Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Ungesicherte Sprengstoff Ladung #32873 08.07.2022 09:01
Registriert: Aug 2016
Beiträge: 116
M
moerser Offline OP
Profi
OP Offline
Profi
M
Registriert: Aug 2016
Beiträge: 116
https://rp-online.de/nrw/staedte/ko...ngstoff-auf-der-ladeflaeche_aid-72557229

Die Polizei hat auf der Autobahn bei Köln einen Gefahrguttransporter gestoppt, der rund zehn Tonnen ungesicherten Sprengstoff geladen hatte. Der Fahrer stand unter Drogeneinfluss, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Der Gefahrguttransporter sei bei einer Kontrolle auf der A555 in Höhe des Autobahnkreuzes Köln-Süd aufgefallen - mit Sprengstoff in 300 ungesicherten Fässern an Bord.

Die Beamten organisierten über den Spediteur einen Ersatzfahrer und begleiteten den in Tschechien zugelassenen Transporter zu einer Spezialfirma nach Hürth. Dort wurden die auf Paletten transportieren Fässer abgeladen, gegen das Verrutschen mit zusätzlichen Anti-Rutschmatten gesichert und mit Gurten auf der Ladefläche fixiert. Erst danach durfte der Ersatzfahrer seine Fahrt fortsetzen.

(toc/dpa)


Bilder unter obigem Link. wink

Re: Ungesicherte Sprengstoff Ladung [Re: moerser] #32875 08.07.2022 10:22
Registriert: Mar 2022
Beiträge: 39
A
Andreas_K Online
Spezi
Online
Spezi
A
Registriert: Mar 2022
Beiträge: 39
Nett!
Ich wohne in Hürth, glaube, ich erkenne sogar die Stelle, an der der LKW steht.

Re: Ungesicherte Sprengstoff Ladung [Re: moerser] #32880 10.07.2022 09:32
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,400
DJSMP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,400
Das Endergebnis dieser Sicherung mit Gurten würde mich mal interessieren. Klingt mir sehr nach Niederzurren und da hätte ich bei Pappfässern so meine Probleme. Die könnten eingedrückt werden und die Gurte verrutschen auf Grund der Form der Versandstücke. Das geht maximal mit Leerpaletten über der Ladung und Kantengleitern.

Dass bei dem offensichtlichen Nicht-Code XL Fahrzeug zusätzlich Anti-Rutschmatten rein kommen ist richtig. Meiner Meinung nach ist die (ursprüngliche gewollte aber nicht vernünftig umgesetzte) formschlüssige Sicherung aber besser geeignet. Natürlich müssten die Paletten dann in sich (z.B. mit Bänderung) sicher sein und die Sperrstangen müssten zum Schienensystem passen.

Hatte man wahrscheinlich vor Ort beides nicht zur Hand. Daher diese Variante. Aber das Ergebnis wurde anscheinend bewusst nicht in Bildern festgehalten bzw. veröffentlicht. wink

Re: Ungesicherte Sprengstoff Ladung [Re: DJSMP] #32901 12.07.2022 13:54
Registriert: Aug 2016
Beiträge: 116
M
moerser Offline OP
Profi
OP Offline
Profi
M
Registriert: Aug 2016
Beiträge: 116
Ursprünglich geschrieben von: DJSMP

Dass bei dem offensichtlichen Nicht-Code XL Fahrzeug zusätzlich Anti-Rutschmatten rein kommen ist richtig. Meiner Meinung nach ist die (ursprüngliche gewollte aber nicht vernünftig umgesetzte) formschlüssige Sicherung aber besser geeignet. Natürlich müssten die Paletten dann in sich (z.B. mit Bänderung) sicher sein und die Sperrstangen müssten zum Schienensystem passen. wink


So offensichtlich finde ich das gar nicht. Warum sollte das kein Code XL sein?

Ist natürlich die Frage ob der Fahrer ein entsprechendes Zertifikat mitgeführt hat.

Aber selbst wenn es ein Code L sein sollte hatte ich eher die Stirnwand durch Rückhaltezurrungen entlastet und formschlüssig gesichert, als die Fiebertrommeln Niederzurren.

