Gefahrgut-Foren.de
Aktuell wird diskutiert | Aktuelle Beiträge | Unbeantwortete Beiträge heute | seit gestern | diese Woche
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN3082 LQ Kennzeichnung ja oder nein? ck_chris 18.07.2024 13:34
Super.

Vielen Dank!
10 34 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN3082 LQ Kennzeichnung ja oder nein? M.A.T. 18.07.2024 13:30
Hallo, nein, auf die SV 375. Zumindest die 2023er RSEB.
10 34 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN3082 LQ Kennzeichnung ja oder nein? Claudi 18.07.2024 13:28
Ursprünglich geschrieben von: ck_chris
Ursprünglich geschrieben von: M.A.T.
Hallo, schauen Sie bitte in die von mir angegebene RSEB-Fundstelle.
M.A.T.


Hallo M.A.T.
RSEB 3-5 bezieht sich auf die SV389. War das korrekt?


SV 375

Wortlaut der RSEB

Zu Kapitel 3.3 Sondervorschrift 375


3-5 Versandstücke, die Kapitel 3.3 Sondervorschrift 375 ADR/RID/ADN unterliegen, müssen trotz des Verweises auf Unterabschnitt 5.2.1.10 in Unterabschnitt 4.1.1.5 ADR/RID nicht mit Ausrichtungspfeilen versehen sein. Unterabschnitt 4.1.1.5 ADR/RID fordert lediglich, dass Innenverpackungen, die flüssige Stoffe enthalten, entsprechend den Ausrichtungspfeilen in Außenverpackungen eingesetzt werden müssen, sofern gemäß Unterabschnitt 5.2.1.10 solche anzubringen sind. Sondervorschrift 375 befreit jedoch von der Anwendung des Unterabschnitts 5.2.1.10.


Keine Pfeile nötig, d.h. man muss auch nix entsprechend (nicht vorhandener) Ausrichtungspfeile(n) einsetzen.
10 34 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN3082 LQ Kennzeichnung ja oder nein? Claudi 18.07.2024 13:26
Ursprünglich geschrieben von: ck_chris
Ursprünglich geschrieben von: Claudi
Man muss sich zuerst entscheiden, ob man SV 375 nutzen möchte (freiwillig!) oder nicht. Also entweder SV375 oder LQ.

Nutzt man SV 375, entfällt die Gefahrgutkennzeichnung komplett. Aber Obacht: dann kommt GHS/CLP ins Spiel und die Transportverpackung muss nach Gefahrstoffrecht (also mit dem Gefahrstoffetikett) versehen werden.
Möchte man lieber LQ nutzen, dann wird als LQ gekennzeichnet und nach LQ versendet mit ggf. weiteren Regelungen (z. B. Fahrzeugkennzeichnung ab 8 t, IMO-Erklärung + Containerkennzeichnung See).


Hallo Claudi,
bei Kleinmengen die z.Bsp. per Post verschickt werden, muss ich da auch die Versandverpackung nach CLP kennzeichnen oder ist es dann nur für große Mengen wie z. Bsp. Palette usw?


Ich korrigiere mich: die Interpretation der ECHA ist, dass reine Transportverpackungen, die nicht Bestandteil der Produktverpackung sind, nicht der CLP-Verordnung unterliegen.

Lektüre dazu: https://echa.europa.eu/de/guidance-documents/guidance-on-clp Leitlinien zur Kennzeichnung und Verpackung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (aktuelle Version nur auf Englisch), Version von 2019 auch in Deutsch: https://www.reach-clp-biozid-helpdesk.de/SharedDocs/Publikationen/DE/CLP/ECHA/ECHA_Leitlinie_Leitlinien_zur_Kennzeichnung_und_Verpackung_gem%C3%A4%C3%9F_REACH

Dort 5.2.4
Artikel 33 Absatz 2 der CLP-Verordnung sollte so ausgelegt werden, dass die Kennzeichnung gemäß CLP für die äußerste Verpackungsschicht (und gegebenenfalls die innere Verpackung und die Zwischenverpackung) erforderlich ist, welche übrig bleibt, wenn die Transportverpackung entfernt wird. Diese Art von „äußerer“ Verpackung
(Illustration (b) in Abbildung 4) erfordert eine CLP-Kennzeichnung
10 34 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN3082 LQ Kennzeichnung ja oder nein? ck_chris 18.07.2024 13:22
Ursprünglich geschrieben von: M.A.T.
Hallo, schauen Sie bitte in die von mir angegebene RSEB-Fundstelle.
M.A.T.


