
Fehler IATA-DGR deutsch Springe zu neuen Beiträgen
IATA DGR 2023 Wünsche/Korrekturen Eva 25.05.2022 08:34
Werte Forum-Leser!

Es ist wieder soweit. Die Übersetzung der 2023er Ausgabe der IATA DGR ist in vollem Gange.

Wenn Ihnen Fehler in den IATA DGR aufgefallen sind oder wenn Sie gerne die Übersetzung einer Textpassage überprüft haben möchten, dann schreiben Sie mir eine Nachricht!

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!

Viele Grüße

Eva Glimsche
0 45 Beitrag komplett anzeigen
Fehler IATA-DGR deutsch Springe zu neuen Beiträgen
Re: IATA DGR 2020 Wünsche/Korrekturen Eva 25.05.2022 08:33
Grüß Dich HPW,
nun habe ich mir Deine Anmerkungen nochmal näher angeschaut:
zu (a)
Die Begriffsbestimmung für den Füllungsgrad in den IATA DGR entspricht 1:1 dem Text im ADR. Eine Änderung würde also hier nur über die UN Modellvorschriften gehen, also über unser BMVD oder über die BAM.

zu (b)
Korrekterweise müsste es Passagier- und Frachtflugzeug und nur mit Frachtflugzeug lauten analog der Spalten I/J und K/L Überschriften in 4.2, wenn die Nummer einer Verpackungsanweisung für Passagierflugzeuge, die auch Fracht befördern und für reine Frachflugzeuge also Cargo Aircraft Only verwendet wird.
Dies habe ich der IATA schon mitgeteilt.

Gute Zeit
Eva
22 24,033 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: Anwendung des SÜG bei Sicherungsplänen nach 1.10 Otti 25.05.2022 06:56
Super, vielen Dank.
war für mich nicht so durchsichtig.
7 3,637 Beitrag komplett anzeigen
Gefahrstoffe, GHS, REACH, Lagerung Springe zu neuen Beiträgen
Re: Lagerung von Gefahrstoffen in Österreich DJSMP 24.05.2022 13:23
Ich verweise mal auf diese Diskussion von 2011. Anscheinend finden sich die Vorgaben in verschiedenen Regelwerken.
2 429 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: IBC Prüffristen und Transport Gerald 24.05.2022 13:21
Hallo Andre,
Du hast vollkommen Recht, in die Spalte hatte ich leider nicht gesehen. Danke!!!
8 283 Beitrag komplett anzeigen
Luftverkehr - ICAO-TI, IATA-DGR Springe zu neuen Beiträgen
Re: Kennzeichnung Umweltgefährdende Stoffe DJSMP 24.05.2022 13:15
Ursprünglich geschrieben von: Niko_Prepp
Ich hänge gerade in einem Wissenloch und schaffe es nicht mich selbst an Land zu ziehen.

Wo erkenne ich, wann der Kleber Fisch+Baum auf das Versandstück muss. Folgende Stoffe kommen per CAO in die USA

UN 1133 Adhesives VG II
UN 1133 Adhesives VG III
UN 1950 Aerosols, flammable
UN 1993 Flammable liquid, n.o.s. ( ETHYL ACETATE , METHYL ETHYL KETONE )


Vielen Dank
Niko


Prinzipiell ergibt sich die Notwendigkeit auf Grund der Eintragung in Abschnitt 14 des SDB. Dort muss angegeben sein, ob das Gefahrgut auch umweltgefährdend ist oder nicht. Aus den Gefahrgutvorschriften ist das nicht abzuleiten.

Nun wurde die Frage explizit zum Luftverkehr gestellt. Und hier ergibt sich für keine der genannten UN-Nummern eine Pflicht, die Markierung für umweltgefährdende Stoffe anzubringen. In 7.1.5.2 ist festgelegt, dass die Markierung für UN 3077 und UN 3082 angebracht sein muss. Natürlich kann laut Anmerkung 1 auch für andere Versandstücke erfolgen, wenn es denn laut SDB zutreffend ist.
3 150 Beitrag komplett anzeigen
Verpackungen, Container, Tanks Springe zu neuen Beiträgen
Re: Probenahme aus Gefahrgutgebinden (Säcke) Yoda 23.05.2022 07:24
Hallo Gerald,

vielen Dank.
Schön, dass es dazu sogar war Konkretes gibt. Das hatte ich ja schon so erwartet.
3 366 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: BKW - Steuereinheiten beschädigt Graeba 19.05.2022 08:11
Hallo zusammen,

zuerst einaml vielen Dank für die vielen und schnellen Antworten. Das hat mir sehr weitergeholfen.

