Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Seite 2 von 2 1 2
Re: Defintion Verantwortlichkeiten [Re: Uwe73] #36599 28.03.2024 14:45
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 2,278
M.A.T. Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 2,278
Ursprünglich geschrieben von: Uwe73
...
Sorry das ich in meiner Formulierung von einem Großbehälter gesprochen habe. Mit der korrekten Formulierung Druckfass wäre es etwas einfacher gewesen.


Hallo, Uwe73
ich fand es gut, mal einen umgangssprachlicheren Begriff zu lesen. In den Vorschriften werden ja meist nur "offizielle" und nicht "übliche" Bezeichnungen gebraucht.
Gruß
M.A.T.

Re: Defintion Verantwortlichkeiten [Re: Uwe73] #36600 28.03.2024 15:54
Registriert: Jun 2007
Beiträge: 299
W
Wolfgang Offline
Urgestein
Offline
Urgestein
W
Registriert: Jun 2007
Beiträge: 299
Hallo Uwe73, Hallo Gefahrgutgemeinde,

aus den bisher gelesenen Nachrichten kann ich nicht erkennen, ob das vom Großhändler erhaltene Druckgefäß eventuell noch weiter zu einem eventuellen Kunden etc. transportiert werden soll. Dann würde 4.1.6.10 ADR nämlich nicht zur Anwendung kommen können. Erlaubt sind ja nur Beförderungen zur Prüfung oder Entsorgung und Zwischenbeförderungen zur Prüfung oder Entsorgung.

Gruß Wolfgang

Zuletzt bearbeitet von Wolfgang; 28.03.2024 15:58.
Re: Defintion Verantwortlichkeiten [Re: Wolfgang] #36607 03.04.2024 07:15
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,575
DJSMP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,575
Hallo Uwe73,

was war denn der ursprüngliche Grund für deine Anfrage hier? Was soll denn mit dem Druckfass geschehen?

Re: Defintion Verantwortlichkeiten [Re: Uwe73] #36610 03.04.2024 08:25
Registriert: May 2008
Beiträge: 802
aw_ Offline
Meister aller Klassen
Offline
Meister aller Klassen
Registriert: May 2008
Beiträge: 802
Mahlzeit,

Dein Druckfass entspricht einer Einzelverpackung und kann per ADR so befördert werden, und alles was man drumherum zimmert ist eine Umverpackung. Das geht natürlich auch.

Die Wiederkehrende Prüfung entnimmt man aus der P200, Tabelle 1 oder 2 (je nach UN-Nummer) Spalte 9 (Prüffrist). Ob man dieses Gas im Druckfass befördern darf, entnimmt man dem 'x' aus Spalte 7.

Die Prägung im Schild z.B. 2013/10 zeigt die letzte Prüfung des Druckfasses an. Sollte die Frist abgelaufen sein, erfolgt die Beförderung gem. 4.1.6.10 - wie bereits erkannt.

jetzt schaust du in die GGVSEB nach den Pflichten und schon sollte klar sein wer was zu tun hat. Die Befüllung des Behälters obliegt dem Gaseabfüller.
gruss..aw

Seite 2 von 2 1 2

Kostenloser Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
ADR 2025
von Gerald - 19.04.2024 16:14
Formular IMO Erklärung
von MartaH - 19.04.2024 12:48
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Foren-Regeln | Impressum | Datenschutz | Newsletter | Datenschutz-Einstellungen
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3