Re: Ungesicherte Sprengstoff Ladung [Re: Andreas_K] #32902 12.07.2022 13:56
Registriert: Aug 2016
Beiträge: 116
M
moerser Offline OP
Profi
OP Offline
Profi
M
Registriert: Aug 2016
Beiträge: 116
Ursprünglich geschrieben von: Andreas_K
Nett!
Ich wohne in Hürth, glaube, ich erkenne sogar die Stelle, an der der LKW steht.


Der steht auf dem Mittelstreifen zwischen Köln/Süd und dem Kölner Kreisel. wink

Zuletzt bearbeitet von moerser; 13.07.2022 08:00.
Re: Ungesicherte Sprengstoff Ladung [Re: moerser] #32903 12.07.2022 14:30
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,155
Claudi Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,155
Ich als ebenfalls Lokalmatadora kann mir vorstellen, welche Spezialfirma die Rennleitung angefahren hat. Ich würde auf T.... tippen und die müssten sich ja eigentlich auskennen... zumindest ist das die Firma, an die ich in Hürth mit Nähe zur Autobahn und Gefahrgut als erstes denke.

Zuletzt bearbeitet von Claudi; 12.07.2022 14:32.
Re: Ungesicherte Sprengstoff Ladung [Re: moerser] #33123 08.08.2022 16:50
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,400
DJSMP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,400
Ursprünglich geschrieben von: moerser

Aber selbst wenn es ein Code L sein sollte hatte ich eher die Stirnwand durch Rückhaltezurrungen entlastet und formschlüssig gesichert, als die Fiebertrommeln Niederzurren.


Ich denke, es wurde verschlimmbessert. Und damit wir nicht die Ladungssicherung der Rennleitung beurteilen, wurden erst gar keine Fotos vom Endzustand veröffentlicht.

Re: Ungesicherte Sprengstoff Ladung [Re: moerser] #33124 08.08.2022 16:54
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,400
DJSMP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,400
Ursprünglich geschrieben von: moerser

So offensichtlich finde ich das gar nicht. Warum sollte das kein Code XL sein?

Ist natürlich die Frage ob der Fahrer ein entsprechendes Zertifikat mitgeführt hat.


Da hast du recht. Ich lasse mich manchmal emotional zu sehr von meinem Gefühl leiten. Und das sagt mir irgendwie, dass das kein XL ist. Aber ich weiß es natürlich nicht.

Re: Ungesicherte Sprengstoff Ladung [Re: DJSMP] #33130 08.08.2022 17:27
Registriert: Aug 2016
Beiträge: 116
M
moerser Offline OP
Profi
OP Offline
Profi
M
Registriert: Aug 2016
Beiträge: 116
Ursprünglich geschrieben von: DJSMP
Ursprünglich geschrieben von: moerser

So offensichtlich finde ich das gar nicht. Warum sollte das kein Code XL sein?

Ist natürlich die Frage ob der Fahrer ein entsprechendes Zertifikat mitgeführt hat.


Da hast du recht. Ich lasse mich manchmal emotional zu sehr von meinem Gefühl leiten. Und das sagt mir irgendwie, dass das kein XL ist. Aber ich weiß es natürlich nicht.


Selbst wenn es wirklich nur ein Code L wäre, so ist bei einem Kofferfahrzeug die Seite trotzdem mit 30% der Nutzlast zu berücksichtigen, Ein Problem wäre da allen falls die Stirnwand.

Wenn das Fahrzeug nur die 10 t geladen hatte , hatten die 5000 daN der Stirnwand auch nach vorne gereicht, sollte das Fahrzeug mehr geladen habt haben, hatte man die Stirnwand auch mit Zwischenwandverschlüssen oder Rückhaltezurrungen entlasten können.

Re: Ungesicherte Sprengstoff Ladung [Re: moerser] #33131 08.08.2022 17:34
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,400
DJSMP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,400
Es würde schon die Erhöhung der Reibung mit Antirutschmatten ausreichen und dann formschluss durch penibles Ausfüllen der Leerräume. Ist allemal besser als Pappfässer niederzuzurren.


Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
UN1057 Nachfüllpatronen versus UN2037
von Gerald - 07.10.2022 13:28
ADR 2025
von M.A.T. - 06.10.2022 15:28
Kündigungsschutz des Abfallbeauftragten
von Andreas_K - 06.10.2022 15:19
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz | Datenschutz-Einstellungen
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3