Gefahrgut-Foren.de
Aktive Themen | Aktive Beiträge | Unbeantwortete Beiträge heute | seit gestern | diese Woche
Seeverkehr - IMDG-Code Springe zu neuen Beiträgen
Re: Container Belabeldung bei Begrenzte Menge exag 07.08.2020 14:30
Moin,

5.3.2.1 gilt eh nicht für LTD QTY, das ist in 3.4.1.2 ausgenommen.

Gruß
Volker
3 56 Beitrag komplett anzeigen
Unfälle, Feuerwehr, Brandschutz Springe zu neuen Beiträgen
Re: "Feuer unter dem Hintern machen" heraldo 07.08.2020 12:12
Hallo,
es ist heiß, etwas zum lesen https://worldofmtb.de/sind-e-biker-noch-biker/ ICH BIN KEIN KLUGSCHEIßER. ICH WEIß ES WIRKLICH BESSER!!
1 122 Beitrag komplett anzeigen
Gefahrstoffe, GHS, REACH, Lagerung Springe zu neuen Beiträgen
Re: Lagerung brennbarer Stoffe - Österreich (Flammpunk M.A.T. 06.08.2020 15:48
Hallo, möglicherweise steht in der amtlichen Erläuterung zur Historie der VbF etwas dazu, warum gerade diese Grenzwerte entstanden sind.
Ein denkbarer Hintergrund ist, daß diese VbF mit den Änderungen im GG-Recht nicht Schritt gehalten hat.
Viel Erfolg
M.A.T.
1 101 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN 38.3 bei Weiterversand tree787 06.08.2020 10:39
Danke für die Erläuterungen.
Die Vorlage von Herrn Werny habe ich heute tatsächlich auch direkt an HP gesendet. Mal schauen, ob die das kurzfristig realisiert bekommen. Ich vermute eher nicht. Die Mailadresse ist wahrscheinlich auch nicht 100% korrekt gewesen.
53 6,708 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: Pflichten des ........ nach GGVSEB ralfgrahneis19 06.08.2020 05:29
Guten Morgen Niko,

aber gerne.

Wünsche noch einen guten Start in den Tag.

Gruß
Ralf
3 191 Beitrag komplett anzeigen
Kontrollen, Bußgelder Springe zu neuen Beiträgen
Re: Höhe Bußgelder Jacob Madsen 05.08.2020 15:11
Das Bußgeld für vermutlich vorsätzliches Handeln ist eine mögliche Folge. Eine andere Folge ist, dass die Verpackung als ungeeignet anzusehen ist und damit ein Transportstopp mit weiteren Folgen (Umpumpen), Kosten, Imageschaden und zivilrechtlichen Problemen dazukommen kann.
4 152 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN-Nummer am Kanister anbinden tree787 05.08.2020 12:15
Ursprünglich geschrieben von: Skypainter


Man kann die Sache auch anders angehen. Nicht den billigsten Schei.. an Etiketten kaufen und die Klebefläche vorher reinigen. Dann hält das auch.


Die billigsten haben wir sicherlich nicht. Aber die Reinigung werde ich den Kollegen mal ans Herz legen.

Danke für die Antworten.

Gruß
4 314 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Heizöl 1000 L privat transportieren ralfgrahneis19 05.08.2020 11:19
@Nico: Ja, stimmt, wäre sonst langweilig :-)

@ MAT: Vielen Dank, ich schau mal ob ich etwas finde, wir würden diese
Ausnahme 18 GGAV im "grenzübergreifenden" Verkehr (DE-AT) ab und zu mal nutzen.

Werde mal in der GGBV-GM sehen ob ich was finde, ansonsten halt mit allem "drum und dran" versenden.

Wünsche noch einen angenehmen Tag.

Gruß
Ralf
12 1,574 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: N. A. G. Lösung, Gemisch ... Absatz 3.1.2.8 tree787 05.08.2020 10:47
Hallo,

wenn ich nun UN1624 VG II Quecksilber (II) chlorid in verdünnter Lösung vorliegen habe und keine weiteren Informationen dazu (LD50/LC50), dann würde ich UN 2024 VG II nehmen, obwohl der Stoff ja namentlich genannt ist, aber eben nicht als Lösung.
Würde da jemand widersprechen?

