Gefahrgut-Foren.de
 
Aktive Themen | Aktive Beiträge | Unbeantwortete Beiträge heute | seit gestern | diese Woche
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Ventilschutz für CO2-Löscher ausreichend? Tanja_GB 23.10.2019 12:44
Hallo Gerald,

Vielen Dank für die Antworten..

Gruß Tanja
7 91 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Pflichten Empfänger Phi_l 23.10.2019 12:03
Hallo Kiwi,

ich möchte zu den völlig richtigen Ausführungen meiner Vorredner noch etwas ergänzen, und zwar einen Hinweis auf die Allgemeinen Sicherheitspflichten nach §4 GGVSEB.

Die Aussagen
Antwort auf
Mehrere Rückfragen beim Versender führten zu keinem Ergebnis. Die wollen nichts an der Kennzeichnung ändern.

und
Antwort auf
Wir suchen nach einer Möglichkeit mit diesem Zustand "leben zu können, [...]

halte ich hier für sehr problematisch.

Nach §4 GGVSEB haben ALLE Beteiligten die nach Art und Ausmaß der vorhersehbaren Gefahren erforderlichen Vorkehrungen zu treffen um Schadensfälle zu verhindern. Einen Lieferanten wissentlich regelmäßig nicht deklariertes Gefahrgut liefern zu lassen wäre nach meiner Auffassung ein klarer Verstoß gegen diese Pflicht. Denn wenn schon auf die Kennzeichnung verzichtet wird, wer weiß an welchen weiteren sicherheitsrelevanten Aspekten sonst noch gespart wird? Qualität der Verpackungen? Ladungssicherung? Unterweisung des Personals? etc. p.p...

Nicht bezettelte aber bezettelungspflichtige Sendungen würde ich beim ersten Mal noch annehmen, direkt einen Hinweis geben, und ab dem zweiten Mal (schon aus Eigenschutz) anzeigen, erst recht wenn der Lieferant sich stur stellt... Schließlich dürft ihr die Annahme auch nicht verweigern, es sei denn es handelt sich um eine Falschlieferung... Ich habe gehört, der Hinweis auf negative Publicity kann bei sturen Beteiligten manchmal recht wirksam sein...

Ich wünsche viel Erfolg!

LG
Phi.l
8 174 Beitrag komplett anzeigen
49 CFR, USA-Versand Springe zu neuen Beiträgen
Lithium nach USA ziesel29 23.10.2019 11:14
Hallo,
ich hoffe, ich bin in diesem Unterforum richtig. Wir müssen öfters kleine Mengen GG international versenden, meist UN1415 bzw. UN3090 (SV 310), u.a. auch nach USA. Ich bin immer noch auf der Suche nach einem erfahrenen Transporteur, mit dem die Logistik reibungslos und verlässlich klappt und der nicht exorbitant teuer ist. Momentan bezahle ich dafür, dass 1 g Lithium von Dresden nach USA gelangen, ca. 1600 €. Geht das wirklich nicht günstiger?
Vielleicht hat ja hier jemand positive Erfahrungen mit einem Logistik-Unternehmen gemacht?

VG
0 19 Beitrag komplett anzeigen
Luftverkehr - ICAO-TI, IATA-DGR Springe zu neuen Beiträgen
Re: Magnetfeld Messung Claudi 23.10.2019 10:32
Die Variante mit Magnet und Kompass kommt nicht in Frage? Das könntet ihr mit den unverbauten Magneten (sind vermutlich nicht so viele verschiedene?) machen - durch den Einbau wird das Magnetfeld normalerweise ja nicht stärker.
siehe: https://www.bvi-magnete.de/technische-informationen.php

ggf. aktuelles IATA-Buch 60. Ausgabe konsultieren, Packing Instruction PI902
2 61 Beitrag komplett anzeigen
Seeverkehr - IMDG-Code Springe zu neuen Beiträgen
Aufbewahrungsfrist M.A.T. 23.10.2019 10:20
Hallo,
der Gesetzgeber hat, als er 2011 diese Bestimmung in die damalige GGVSee einführte, genau dazu auch nichts gesagt, sondern generell auf das 35. Amendment verwiesen. Unter 5.4.6.1 steht praktisch dasselbe; die GGVSee konkretisiert die Frist vor dem Hintergrund der deutschen kaufmännischen Vorgaben. Ich vermute, man ist von üblichem "Wegschmeißen" ausgegangen und wollte, daß eben die 3 Monate noch Zugriffsmöglichkeit besteht. In der dt. Auslegung wurde dann die Aussage so konkretisiert, daß jetzt das "Wegschmeißen" ausdrücklich erwähnt wird.
Gruß
M.A.T.
5 37 Beitrag komplett anzeigen
Abfälle Springe zu neuen Beiträgen
Re: Belgisches Abfallrecht / Region Flandern Gerald 22.10.2019 17:58
1 51 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: ADR-Schein in orangefarbener Papierform mike 22.10.2019 13:37
Vielen Dank für eure Antworten!