Hallo M.A.T.
RSEB 3-5 bezieht sich auf die SV389. War das korrekt?
10 34 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN3082 LQ Kennzeichnung ja oder nein? M.A.T. 18.07.2024 13:14
Hallo, schauen Sie bitte in die von mir angegebene RSEB-Fundstelle.
M.A.T.
10 34 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN3082 LQ Kennzeichnung ja oder nein? ck_chris 18.07.2024 13:11
Ursprünglich geschrieben von: Claudi
Man muss sich zuerst entscheiden, ob man SV 375 nutzen möchte (freiwillig!) oder nicht. Also entweder SV375 oder LQ.

Nutzt man SV 375, entfällt die Gefahrgutkennzeichnung komplett. Aber Obacht: dann kommt GHS/CLP ins Spiel und die Transportverpackung muss nach Gefahrstoffrecht (also mit dem Gefahrstoffetikett) versehen werden.
Möchte man lieber LQ nutzen, dann wird als LQ gekennzeichnet und nach LQ versendet mit ggf. weiteren Regelungen (z. B. Fahrzeugkennzeichnung ab 8 t, IMO-Erklärung + Containerkennzeichnung See).


Hallo Claudi,
bei Kleinmengen die z.Bsp. per Post verschickt werden, muss ich da auch die Versandverpackung nach CLP kennzeichnen oder ist es dann nur für große Mengen wie z. Bsp. Palette usw?
10 34 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN3082 LQ Kennzeichnung ja oder nein? ck_chris 18.07.2024 13:07
Vielen Dank.

Das einzige Problem könnte aber sein, dass ich hier die 4.1.1.5 nicht einhalten kann. Um die SV375 anzuwenden müssten auf der Außenverpackung die Ausrichtungszeichen angebracht sein oder sehe ich das falsch?

Oder kann ich die Verpackung ohne Pfeile verenden und trotzdem die SV375 anwenden?
10 34 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN3082 LQ Kennzeichnung ja oder nein? Claudi 18.07.2024 13:03
Man muss sich zuerst entscheiden, ob man SV 375 nutzen möchte (freiwillig!) oder nicht. Also entweder SV375 oder LQ.

Nutzt man SV 375, entfällt die Gefahrgutkennzeichnung komplett. Aber Obacht: dann kommt GHS/CLP ins Spiel und die Transportverpackung muss nach Gefahrstoffrecht (also mit dem Gefahrstoffetikett) versehen werden.
Möchte man lieber LQ nutzen, dann wird als LQ gekennzeichnet und nach LQ versendet mit ggf. weiteren Regelungen (z. B. Fahrzeugkennzeichnung ab 8 t, IMO-Erklärung + Containerkennzeichnung See).
10 34 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: UN3082 LQ Kennzeichnung ja oder nein? M.A.T. 18.07.2024 12:55
Hallo, soweit ich die SV verstehe sind nur die dort genannten Verpackungsvorschriften einzuhalten. Siehe auch RSEB 3-5 und ADR 5.2.1.8.1
Gruß
M.A.T.
10 34 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
UN3082 LQ Kennzeichnung ja oder nein? ck_chris 18.07.2024 12:48
Hallo zusammen,

ich habe einen Artikel bestehend aus 3 Fläschen mit je 20ml Flüssigkeit.

UN3082 UMWELTGEFÄHRDENDER STOFF, FLÜSSIG, N.A.G. 9, III, (-)

Muss ich die Versandverpackung bei Versand von einem dieser Artikel kennzeichnen (LQ) oder bin ich hier durch die SV375 befreit?

Vielen Dank für eure Antworten.

Gruß
Chris
10 34 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Klassifizierung Balkonkraftwerk Claudi 18.07.2024 08:42
Naja, die MSDS für Li-Batterien kann man eh vergessen, da steht fast immer irgendwas allgemeines bzw. aus dem Netz zusammengesammeltes drin nach dem Motto "wir müssen da irgendwas reinschreiben in Abschnitt 14, haben aber keine Ahnung" - falsch, unzutreffend, veraltet. nicht nützlich.

