Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
GGAV vs. RL 2008/68/EG (RL 2008/68/EG) #29666 05.10.2020 17:17
Registriert: Oct 2020
Beiträge: 1
tobi11978 Offline OP
Neuling
OP Offline
Neuling
Registriert: Oct 2020
Beiträge: 1
Hallo,

ich habe mich bzgl. einer Ausnahme kundig gemacht und bin hierbei neben der GGAV auf die RL 2008/68/EG im ADR/RID gestossen. Diese RL ist zwar schon etwas veraltet wird aber durch
die RL (EU) 2018/1846 am Leben gehalten. Da in der 2008 bei den Ausnahmen auf die GGAV verwiesen wird und die Beschreibung dort ohnehin präziser und allgemein verständlicher ist, brauche ich meiner Meinung nach
auch nicht auf diese RL verweisen bzw. referenzieren? Oder wie seht ihr das?

Ich verstehe nicht ganz wieso diese RLn nicht eingedampft werden, oder gibt es das ganze doch einen Sinn?

Danke
Gruss
Mr. Safety


Mr. Safety
Re: GGAV vs. RL 2008/68/EG (RL 2008/68/EG) [Re: tobi11978] #29667 05.10.2020 18:13
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,063
Gerald Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,063
Hallo tobi,
Antwort auf
brauche ich meiner Meinung nach auch nicht auf diese RL verweisen bzw. referenzieren? Oder wie seht ihr das?


Ich gehe mal davon aus, dass es bei Dir um die Fahrerschulung geht. Und da verweise ich auch nicht auf diese RL, sondern nur auf die GGAV.

Unter dem Link findest Du die Begründung, warum auf die RL 2008/68/EG noch verwiesen wird. Gleichzeitig findest Du auf der Seite den Link zum Durchführungsbeschluss (EU) 2020/1241 vom 28. August 2020.


Gruss aus Unterfranken

Gerald
Re: GGAV vs. RL 2008/68/EG (RL 2008/68/EG) [Re: tobi11978] #29672 06.10.2020 07:33
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,096
DJSMP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,096
Die EU Richtlinie sollte ja ursprünglich mal dazu dienen, jemanden aus dem Ausland einen Überblick über die nationalen Abweichungen der einzelnen Mitgliedsstaaten im Bezug auf das Gefahrgutrecht zu geben.

Ich habe mir die neue RL noch nicht durchgelesen. Die 2008/68 fand ich, diplomatisch formuliert, wenig gelungen. Mir war nicht klar, warum man sich einige Ausnahmen aus der GGAV raus pickt und die dort angibt, andere wiederum nicht. Wer hat da an Hand welcher Kriterien die Auswahl getroffen? Ich durfte einige Jahre als Gb in Frankreich tätig sein. Dort ergab sich das gleiche Bild. Nicht alle nationalen Abweichungen waren eingearbeitet. Und in Italien steht von den zahlreichen nationalen Ausnahmen so gut wie gar nichts drin (z.B. eine Gastransportlizenz für giftige Gase, von der außerhalb Italiens keiner was weiß).

Ich finde den ursprünglichen Zweck der Richtlinie lobenswert. Die Umsetzung war bisher in meine Augen eine Katastrophe.


Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
ADR-Falschkennzeichn
ung durch "Überkennzeichnung"

von Wolfgang - 27.10.2020 07:27
IATA Overpack
von DJSMP - 26.10.2020 19:44
Zuordnung UN-Nummer fehlerhaft??
von Peter Müller - 26.10.2020 13:49
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3