Ich konnte herausfinden dass bei uns die tatsächlich Kesselwagen BKW genannt werden.

Der Kesselwagen wurde jetzt auf ein Standgleis gezogen und wird dort umgepumpt und dann vor Ort durch ein Unternehmen repariert.

Gruß
Graeba
7 424 Beitrag komplett anzeigen
Verpackungen, Container, Tanks Springe zu neuen Beiträgen
Re: Witterungsbeständigkeit von Kennzeichen Gerald 18.05.2022 17:38
Hallo,
Antwort auf
"der Witterung ohne nennenswerte Beeinträchtigung ihrer Wirkung standhalten".


Ja, das ist natürlich so ein Problem. Aber bedenke Bitte, auch erhöhte Luftfeutigkeit kann ein Kennzeichen nach Unterabschnitt 4.4.7.1, wenn es mit dem Drucker hergestellt wurde verändern. Und wenn sich die Auslegung des ADR-Textes etwas sehr weit ausgelegt werden, dann wird es nicht all zu lange dauern, und es gibt eine konkrete Festlegung. Die wir eigentlich nicht wollen, zumal es auf jeden Fall teurer wird!

Antwort auf
Konkret geht es um Retouren von Kunden, die
a) im Falle von LQ vom Kunden über einen Paketdienstleister zurückgesendet werden
b) bei Gefahrgutversand von einem Transportdienstleister beim Kunden abgeholt werden


Ich denke mal, da seit Ihr bestimmt weiter, wie andere Dienstleister. Aber nach sollchen würde ich mich nicht richten.

Im Anhang habe ich mal ein Bild von einen Brief eingestellt, welcher nach Kapitel 3.4 befördert wurde. Nur bin ich der Meinung, dass ist keine zusammengesetzte Verpackung, aber der Absender wohl schon!!! Da war eine kleine Spraydose drin. Ja, manch ein Onlinehändler nimmt es mit dem Gefahrgutrecht nicht so genau!!!
Ich weis aus meiner Erfahrung, das wenn ich ein Paket öffne, es meisten defekt geht. Und dann finde ich schon Deinen Nachsatz: "P.S. Für den Fall, das der Rückversand eine bauartgeprüfte Kiste erfordert und der Kunde den Originalkarton nicht mehr hat, bekommt der Kunde diese von uns zugesendet." besonders gut. Und dann legt doch Ihr das Kennzeichen mit bei. Ich denke mal, soviele Rücksendungen von Eueren Produkten wird es wohl nicht geben.

Antwort auf
Bei b) könnte natürlich auch der TDL die Etiketten mit- und anbringen, da möchte ich mich aber nicht unbedingt drauf verlassen (müssen).


Dann würde ich einen TDL nehmen, auf welchen Du Dich verlassen kannst. Wenn es zum Zwischenfall kommen würde, dann ist auch der TDL mit im Boot. Und es gibt TDL (KEP) die auf dem Gebiet Einhaltung der Gefahrgutvorschriften sehr weit vorn mitspielen.
2 296 Beitrag komplett anzeigen
Verpackungen, Container, Tanks Springe zu neuen Beiträgen
Re: Mischpalette mit Folienwicklung moerser 18.05.2022 07:14
Ursprünglich geschrieben von: Claudi
Ich weiß, dass Paletten in der Praxis so aussehen, aber meinst du, die würden eine Neigung Richtung 40° (genaue Gradzahl hab ich nicht im Kopf) aushalten ohne verrutschen/ abrutschen der Ware? Das wäre wichtig hinsichtlich der Ladungssicherung und der bei der Fahrt auftretenden Kräfte.


Da hast du sicherlich Recht, aber hallo, ich bin erst 2 Monate hier, ich kann nicht alle Baustellen auf einmal fertigstellen. crazy


Die Gradzahl ist auch abhängig davon wie hoch der Stapel ist und ob Sicherungsbedarf auch nach vorne oder "nur" zur Seite (nach hinten) besteht.