Gruß

tree
2 2,109 Beitrag komplett anzeigen
Luftverkehr - ICAO-TI, IATA-DGR Springe zu neuen Beiträgen
Re: Versand UN 3373 mit Trockeneis nach IATA DGR Nico 03.08.2020 12:22
Ursprünglich geschrieben von: tree787
Ich möchte an dieser Stelle gleich noch eine weitere Frage loswerden.
Wäre ein 2-welliger Karton als Außenverpackung für eine Styroporbox mit Trockeneis ausreichend?
Gehe ich recht in der Annahme, dass keine UN-Codierung/Bauartzulassung erforderlich ist? Ich lese es zumindest aus den IATA-DGR, Sonderbestimmung A48 so heraus.

Danke!


Hallo!
Für Trockeneis wird ledigliche ein Verpackung verlangt dei den Druckaufbau verhindet. Diese muss nicht bauartgeprüft sein. Wird diese für UN3373 genutzt muss die Außenverpackung aber die Vorgaben nach PI 650 verlangen "Das vollständige Versandstück muss in der Lage sein, die Fallprüfung nach 6.5.4.4, wie festgelegt in 6.5.4.2, erfolgreich zu bestehen, außer dass die Fallhöhe nicht weniger als 1,2 m betragen darf. Nach der jeweiligen Fallversuchsreihe darf aus dem (den) Primärgefäß(en), das (die), sofern vorgeschrieben, durch das Aufsaugmaterial geschützt werden muss (müssen), nichts in die Sekundärverpackung gelangen. "



Ich habe viele Kunden die UN3373 mit UN 1845 versenden und es ist gsd noch nie passiert, dass die Sendung wegen "fehlender DGD" gestoppt wurde. Ein solcher Checker hätte meiner Meinung nach kein Zertifikat verdient! Es steht klipp und klar in der IATA-DGR
8.0.1.2
Die folgenden Gegenstände und Stoffe benötigen keine „Versendererklärung für gefährliche Güter“:

• UN 3373, Biologischer Stoff, Kategorie B (siehe Verpackungsanweisung 650);
• UN 1845, Kohlendioxid, fest (Trockeneis), wenn es als Kühlmittel für andere als gefährliche Güter verwendet wird (siehe Verpackungsanweisung 954 (c));

Die in der IATA-DGR DGD Abbildungen mit Trockeneis sind jeweils für Sendungen mit gefährlichen Gütern die eine DGD verlangen und dann Trockeneis zur Kühlung. Nur in diesem Fall muss das Trockeneis auf die DGD.

lg
Nico
6 12,164 Beitrag komplett anzeigen
Gefahrstoffe, GHS, REACH, Lagerung Springe zu neuen Beiträgen
Re: Frage zu SDB + Etikettierung tiefflieger 03.08.2020 04:58
Ihr könnt das SDB Eures Lieferanten durchreichen. Allerdings werdet Ihr zum Hersteller für die kleinen Gebinde und dort muss Eure Adresse als Hersteller drauf. Ebenso dann auf das SDB.
Die Kennzeichnung kann als Faltetikett oder Anhängeetikett ausgeführt werden, wobei ich ein Gummiband hier nicht als geeignete Befestigung ansehe, denn das Etikett sollte dauerhaft fest verbunden sein.
Für Privatpersonen besteht üblicherweise kein Anspruch auf ein SDB, allerdings halte ich es für sinnvoll trotzdem ein solches zu erstellen. Weiterhin kann ja nicht ausgeschlossen werden, dass jemand das Produkt für gewerbliche Zwecke erwirbt und da wird ein SDB zur Pflicht. Ebenso besteht die Pflicht, wenn das Produkt über Zwischenhändler vertrieben wird.
3 328 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Angaben Beförderungspapier Denys 02.08.2020 20:23
Noch eine kleine Anmerkung zu 1.1.3.5 ADR. RSEB hält für die Formulierung "geeignete Maßnahmen" folgende Erklärung parat:

"Geeignete Maßnahmen zur Beseitigung der Gefahren der Klassen 1 bis 9 sind ergriffen, wenn die Verpackun-
gen z. B.
– keine gefährlichen Dämpfe oder Reste enthalten, die freigesetzt werden können,
– die Verpackungen vollständig entleert sind oder die Restinhalte neutralisiert, gebunden, ausgehärtet, po-
lymerisiert oder chemisch umgesetzt sind,
und, wenn an der Außenseite der Verpackung keine gefährlichen Rückstände anhaften."