Die "kurze Rücksprache" mit dem Ministerium ist für mich so kein belastbares Argument. Was wurde denn da mit wem besprochen? Welche Infos lagen dem Ministerium vor um welche genaue Aussage zu treffen?

Ich hänge mich weiterhin auf an "«Ausrüstung» im Sinne dieser Verpackungsanweisung ist ein Gerät, für dessen Betrieb die Lithiumzellen oder -batterien elektrische Energie liefern."

Für welche Komponenten in diesem System/ Gerät liefern denn die fraglichen Li-Batterien die Energie?

Ich habe mir mal die Bedienungsanleitung durchgelesen und sehe es auch so: das Ding ist eine sehr große, sehr smarte Powerbank, die mittels Solarpanelen geladen wird und Energie speichert und an externe Geräte (Inselmodus) oder ins Hausnetz abgibt.

Von der Diskussion abgesehen finde ich das System ziemlich schick und ansprechend.
15 216 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Klassifizierung Balkonkraftwerk Nico 18.07.2024 07:55
So ich hab jetzt ads Schreiben erhalten:

"Die Firma --- hat uns eine Beschreibung der Komponenten, Fotos und Produktdatenblätter zur Prüfung vorgelegt. Nach Prüfung der Unterlagen lag die Klassifizierung nach UN 3481 nahe:
UN 3481 Lithium-Ionen-Batterien in Ausrüstungen oder Lithium-Ionen-Batterien mit Aus-
rüstungen verpackt
Eine kurze Rücksprache mit dem BMK (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Ener-
gie, Mobilität, Innovation und Technologie, Sektion IV – Verkehr) ließ keinen gegenteiligen
Schluss zu.
Entsprechend sind die zur Begutachtung vorgelegten Balkonkraftwerke für den Transport auf
der Straße nach UN 3481 zu klassifizieren und entsprechend zu transportieren."

Ich hänge auch noch ein Foto an was in dem Bericht eingefügt war.
Ich habe die angeführten Datenblätter gesehen.
Wir hätten 2 IEC Reports für die Batterien, ein mSDS indem einfach UN 3480, UN 3481 und UN 3171 genannt werden une eine chinesische Transporteinstufung in der UN 3480 steht.

Auf der Homepage des Herstellers hab ich noch folgendes gefunden "Unser patentierte Technologie misst deinen Stromverbrauch in Echtzeit über die Steckdose und speist deinen selbst erzeugten Strom genau dann ein, wenn du ihn benötigst. Im Gegensatz zu anderen Photovoltaik Speichern, die deine Energie an sonnigen Tagen ungenutzt ins Netz zurückspeisen und somit wertvolle Verluste bedeuten, optimiert unser Produkt deine Energienutzung effizient und zu deinem Vorteil."

Für mich klingt das ehrlichgesagt noch mehr nach Powerbank und die „patentierte Technologie“ mag zwar durch die Lithiumbatterie betrieben werden, aber ist sicher nicht die Hauptfunktion der Batterie. Jedenfalls würde ich das so sehen.
lg Nicole
15 216 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: 1.1.4.2.1 i.V.m. 1.1.3.6 bzw. 8.2.1 Claudi 18.07.2024 07:42
RSEB sagt:

Zu Absatz 1.1.4.2.2 ADR


1-18.S Werden Beförderungseinheiten, die nach ADR zu kennzeichnen sind, statt nach diesen Vorschriften nach den Vorschriften des IMDG-Codes gekennzeichnet und mit Großzetteln versehen, dann ist dies in einer Transportkette, die den Seeverkehr einschließt, zulässig. Die Beförderungseinheit ist mit orangefarbenen Tafeln nach Abschnitt 5.3.2 zu versehen, sofern die Mengengrenzen nach Unterabschnitt 1.1.3.6 ADR überschritten sind.