Da bei der Verladung Formschluß nach vorne und zur Seite besteht, (es wird entweder auf Kofferbrücken oder auf Code XL verladen) könnte die Wicklung fast ausreichen. crazy
4 355 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: Stellung als Gefahrgutbeauftragter Michael 18.05.2022 07:01
Dein Ansinnen wird schwer umzusetzen sein, wenn deine Leitung die Kosten nicht tragen möchte.

Eine rechtliche Begründung fällt mir direkt nicht ein.

Versuche es vielleicht mit der Vernunft. Du bist GB, damit Du die Geschäftsleitung im Falle von Schwachstellen im Umgang mit Gefahrgut informieren bzw. diese evtl. auch selber beseitigen kannst. Einer innerhalb der GL ist der Verantwortliche im Sinne des Gesetzgeber, den sollst Du den Popo retten.

Hierfür benötigst du Fachkenntnis, halt auch im Bereich der Luftfracht. Grade in der Luftfracht kann eine falsche Verpackung in Verbindung mit einem Unfall und ein paar US-Bürgern ein Unternehmen aufgrund der amerikanischen Haftungsregelungen in den Ruin treiben. Dagegen sind dann die Kosten für einen IATA-Lehrgang vergleichsweise klein. Vielleicht könnt Ihr euch auf einen PK6 (damit der komplette Überblick da ist) einigen...
5 482 Beitrag komplett anzeigen
Werbeforum Springe zu neuen Beiträgen
Gefahrguttransporte 6.1 PGI als Stückgut KWestphal 18.05.2022 06:58
Guten Morgen,
wir als kleines Unternehmen sind immer wieder auf der Suche nach Frachtführern welche Klasse 6.1 PGI fahren.
Es geht uns größtenteils um Transporte aus Sachsen/Anhalt nach Polen.
Falls jmd. uns hier helfen kann, sind wir gern interessiert.

Liebe Grüße
Kathrin
0 172 Beitrag komplett anzeigen
Abfälle Springe zu neuen Beiträgen
Re: Alte Paletten und Folien earlybird 18.05.2022 06:51
..es sollte beachtet werden, dass es sich hier keine gewerbsmäßige Sammlung von Abfällen handelt (vorheriger Verweis auf EfB), sondern lediglich um den Transport von eigenen Abfällen.

Notfalls kann auch bei der zuständigen Behörde eine Anzeige nach §53 KrWG gemacht werden (geringer Aufwand - 1x Formular ausfüllen) - dann müsste man bzgl. Mengen nicht mehr aufpassen. Das A-Schild müsste dann aber bei den jeweiligen Transporten an die LKWs angebracht werden.
10 5,782 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: Gefahrzettel Claudi 17.05.2022 11:38
Ich habe noch eine schöne Quelle, v.a. sind es svg-Dateien, da freuen sich die Grafiker/ Druckmenschen:

https://commons.wikimedia.org/w/index.php?search=adr&title=Special:MediaSearch&go=Go&type=image

Weiter runter scollen, dann laden weitere nach, u.a. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:ADR_9.svg
15 2,690 Beitrag komplett anzeigen
Luftverkehr - ICAO-TI, IATA-DGR Springe zu neuen Beiträgen
Re: Thermalwasser mit Stickstoff = Gefahrgut? Claudi 16.05.2022 15:00
Ich fürchte, Privatpersonen kommen gar nicht so oft hier her, weil sie gar nicht auf die Idee kommen, dass es sowas wie Gefahrgut überhaupt gibt, dass ihre alltäglichen Produkte dazu gehören und dass es nicht nur Tankwagen sondern auch Pakete betrifft.