Ich habe mir es wohl gedacht, dass das nicht OK sein kann!

Grüße Mike
3 90 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: SV 375 u. 1000 Punkte-Regel h0lzfaeller 22.10.2019 04:17
Na das hilft mir doch schon mal weiter, danke.

MfG, Mario
2 41 Beitrag komplett anzeigen
Seeverkehr - IMDG-Code Springe zu neuen Beiträgen
Re: Fehldeklaration im SDB M.A.T. 21.10.2019 13:19
Hallo, ck,
darum ja "Nachhaken". Natürlich ist kein 1:1-Übertrag von WGK auf Baumfisch möglich, aber es geht erstens in dieselbe Richtung und paßt m.E. zweitens zu den Anforderungen des HGB zur Dokumentation. In solchem Fall sollte halt kritisch nachgefragt werden, warum 3077/3082 nachweislich nicht infrage kommen.
Und für CLP-Einstufungen schlägt das UBA selbst die Brücke zum Wasserhaushaltsrecht, die Gefahrenpunkte sind ja erwähnt.
Wie gesagt, es geht mir um die Wahrscheinlichkeit, aus Teilangaben im SDB auf die Zuverlässigkeit anderer schließen zu können.
Gruß
M.A.T.
8 182 Beitrag komplett anzeigen
Luftverkehr - ICAO-TI, IATA-DGR Springe zu neuen Beiträgen
Re: Luftfracht-Schulungen: "Competency Based Training" Nico 21.10.2019 06:44
Halli Hallo aus dem kühlen Wien,

ich wollte hier mal nachfragen ob sich in D etwas bei dem Thema getan hat? Wir wurden für Anfang November zum Follow Up Workshop eingeladen der wohl in Zusammenarbeit zwischen Austro Control und LBA stattfindet. In der Einladung steht, dass man über den letzten Stand informieren möchte und die möglichen neuen Rahmenbedingungen ausarbeiten und erörtern möchte.

lg
Nico
25 17,725 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: Prüfen von ADR-Bescheinigungen DJSMP 18.10.2019 07:36
Also mit meiner ADR-Bescheinigung mit Gültigkeitsdatum 2023 scheint es nicht zu funktionieren. mad
14 5,432 Beitrag komplett anzeigen
Luftverkehr - ICAO-TI, IATA-DGR Springe zu neuen Beiträgen
Re: Zulassung als Bekannter Versender DJSMP 18.10.2019 07:31
LUX wäre für mich auch die erste Anlaufstelle. Fraglich ist nur, wie lange das dort noch so funktioniert.
10 1,362 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: Werksinterner Transport von Gefahrgutladeeinheiten DJSMP 17.10.2019 15:04
Könnte der Threadersteller das Betriebsgelände näher beschreiben? "Hier gilt die StVO" schreiben viele an Ihre Tore. Deswegen ist das aber noch lange kein öffentliches Gelände. Mir kam auch sofort der Ausschluss im Gefahrgutbeförderungsgesetz "innerhalb eines Betriebes oder mehrerer verbundener Betriebsgelände (Industrieparks)" in den Sinn.
4 242 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Pflichten des Empfängers von TKW Winklhofer 17.10.2019 14:10
Servus Fipp84,

ich sehe nicht wirklich Pflichten aus der GGVSEB, die Sie in diesem Fall als Empfänger (§ 20 GGVSEB) ggf. auch als Entlader (§ 23a GGVSEB) noch haben sollen. Die Beförderung ist bei Ihnen zu Ende. Wenn der Fahrzeugführer reinigt und dann mit dem ungereinigten leeren Tankfahrzeug weiterfährt, dann beginnt unter der Verantwortung des Beförderers ein neuer Transportvorgang und der Beförderer muss sich entsprechend mit den vorgegebenen Pflichten auseinandersetzen. U. a. dann auch § 26 GGVSEB.

Besten Gruß aus Ulm
Alfred Winklhofer
5 339 Beitrag komplett anzeigen
Gefahrstoffe, GHS, REACH, Lagerung Springe zu neuen Beiträgen
Re: Verkauf an Endkunden _cK_ 17.10.2019 12:21
Oje, da bewegen wir uns im Bereich der BiozidV. Ohne Zulassung als Biozidprodukt ist da erstmal nichts mit Verkauf an Endkunden.