----------------

d.h. unter 1000 Punkten können die Tafeln zu bleiben, alles ganz normal nach 1000-Punkte-Freistellung. > 1000 Punkte Tafeln auf, ADR-Schein, volles ADR-Programm.
3 71 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Klassifizierung Balkonkraftwerk Claudi 18.07.2024 07:37
Ich hab noch eine Begründung für die Sichtweise von @Nico gefunden und gegen UN3481 - auch im ADR (dachte ich mir doch, dass Ausrüstungen irgendwo definiert sein müssen!):

Verpackungsanweisung P903 - die für UN 3481 anzuwenden wäre:

«Ausrüstung» im Sinne dieser Verpackungsanweisung ist ein Gerät, für dessen Betrieb die Lithiumzellen oder -batterien elektrische Energie liefern. <-- das trifft auf die Speicherbatterien des Balkonkraftwerkes nicht zu, also sind die Solarpanele keine Ausrüstung im Sinne der P903. Das würde ich dem externen GB und meinetwegen auch dem Ministerium mal vorlegen und dann wäre ich darauf gespannt, wieso das immer noch in/mit Ausrüstungen sein soll.

Und ernsthaft "in" Ausrüstungen? Die Batterien sind doch nicht mit den Panelen in einem Gesamtgerät verbaut sondern es gibt Panel, Kabel, Steuerung etc. und dann die Batterie in ihrem Gehäuse, auch mit Kabeln, welche man anschließen kann. Das Batteriegehäuse mit Kabeln ist noch viel weniger eine Ausrüstung, weil da gar kein Gerät dran ist, was etwas tut.

Wo soll die Batterie denn da eingebaut (also in einer Ausrüstung [enthalten]) sein?

Wie bitteschön begründen dieser GB und ggf. das Ministerium das? Was haben die diesen Argumenten entgegenzusetzen?

edit: was die Kosten angeht: man muss ja nur die Batterie in eine bauartzugelassene Verpackung packen, der Rest kann in eine normale Verpackung. "Verpackungen, die den Vorschriften des Absatzes (1) dieser Verpackungsanweisung entsprechen und anschließend mit der Ausrüstung in eine Außenverpackung eingesetzt werden" (P 903 (3) Satz 1).
15 216 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Klassifizierung Balkonkraftwerk Nico 18.07.2024 07:37
Ursprünglich geschrieben von: Michael
Naja, "nur"?

Wenn das ganze wirklich ein Set sein sollte, dann wird die Größe der Verpackung durch die Solarmodule bestimmt.

Eine so große Verpackung aus Pappe zugelassen zu bekommen dürfte schon recht teuer sein. Alternativ wäre eine Holzkiste.

Da kämen wohl schon ein paar Euros zusammen....

(Nicht das ich das gut heiße).


Ich hab mir das angeschaut. Von den Abmessungen der Vapackung her hätte ich passende Verpackungen für 30,- / Stk gefunden, bei Großmengenabnahme sinkt der Preis. Und wir reden von einem Volumen von durchschnittlich 500-1000 Versandstücken / Monat. Da wird man den Preis schon noch runterbekommen. Aber natürlich ist es ein Kostenfaktor.
15 216 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Klassifizierung Balkonkraftwerk Michael 18.07.2024 07:29
Naja, "nur"?

Wenn das ganze wirklich ein Set sein sollte, dann wird die Größe der Verpackung durch die Solarmodule bestimmt.

Eine so große Verpackung aus Pappe zugelassen zu bekommen dürfte schon recht teuer sein. Alternativ wäre eine Holzkiste.

Da kämen wohl schon ein paar Euros zusammen....

(Nicht das ich das gut heiße).
15 216 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Klassifizierung Balkonkraftwerk Claudi 18.07.2024 07:27
Ursprünglich geschrieben von: Michael


Wenn wir mal ehrlich sind, wäre ein E-Bike auch ohne Akku fahrfähig und nur weil dieser separat im Karton liegt, wird daraus auch kein UN 3480.



Ein E-Bike ist als Fahrzeug privilegiert und UN3171 (ab 2025 UN3556) und UN3171 nur nutzbar, wenn die Batterie eingebaut ist.