Dem Spezialversender empfehle ich Versand als ID8000 Komsumgüter (Consumer Commodity), das wird im Gegensatz zu Begrenzter Menge bei UN1950 (Y-Verpackungsvorschriften, hier Y203) von mehr Airlines akzeptiert.
9 678 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: Gefahrgutjahresbericht Zsfg. von 7 Betriebsstätten gkleeberger 13.05.2022 12:48
Hallo,
Der Gb hat für das Unternehmen, für das er bestellt ist einen Jahresbericht zu erstellen.
Dabei empfiehlt es sich, die Standorte separat zu betrachten und die jeweiligen Anlagen und Einrichtungen zu erfassen. Daraus leiten sich auch Pflichten ab, die für das Unternehmen von Wichtigkeit sein können.
Der Gesetzgeber hat ja die Auflistung der Anlagen und Einrichtungen zum Gefahrgutumschlag nicht umsonst gefordert.
Der Gb soll, gem. 1.8.3.3 u.a. Sicherheitsmaßnahmen treffen um Unfälle bei den verschiedenen Tätigkeiten zu verhindern oder doch soweit vorzubeugen, dass die Auswirkungen so gering wie möglich gehalten werden.
Dazu muss der Gb mit den Betreibern die Anlagen und Einrichtungen besichtigen und Risiken erkennen. Diese Risiken sind zu erfassen, Aktivitäten daraus abzuleiten und als Programm zu Verbesserung vorzuschlagen.
Dabei müssen die Eigenheiten der verschiedenen Standorte berücksichtigt werden.

Sie wären nicht der Erste, der Aufgrund der o.g. Ermittlungen, völlig neue Schwerpunkte beim Gefahrgutumschlag setzen muss.

MfG
Gerhard
6 1,138 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN3164 gkleeberger 13.05.2022 12:28
Hallo. Hier kann nur der Hersteller weiterhelfen.
a) die genauen Daten kann nur der Hersteller wissen und Ihnen, evtl. in einer Produktinfo zukommen lassen.
b) Der Hersteller muss auch eine Aussage machen, ob die Geräte die Feuertestprüfung überstehen.
d.h. im Brandfall muss der Druck gefahrlos abgebaut werden und es dürfen keine Teile davonfliegen.
c) Auch kann nur der Hersteller einen Nachweis erbringen, dass nach einem QM-System gefertigt wurde und dass die Überdimensionierung erfüllt ist.

Eine ausreichend widerstandsfähige Verpackung ist dann rel. leicht zu finden (Schutz vor Beschädigung und Lackkratzern)

Viel Spaß beim Kontakt mit den Herstellern.
MfG
Gerhard
11 1,115 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: CLP H331 Giftig beim Einatmen ohne Gefahrgut Sadu 13.05.2022 09:15
Dankeschön! Wir werden uns die genannten Abschnitte genauer ansehen.
3 406 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Zusammenpacken Claudi 12.05.2022 18:44
Ihr könntet vorerst jeden GG-Artikel, der nicht LQ ist, einzeln korrekt verpacken in bauartgeprüfte Kartons* + Markieren/ Kennzeichnen - und diese dann ggf. noch in einer Umverpackung bündeln. Dann habt ihr nach ADR zumindest keine Scherereien mit ggf. verbotenem Zusammenpacken.

*Nachteil: das müssten eigentlich UN4GV-Verpackungen sein, da ihr nicht wisst, ob ein UN4G-Karton mit euren Behältern als Innenverpackungen geprüft/ zugelassen ist + dann kommt ggf. Bindemittel dazu und realtiv geringe Gewichtsgrenzen - siehe Zulassung.

Das Bußgeld bei Entdeckung ist das eine. Umverpackungen werden bei Kontrollen unterwegs eigentlich geöffnet, da man sie dann unterwegs nicht wieder verschließen kann und das Probleme mit der Ladungssicherung, ggf. Verschmutzung, Beschädigung etc. der Ware gibt. Wenn eine Umverpackung nicht durchsichtig ist, sind darin Verstöße gut zu verstecken. Aber das sollte niemals der Anspruch sein: etwas falsch zu machen und es zu verstecken.
Und, wenn/falls etwas passiert (Gefährdung/ Schaden), dann geht es im Strafverfahren ggf. vor Gericht und dann wird das eher strafverschärfend.
18 1,151 Beitrag komplett anzeigen
Seite 1 von 2 1 2
Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
leere Verpackung gekennzeichnet
von Gerald - 27.05.2022 15:44
GB-Zulassungen
von M.A.T. - 26.05.2022 12:47
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz | Datenschutz-Einstellungen
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3