Wäre dem so, würde sich mir die Angabe" ADR: YES" im CMR nicht wirklich erschließen. Diese Antwort hat einen rein informativen Zweck, bei der Verkehrskontrolle hätte ich aber auch einige Fragen smile
5 282 Beitrag komplett anzeigen
Veranstaltungen Springe zu neuen Beiträgen
Re: Lehrgang Gb Schiene und See Denys 02.08.2020 07:40
Hallo Paul,

ohne meine Neutralität zu verlieren: ich persönlich habe meine Schulungen bei zwei Veranstaltern gemacht (1x ADR im Südbaden, fand ich aber eher trocken, und noch eine kombinierte Schulung bei Dekra für ADN, RID und IMDG in Bremen). Mit der Veranstaltung in Bremen war ich sehr zufrieden, meine Prüfung habe ich zwar erst später bei IHK Konstanz gemacht, aber der Lehrstoff, den ich von Bremen mitgenommen habe, war echt gut erklärt, sodass ich nicht wirklich viel Zeit zur Prüfungsvorbereitung aufwenden musste.

Jeder wird hier wohl eigene subjektive Meinung mitbringen, Dekra bietet aber im Vergleich recht viele Kurse für GB bundesweit an und wie gesagt: mit dem Dozenten war ich auch zufrieden.

Viel Glück bei der Suche.
2 326 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: Automatisierte Checklisten Gerald 01.08.2020 17:09
Hallo,
das eigentliche Problem ist der Unterabschnitt 1.1.3.1 c) selbst, weil hier durch Anwender/Nutzer immer wieder was rein interpretiert wird, was so im ADR nicht vorgesehen war. Es sollte eben die sogenannte Handwerkerregel sein!!! blush

Nun warten wir mal ab, wann hier eine Änderung vorgenommen wird, wie beim Unterabschnitt 1.1.3.1 b), es wäre wohl für alle die bessere Lösung.

Im Unterabschnitt 1.1.3.1 Freistellungen in Zusammenhang mit der Art der Beförderungsdurchführung wurde im ADR 2019 der Eintrag unter b) gestrichen, klar mit einer Übergangszeit bis 31.12.2022.

Natürlich war das ein Vorgang, der über mehrere Jahre bzw. ADR's dauerte. Hier mal die Chronologie:

Vor ADR 2001 war dies in der Anlage A Rn2009 b.z.w. Anlage B Rn10603 geregelt, die erste Änderung erfolgte im ADR 2013 über eine neue Sondervorschrift 363, im ADR 2015 wurde diese SV 363 noch einmal geändert, im ADR 2017 wurden fünf neuen UN-Nummern; UN 3166, UN 3171, UN 3528, UN 3529 und UN 3530 im Kapitel 3.2 aufgenommen und im ADR 2019 gab es bei diesen UN-Nummern im Kapitel 3.2 nochmals Änderungen, der Abschnitt 2.1.5 wurde neu hinzugefügt und es wurden 12 neue UN-Nummern aufgenommen, welche diverse Varianten von „Gefahrstoffen“ in Gegenständen, Geräten und Maschinen abdeckten.
Im ADR 2021 wird es noch mal zu einer kleinen Änderung z.b. im Unterabschnitt 2.1.5.4 und in der P 006 kommen.

Aber ich denke mit der Lösung können alle recht gut leben, und nicht jeder ADR-Staat muss über nationale Vorschriften o.ä. hier noch was erläutern, was für die Anwender und Nutzer ein Vorteil ist.

@ Achdorfer sieh mal unter Handwerker im Zusammenhang mit Lithiumbatterien nach, da findest Du folgende Dokument,

- Handwerker rechtliche Informationen
- Handwerke Checkliste und
- Grafik Handwerkerregel
zum Download.

Ich denke mal, dass Dein Beispiel nicht unter die Handwerkerregel fällt.


20 1,588 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Fahrzeugzulassung Claudi 31.07.2020 06:13
Ich möchte aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass nicht automatisch bei einem "vollwertigen Gefahrguttransport" (ich nehme an > 1000 Punkte mit kompletter Ausrüstung, ADR-Schein, orangefarbener WT etc.) ein Fahrzeug mit Zulassungsbescheinigung erforderlich ist! Das betrifft Klasse 1 mit den EX-Fahrzeugen aber das ist für die meisten schon fast exotisch.

