Gefahrgut-Foren.de
 
Aktive Themen | Aktive Beiträge | Unbeantwortete Beiträge heute | seit gestern | diese Woche
Landverkehr - ADR, RID und ADN
19.06.2019 18:43
Hallo,
ich wollte den Beitrag nicht unter den letzten Beitrag - Gefahrgut in China, jedoch nicht in der EU - schreiben, da es hier mehr um den IMDG-Code geht.

Aber in China ist das ADR 2017 seit dem 01.12.2018 als nationales Recht eingeführt.
Siehe 35. Beratung des Arbeitskreises Gefahrgutbeförderung

Es besteht auch die Möglichkeit, dass China ein ADR-Staat wird, aber da gibt es noch eine kleine Hürde, welche erst noch beseitigt werden müsste. Und zwar ist das Wort „europäisch“ im Titel ist zuzeit noch das Problem, obwohl es Bestrebungen gibt, dies zu ändern, damit noch mehr Staaten dem ADR beitreten könnten.

Das wird auf jeden Fall noch sehr interessant!!!! Vor allen Dingen, wenn es bei den Tagungen dann um Abstimmungen bzw. Änderungen im ADR geht.
0 14 mehr lesen
Intermodal, Gefahrgutbeauftragte
19.06.2019 17:45
Hallo,

was an Gefahrgut mitgenommen werden darf als Passagier oder Besatzungsmitglied wird in der Tabelle 2.3.A festgelegt. Alles was Gefahrgut ist, aber dort nicht angeführt wird, darf auch nicht mitgenommen werden.
Was Alkohol betrifft treffen sich da 2 Vorschriften. Einerseits die Gefahrgutvorschriften die sagen, das alkoholische Getränke die nicht mehr als 70 Vol% haben dürfen in Gefäßen bis zu 5L im Handgepäck und im aufgegeben Gepäck mitgenommen werden. Natürlich überschneidet sich das mit den Sicherheitsvorschriften, die im Handgepäck Flüssigkeiten limitieren. Aber nach dem Securitycheck kann man sich ja im Duty Free wieder mit Alkohol eindecken. Das ginge ja auch nicht, wenn Alkohol generell im Flugzeug verboten wäre.
Solche Ausnahmen fürs Gepäck gibt es auch für unter druck befindliche Gegenstände (zB Deospray), alkoholische Kosmetika (zB Parfum), Handy, Laptop usw. Das ist ja alles Gefahrgut und darf nur aufgrund Tabelle 2.3.A mitgenommen werden.
Wäre sicher lustig, wenn man den Passagieren Lithiumbatterien verbieten würde grin

Sg
Nico
2 31 mehr lesen
Landverkehr - ADR, RID und ADN
19.06.2019 08:25
Hallo, mawada,
ich wäre hier vorsichtig, was die Einstufung nach GHS/CLP angeht, und habe darum nach dem Stoff gefragt. Selbst wenn unter CLP (REACH hat hier keinen Einfluß) die Umweltgefährdung nicht mehr explizit genannt wäre müßte die Prüfung m.E. dennoch durchgeführt werden (CLP = Mindesteinstufung). Einzig, falls die Umweltgefährdung ausdrücklich nicht mehr vorliegt wäre eine Entzettelung etc. m.E. problemlos. Genau dazu aber wäre ich bei dem Herkunftsland vorsichtig, denn anekdotisch wird dort eher zuwenig als zuviel bezettelt, zumindest beim Export.
Die Stoffbenennung wäre unverändert hilfreich für die Klärung.
Gruß
M.A.T.
5 164 mehr lesen
Suche

Aktuell wird diskutiert
Gefahrgut in China nach ADR
von Gerald. 19.06.2019 20:43
Flughafen
von Nico. 19.06.2019 19:45
Gefahrgut in China, jedoch nicht in der EU
von M.A.T.. 19.06.2019 10:25
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.2