Siehe auch BAuA.

cK
3 110 Beitrag komplett anzeigen
Verpackungen, Container, Tanks Springe zu neuen Beiträgen
Re: Li-Ion Batterien mit LP903 chilledkroete 17.10.2019 09:51
Sorry für die sehr späte Antwort. Nach der Klärung und dem Stress (ihr kennt das) hab ich nicht mehr in das Forum geschaut.

Ich hoffe, es ist verständlich, sonst kläre ich noch zusätzlich auf.

Hier die erste Antwort der BAM nach Frage meinerseits, ob ich für eine Ladestation, mit LI-Ion Batterien verbaut, die LP903 nutzen kann:

Wenn Sie die LP903 nutzen möchten, ist eine Bauartprüfung und Zulassung der Großverpackung unumgänglich. Abweichend davon kann die BAM keinerlei Genehmigung erteilen.

Ich möchte Sie aber auf die P903 (4) verweisen. Die dort geforderten Umschließungen unterliegen nicht den Prüfanforderungen der Kapitel 6.1 und sind somit auch nicht auf eine Nettomasse von 400 kg begrenzt. Genehmigungen von einer zuständigen Behörde sind hierbei nicht erforderlich.


Darauf war meine zweite Frage:
Gilt für UN 3480 mit >400 KG nicht das gleiche? P903 (2) nimmt ebenfalls 4.1.1.3 aus.

Antwort BAM:
Ja, Sie haben Recht. Diese Freistellung von Batterien von mehr als 12 kg und einem widerstandsfähigen, stoßfesten Gehäuse in 903 (2) gilt auch für Batterien mit einem Gewicht von mehr als 400 kg.

Einschränkungen hinsichtlich der Nettomasse einer Verpackung resultieren zum Einen aus der Verpackungsvorschrift selbst (z.B. P503) und zum Anderen aus den Verpackungsdefinitionen aus 1.2.1, 6.1, 6.3, 6.5, 6.6. Da die P903 (2) Umschließungen gestattet, die auf keine der zuvor genannten Bezugsstellen verweisen, gibt es auch keine Nettomasseneinschränkungen oder im Falle der Verwendung von großen Umschließungen auch keine Volumenbegrenzung auf 3m³ wie für IBC bzw. Großverpackungen (LP).


LG chilledkroete
14 642 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: ADR 2021 Gerald 16.10.2019 16:48
Hallo,
in dem Bericht der Gemeinsamen Tagung Genf, 17. bis 26. September 2019 stehen ab der Seite 20 der Entwurf der Änderungen für das ADR 2021 zum nachlesen.

Und das RID 2019 in der Russischen Fassung. findet Ihr hier.
6 780 Beitrag komplett anzeigen
Unfälle, Feuerwehr, Brandschutz Springe zu neuen Beiträgen
Paketdienst - GG? M.A.T. 16.10.2019 06:03
(gelöscht, da nichts mit GG zu tun habend.)
M.A.T.
1 132 Beitrag komplett anzeigen
Gefahrstoffe, GHS, REACH, Lagerung Springe zu neuen Beiträgen
Gefahrstofflagerung Verkaufsflächen Österreich Stefan82 15.10.2019 09:37
Hallo Forum,
kennt sich jemand von euch zufällig mit der Rechtslage in Österreich zur Gefahrstofflagerung aus? Rechtsquellen oder Ansprechpartner?

Hauptsächlich Lagerung auf Verkaufsflächen und in Nebenräumen.

Es geht um Kosmetika, H225 und Aerosole H222.
0 54 Beitrag komplett anzeigen
Gefahrstoffe, GHS, REACH, Lagerung Springe zu neuen Beiträgen
Re: Software / Programm für die Erstellung von SDBs _cK_ 15.10.2019 09:07
Solche Programme können natürlich keine chemischen Reaktionen zwischen Mischungsbestandteilen vorhersagen. Nach der Verseifung liegt weder freie Ölsäure noch Lauge vor, sondern vermutlich ein Alkalisalz der Ölsäure.
Da aber Seifen seit Einführung GHS auch total gefährlich sind ("nur mit Schutzhandschuhen zu benutzen"), bleibt eine GHS-Einstufung trotzdem meist nicht erspart.