Der "normale" Allerwelts-Gefahrguttransport mit Warntafel benötigt kein Fahrzeug mit ADR-Zulassungsbescheinigung, siehe 9.1.2 Bemerkungen.

Wie schon geschrieben wurde, die für mich übersichtlichste Fundstelle, wann "besondere Fahrzeugtypen" benötigt werden: 9.1.1.2 ADR, die Definitionen von EX/I, EX/II, FL, AT, MEMU.
Dann kann man davon noch die "üblichen" Erleichterungen* abziehen, die jedoch nur bei EX-Fahrzeugen (da Stückgut) relevant werden könnten, bei FL, AT, MEMU haben wir es immer mit ner Art Tank zu tun, bei dem sowieso keine großartigen Erleichterungen* greifen.

*gemeint sind: 1000-Punkte-Freistellung 1.1.3.6 ADR, Begrenzte Menge 3.4 ADR, Freistellungen nach 1.1.3.1 ADR
4 459 Beitrag komplett anzeigen
Seeverkehr - IMDG-Code Springe zu neuen Beiträgen
Re: Container mixed, Belabelung/Placards Denys 28.07.2020 07:44
Hallo Michael,

danke für den Hinweis. Ich muss etwas falsch gelesen haben. Die vorherige Antwort war natürlich richtig, es kommen keine UN-Nummern drauf.
6 1,040 Beitrag komplett anzeigen
Luftverkehr - ICAO-TI, IATA-DGR Springe zu neuen Beiträgen
Re: Was ist eure Toleranzgrenze beim checken? Nico 28.07.2020 06:20
Ursprünglich geschrieben von: Michael


Selber Label zu kleben ist insofern gefährlich, dass man (wenn nicht durch die Tätigkeit) spätestens dann zum Verpacker nach GGVSEB wird. Damit bist Du auch dafür Verantwortlich, dass das Label und alles andere auf dem Paket stimmen. Fällt der Flieger runter, weil falsch deklariert wurde, bist Du ein heißer Kandidat für eine staatliche Zwangsmaßnahme.


Genau so ist es. Bringt der "Checker" Label auf dem Versandstück an oder korrigiert sie, dann übernimmt er die Tätigkeit des Verpackers und somit auch die entsprechende Verantwortung.
In Österreich wurde uns beim einem Audit von der Behörde klar gesagt. Übernehmen wir, selbst mit schriftlicher Anweisung des Kunden, Verpackertätigkeiten ist es uns nicht mehr gestattet die Sendung zu checken denn dann würden wir uns ja selbst überprüfen und es ist nicht gestattet, dass ein uns die selbe Firma sowohl die Versender oder Verpackertätigkeit wahrnimmt als auch die des Checkers. Es ist nicht davon auszugehen, dass wenn erneut etwas mit der Sendung nicht passt, dies festgestellt wird oder, falls es festgestellt wird, auch behördlich gemeldet wird. Wer meldet sich schon selbst?

lg
Nico
3 518 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: Schulung Tankstellenmitarbeiter earlybird 27.07.2020 12:48
Jemanden den man schulen kann, findet man immer in einer großen Firma wink
Es ist nur die Frage ob es denn sein muss...
21 13,855 Beitrag komplett anzeigen
Veranstaltungen Springe zu neuen Beiträgen
Re: Lehrgang GB Luft Denys 25.07.2020 19:32
Danke allen für die Rückmeldungen, ich denke, dass ich nun ein Stück weiter bin smile
8 1,126 Beitrag komplett anzeigen
49 CFR, USA-Versand Springe zu neuen Beiträgen
Interpretationen Juli 2020 M.A.T. 25.07.2020 09:45
Guten Tag,
wieder mal Liba.
Eine nach VT differenzierte Auslegung gibt es zu der Frage, ob ein Sensor (zur Sendungsverfolgung durch FedEx) mit einer einzelnen Li-Knopfzelle unter die Freistellung § 173.185(c) der US-GG-Vorschriften fällt. Für die Bodenbeförderung wird dies bejaht, für die Luftbeförderung verneint. Wichtig sind der zusätzliche Hinweis in der Auslegung auf mögliche einschlägige Vorschriften aus anderen Rechtsbereichen und die Diskussion von Mengengrenzen. Die Nummer der Auslegung ist 20-0008.
Wie praktisch wäre es, wenn auch hierzulande solche Auskünfte öffentlich wären.
Frohes und ansteckungsfreies Schaffen allerseits.
M.A.T.
49 27,848 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN2911 Michael 22.07.2020 06:37
Moin,

bisher hatte ich bei solchen Sendungen immer ein Zeugnis der Strahlendosis (Also der Begründung für die Freistellung) dabei.