SV 388 ADR: Die Eintragung der UN-Nummer 3171 gilt nur für Fahrzeuge, die durch Nassbatterien, Natriumbatterien, Lithium-Metall-Batterien oder Lithium-Ionen-Batterien, und für Geräte, die durch Nassbatterien oder Natriumbatterien angetrieben und mit diesen Batterien im eingebauten Zustand befördert werden.

Ist die Batterie beigelegt, wird es eine UN3481 - das steht im ADR so ausdrücklich (leider) nicht drin, die IATA stellt das aber klar (Small Vehicles Powered by Lithium Batteries – Cargo Provisions)

"if the lithium battery is removed from the vehicle and packed separate from the vehicle in the same outer packaging, then as per Packing Instruction 952, the classification becomes UN 3481, Lithium ion batteries packed with equipment and Packing Instruction 966 applies"

Nun sind die IATA-Regularien "nur" Clubregeln der IATA und kein Gesetz, aber ich sehe das als Klarstellung dessen, was auch im ADR impliziert wird (eben UN3171 wenn Batterien im eingebauten Zustand befördert werden).
15 216 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: 1.1.4.2.1 i.V.m. 1.1.3.6 bzw. 8.2.1 M.A.T. 18.07.2024 07:17
Hallo, vermutlich meinen Sie den Zulauf zum Seehafen von außerhalb des umzäunten Hafengebiets, also keine "betriebsinterne" Beförderung außerhalb öffentlicher Straßen. Dann wäre m.E. 1.1.4.2.1 ADR c) vorletzter Satz gültig. Soweit also eine Kennzeichnungspflicht ab 1000 Punkte besteht ist die WT anzubringen und natürlich ist der Fahrer der Schulungspflicht unterworfen; 1.1.4.2.1 betrifft nur die Kennzeichnung, nicht die Schulung. IMO muß die ADR-Angaben enthalten.
Gruß
M.A.T.
Nachtrag: Weil Sie von 90 % sprechen. 1000 Punkte sind natürlich nur für Stückgut anwendbar, und daß ein 20-Füßer definitiv nur unter 1000 Punkte enthält (siehe IMO für Mengen) ist wohl nicht nur in 10 % der Fälle gegeben. Also Vorsicht. Und was "Netzfunde" angeht stehe ich Aussagen, die ohne Fundstellenbegründung daherkommen, sehr skeptisch gegenüber.
M.A.T.
3 71 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
Re: 1.1.4.2.1 i.V.m. 1.1.3.6 bzw. 8.2.1 Jacob Madsen 18.07.2024 07:17
Hallo MaxiNowa,

der UA 1.1.4.2 ADR lässt Beförderungen auf der Straße im Zu- und Ablauf zum Seehafen zu, wenn es im IMDG-Code abweichende Regelungen im Zusammenhang zu dieser Beförderung gibt.
Die Kennzeichnungspflicht mit orangefarbenen Tafeln nach dem ADR ist unabhängig zu betrachten. Hier steht es Dir natürlich frei die Freistellung nach UA 1.1.3.6 ADR in Anspruch zu nehmen, wenn sie aufgrund der errechneten Punkte zutreffend sein kann.
Das Beförderungspapier, dass kann auch die IMO-Erklärung sein, muss entsprechend mit den nach ADR geforderten Angaben ergänzt werden. Das kann die Tunnelkategorie sein oder der Hinweis auf die Beförderung nach UA 1.1.4.2 ADR.
3 71 Beitrag komplett anzeigen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte Springe zu neuen Beiträgen
1.1.4.2.1 i.V.m. 1.1.3.6 bzw. 8.2.1 MaxiNowa 18.07.2024 06:58
Hi zusammen,

eine kurze Frage zu 1.1.4.2.1. Im konkreten Beispiel geht es um Container-Trucker im Hamburger Hafen, die IMO-Container von Absendern zum Hafen verbringen.
Die Frage kam auf, ob nun wirklich immer orangene Warntafeln gefordert sind und der Fahrer immer einen ADR-Schein benötigt.

Beim Prüfen von 1.1.4.2.1 wird aufs Kennzeichnen mit orangenen Warntafeln verwiesen. Beim Stöbern im Netz fiel mir aber ein undifferenzierter Kommentar auf, dass das nur der Fall wäre, wenn die 1000 Punkte überschritten wären.