cK
5 711 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: Unterschiedliche Klassifizierung je Verkehrsträger M.A.T. 15.10.2019 07:10
Außerdem haben Luft, Schiene, See und Binnenschiff durchaus ihre Eigenheiten. ID > 8000, Verbote, Einschränkungen, VG.
M.A.T.
3 147 Beitrag komplett anzeigen
Veranstaltungen Springe zu neuen Beiträgen
Re: Empfehlungen für "gute" Schulungen aw_ 11.10.2019 05:29
Moin Kanonenjupp,
ergänzend zu M.A.T.'s Ausführungen kann man erst einmal pauschal sagen dass es beim Gb oder B.P. wie mit dem Führerschein ist: Man hat ihn zwar, aber fahren lernt man erst mit der Zeit.
Eine 'gute' Schulung ist immer relativ. Die ist selten auf die betrieblichen Geschicke ausgerichtet, da muss man selbst ran.
Zu Anfang würde ich eine Bestandsaufnahme machen und alles einbeziehen was mit GG zu tun hat, mit Organigramm. Dann jeden Beteiligten entsprechend schulen oder schulen lassen. Das ist das Wichtigste.
Tiefere Inhalte kommen mit der Zeit, unterstützt durch Foren ;-), Gespräche mit Experten, dazu gehört auch besuchen von GG-Veranstaltungen und auch die Messe etc. Das gestaltet sich natürlich schwierig, wenn man den B.P. so nebenbei machen soll weil das Tagesgeschäft ruft. Aber hier muss man Abstriche machen und das auch dem Vorgesetzten verkaufen können.
Viel Erfolg!
gruss..aw
3 170 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Gefahrgutbeauftragter im Krankenhaus Bergmannsheil 10.10.2019 08:58
]Hallo, Puck40,
[quote=M.A.T. Im Prinzip immer dann, wenn der jährliche GG-Anfall dauerhaft über den 50 t liegt (einmal drüber und die Bestellungspflicht greift) oder Kl. 7 anfällt. [/quote]
die 50-Tonnen-Regelung gilt nach § 2 Abs. 1 Nr. 2 nur als Auftraggeber des Absenders. Das kann bei einem Krankenhaus durchaus so sein. Um dies beurteilen zu können, sollte man schon einen Menschen mit Sachverstand einsetzen. Nr. 3 (ausschließlich als Entlader) wird sicherlich ebenfalls nicht zutreffen, ebenso nicht Nr. 4.
Nr. 5: Beförderung nur bei Mengen unterhalb 1.1.3.6.3 ADR ist beim Krankenhaus recht häufig. Aber um das beurteilen zu können, siehe oben.

ich bin selbst bei uns interner und für ein anderes Krankenhaus externer Gefahrgutbeauftragter. Ich rate jedem Haus, sich einen oder zwei Menschen auszubilden als Gefahrgutbeauftragter, weil ohne deren Sachkunde schon alleine die Befreiungstatbestände nicht sauber zu beurteilen sind.
Und dann bleiben noch die ganzen Absender-, Verpacker- und Verladerpflichten, die unabhängig von der Bestellung eiens Gefahrgutbeauftragten zu beachten und umzusetzen sind.

Bei Fragen: Gerne PN.
4 236 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN3316 Skypainter 09.10.2019 20:01
Ursprünglich geschrieben von: Promega


Wenn die 48 Flaschen á 5,75 ml ein kompletter Testsatz ist, dann können wir diese nicht als begrenzte Menge verschicken oder?


Da spricht nichts dagegen. Das Ganze geht pro Innenverpackung. Die Flaschen sind die Innenverpackung. Also könnte man 48 x 250 ml versenden. Du kannst natürlich die 48 Flaschen auch zusammenpacken als einen kompletten Testsatz. Es bleibt bei den einzelnen Flaschen als Innenverpackung. Und außen: LQ-Raute, Richtungspfeile. Das war es. ACHTUNG. Bruttogewicht darf 30 kg NICHT überschreiten.

Gruß
Skypainter
7 376 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
post-Brexit M.A.T. 09.10.2019 16:50
Guten Abend
für die Zeit nach einem Brexit - mit oder ohne Abkommen - hat das britische Verkehrsministerium Hinweise ins Netz gestellt. Interessant besonders die Auswirkungen auf EU-Führerscheine und BKF-Bescheinigungen (CPC). Ob und wie EU-Führerscheine aus den Mitgliedstaaten dann in GB behandelt werden, scheint daraus nicht hervorzugehen.
M.A.T.
1 163 Beitrag komplett anzeigen
Seite 1 von 2 1 2
Suche

Aktuell wird diskutiert
Ventilschutz für CO2-Löscher ausreichend?
von Tanja_GB - 23.10.2019 14:44
Pflichten Empfänger
von Phi_l - 23.10.2019 14:03
Magnetfeld Messung
von Claudi - 23.10.2019 12:32
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3