Schau mal unter ADR 6.4.23.18
3 735 Beitrag komplett anzeigen
Abfälle Springe zu neuen Beiträgen
Re: Kennzeichnung Mulde UM 21.07.2020 09:56
Glückauf Schwarzwälder,

das ist richtig.
Der F&B wäre nicht angebracht, da für die UN 3509 nicht unbedingt die Kriterien nach 2.2.9.1.10 ADR erfüllt sind.
Nach 2.2.9.1.2 werden unter M11 "andere Stoffe und Gegenstände ... und nicht unter die Definition einer anderen Klasse fallen" definiert.
Passt auch.

F&B wäre eine Überkennzeichnung.

MfG
UM
14 1,477 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN 2814 oder UN 3373 M.A.T. 21.07.2020 07:03
Ursprünglich geschrieben von: A_M
... oder es könnten sogar die Mitarbeiter selbst fahren (Unter Berücksichtigung der StVO).


Hallo, nur eine kleine Anmerkung dazu: Falls durch eigene MA befördert / vorbereitet wird, greifen auch die Anforderungen von 1.3 ADR, unabhängig von der Kategorie.
Schöner Gruß
M.A.T.
5 939 Beitrag komplett anzeigen
Werbeforum Springe zu neuen Beiträgen
Befähigungsschein §20 SprengG Gefahrgut Klasse 1 AmmoTech 20.07.2020 10:40
Der Umgang mit Gefahrgut der Klasse 1 bedarf (wenn keine Freistellungsregelung anwendbar ist) einer Ausbildung nach dem Sprengstoffgesetz (SprengG). Diese Ausbildung (Fachkunde) wird nachgewiesen durch einen amtlichen Befähigungsschein gem. §20 SprengG. Die meist erforderliche Befähigung besteht aus der Erlaubnis des Verbringens ( Gefahrgutfahrer zusätzlich zur ADR Ausbildung) einschließlich des Transportierens (Ortsveränderung) innerhalb der Betriebsstätte, bzw. anderen beteiligten Person Güter überlassen oder selbst in Empfang nehmen.
Personen welche für Bestände / den Vorrat verantwortlich sind, bzw. Zu-/ Abgangsbuchungen durchführen, bedürfen zusätzlich die Befähigung zum Aufbewahren.
Eine zusätzliche Unterweisung gem. ADR Kap. 1.3 ermöglicht die Anwendung einer Freistellungsregelung für die Beförderung bestimmter geringer Mengen Gefahrgut Klasse 1 ohne ADR Kurse.

Diese Ausbildung wird nun auch in modulhafter Struktur durch AmmoTechSupport.eu in Kerpen (direkt am Autobahnkreuz Köln-West) angeboten.

Facebook: @AmmoTechSupport.eu
www.AmmoTechSupport.eu
Mail@AmmoTechSupport.eu

Natürlich können Fragen auch hier ins Forum gestellt werden!
0 565 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Desinfektionsmittel UN 1170 biowiz 16.07.2020 14:32
Hi,
nur noch als Ergänzung: eine PZN identifiziert nicht ausschliesslich ein Arzneimittel, sondern ein apothekenübliches Produkt, wie z.B. Arzneimittel, Medizinprodukte oder Nahrungsergänzungsmittel;

Das entscheidende ist hier die Zulassungsnummer sowie andere, für Arzneimittel als zu Kennzeichnung gehörende Deklarationselemente.

Grüße
biowiz
14 1,924 Beitrag komplett anzeigen
Seite 1 von 2 1 2
Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
Container Belabeldung bei Begrenzte Menge
von exag - 07.08.2020 16:30
"Feuer unter dem Hintern machen"
von heraldo - 07.08.2020 14:12
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3