Es fehlt ein wenig an Beweisen für meine Theorie, aber könnte ich nicht einfach 1.1.3.6 auf die IMO-Erklärung umsetzen inkl. Tunnelcode und dann in 90% der Fällen Fahrer ohne ADR-Schein/orangenen Warntafeln einsetzen?
Oder alternativ ich pinsel ein separates ADR-Beförderungspapier.

Danke Euch für die Einschätzung!!!
3 71 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Klassifizierung Balkonkraftwerk Nico 18.07.2024 06:54
Es geht ums Geld und das ist alles was für die Beteiligten zählt. Finde ich immer noch heftig. Nur um sich die Verpackungen zu sparen macht man den Aufwand. Ich denke die Marge ist bei dem Produkt gut und die Verpackungen wären im Budget. Aber nein man will unbedingt ungeprüfte verwenden. Alles andre braucht man ja dennoch, es geht wirklich nur um die Verpackung.
15 216 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Klassifizierung Balkonkraftwerk Nico 18.07.2024 06:53
Ich habe nur einen kurzen Blick auf das schriftstück bekommen. Nach dem Vorlegen der Informationen zum Produkt und der Bilder des Innenlebens und einem Telefonat mit dem bundesministerium (was mich persönlich stutzig macht, denn ich weiß aus erfahrung, dass man telefonisch keine aussagen bekommt, alles muss schriftlich erfolgen) wäre es UN 3481.
15 216 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Klassifizierung Balkonkraftwerk Nico 18.07.2024 06:51
Ursprünglich geschrieben von: Michael
Ich denke mal, das wird in die Richtung laufen, dass das ganze als Set verkauft wird.

Wenn wir mal ehrlich sind, wäre ein E-Bike auch ohne Akku fahrfähig und nur weil dieser separat im Karton liegt, wird daraus auch kein UN 3480.

Ich würde die Zähne zusammen beißen und die Klassifizierung des Versenders akzeptieren, Mit der Nachfrage habe ich meine Verpflichtung der Prüfung eingehalten. Eine IATA-DGR würde ich dafür aber nicht erstellen, das wäre seine Aufgabe.

Ob die Airline das dann akzeptiert, ist dann ja noch ein anderes Problem.


Naja aber bei einem E-Bike ist es ja so dass der Akku dich beim treten unterstützt, das ist ein anderes Prinzip. Das Ebike wird mit dem Akku versorgt. hier haben wir eine große Batterie, die durch die solarpanele aufgeladen wird und dann das Haus mit externen Strom versorgt. Es ist nicht Bestandteil des Hauses oder der Geräte die damit geladen werden. Im Prinzip eine große Powerbank.

Der Transporteur sieht das auch so, es gibt ein Dokument mit Bestätigung und damit ist man rechtlich mal abgesichert.
Dann hoffen wir mal, das nichts passiert.
15 216 Beitrag komplett anzeigen
Landverkehr - ADR, RID und ADN Springe zu neuen Beiträgen
Re: Klassifizierung Balkonkraftwerk Michael 18.07.2024 06:16
Ich denke mal, das wird in die Richtung laufen, dass das ganze als Set verkauft wird.

Wenn wir mal ehrlich sind, wäre ein E-Bike auch ohne Akku fahrfähig und nur weil dieser separat im Karton liegt, wird daraus auch kein UN 3480.

Ich würde die Zähne zusammen beißen und die Klassifizierung des Versenders akzeptieren, Mit der Nachfrage habe ich meine Verpflichtung der Prüfung eingehalten. Eine IATA-DGR würde ich dafür aber nicht erstellen, das wäre seine Aufgabe.

Ob die Airline das dann akzeptiert, ist dann ja noch ein anderes Problem.
15 216 Beitrag komplett anzeigen
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8
Kostenloser Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
UN3082 LQ Kennzeichnung ja oder nein?
von ck_chris - 18.07.2024 15:34
Klassifizierung Balkonkraftwerk
von Claudi - 18.07.2024 10:42
1.1.4.2.1 i.V.m. 1.1.3.6 bzw. 8.2.1
von Claudi - 18.07.2024 09:42
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Foren-Regeln | Impressum | Datenschutz | Newsletter | Datenschutz-Einstellungen
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3