Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Corona- Abfälle aus medizinischen Einrichtungen #30479 25.02.2021 08:42
Registriert: Jun 2007
Beiträge: 215
W
Wolfgang Offline OP
Methusalem
OP Offline
Methusalem
W
Registriert: Jun 2007
Beiträge: 215
Hallo Gefahrgutgemeinde,

Unter welcher/n UN-Nummer/n und in welchen Verpackungen werden bei Ihnen Abfälle aus der Behandlung von Corona Patienten bzw. Zellkulturen (Petrischalen) aus dem Laborbereich zum Transport übergeben. Für Hinweise wäre ich dankbar. Ist eine Einstufung unter UN 3291 ... noch möglich? Ist eine Einstufung in Kategorie A der Klasse 6.2 zwingend erforderlich?

Gruß Wolfgang


Zuletzt bearbeitet von Wolfgang; 25.02.2021 08:49.
Re: Corona- Abfälle aus medizinischen Einrichtungen [Re: Wolfgang] #30480 25.02.2021 09:32
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 744
Claudi Online
Meister aller Klassen
Online
Meister aller Klassen
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 744
Hallo,

dazu gibt es ein Statement des BMVI:
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/K/Corona/covid-19-befoerderung-gefahrgut.html

Antwort auf
Patientenproben, die (möglicherweise) mit COVID-19 belastet sind, sind als ansteckungsgefährlicher Stoff der Kategorie B der UN Nummer 3373 (BIOLOGISCHER STOFF, KATEGORIE B) zuzuordnen und im Straßenverkehr gemäß Verpackungsanweisung P 650 des ADR zu verpacken und kennzeichnen. Bei Einhaltung der Verpackungsanweisung P 650 unterliegen die Beförderungen keinen weiteren Vorschriften des ADR.

Medizinische Abfälle, die mit COVID-19 belastet sind, sind als ansteckungsgefährlicher Stoff der Kategorie B der UN Nummer 3291 (KLINISCHER ABFALL, UNSPEZIFIZIERT, N.A.G. oder (BIO)MEDIZINISCHER ABFALL, N.A.G. oder UNTER DIE VORSCHRIFTEN FALLENDER MEDIZINISCHER ABFALL, N.A.G) zuzuordnen und im Straßenverkehr unter Einhaltung der Vorschriften des ADR zu befördern.


Ggf. auch noch relevant:
https://www.bam.de/Content/DE/Nachr...sung-befoerderung-med-abfall-corona.html

Re: Corona- Abfälle aus medizinischen Einrichtungen [Re: Claudi] #30481 25.02.2021 09:52
Registriert: Jun 2007
Beiträge: 215
W
Wolfgang Offline OP
Methusalem
OP Offline
Methusalem
W
Registriert: Jun 2007
Beiträge: 215
Hallo Claudi,

vielen Dank für die Antwort. Das bestätigt meine bisherige Annahme. Auf Ministeriumsseite hat sich dazu auch nichts geändert. Aber der Begriff Zellkulturen (Petrischalen) bereitet mir etwas Kopfzerbrechen. Wenn die Zellkulturen auch unter "Medizinische Abfälle, die mit COVID-19 belastet sind" eingeordnet werden können, bin ich beruhigt.

Freundliche Grüße


Wolfgang

Re: Corona- Abfälle aus medizinischen Einrichtungen [Re: Wolfgang] #30483 25.02.2021 10:36
Registriert: Feb 2019
Beiträge: 55
P
Phi_l Offline
Vollmitglied
Offline
Vollmitglied
P
Registriert: Feb 2019
Beiträge: 55
Hallo Wolfgang,

ich habe zu diesem Thema zwar keine Erfahrung aus der Praxis, allerdings steht zur Zuordnung zur UN 3291 in 2.2.62.1.11.1 ADR in der Bemerkung 2 ja unter anderem: "Abfälle aus der humanmedizinischen […] Versorgung und Forschung - Abfälle aus Forschung, Diagnose, Krankenbehandlung […] - an deren Sammlung und Entsorgung aus infektionspräventiver Sicht besondere Anforderungen gestellt werden.".

Das hört sich für mich schon sehr passend in Bezug auf die zu transportierenden Petrischalen an...

LG Phil

Re: Corona- Abfälle aus medizinischen Einrichtungen [Re: Wolfgang] #30495 26.02.2021 10:31
Registriert: Oct 2008
Beiträge: 181
Bergmannsheil Offline
Veteran
Offline
Veteran
Registriert: Oct 2008
Beiträge: 181
Guten Morgen,

kaum hat man mal einen Tag frei, kommt das Gesundheitsthema:
Antwort auf
Unter welcher/n UN-Nummer/n und in welchen Verpackungen werden bei Ihnen Abfälle aus der Behandlung von Corona Patienten bzw. Zellkulturen (Petrischalen) aus dem Laborbereich zum Transport übergeben. Für Hinweise wäre ich dankbar. Ist eine Einstufung unter UN 3291 ... noch möglich? Ist eine Einstufung in Kategorie A der Klasse 6.2 zwingend erforderlich?

Kategorie A der Klasse 6.2 schon mal gar nicht, auch UN3291 ist nicht nötig (außer bei Laborabfällen).
Das RKI hatte lange Zeit bei Maßnahmen zur Covid-19-Entsorgung nur kurz auf die LAGA-Vollzugshilfe M18 verwiesen (https://www.rki.de/DE/Content/Infek...n/Downloads/LAGA_2015_Vollzugshilfe.html). Danach sind sie wohl ziemlich gelöchert worden. Für zwei Tage wurde dann beschrieben, dass Covid-19-kontaminierte Abfälle als UN3191, AS 180103* zu entsorgen seien, bis sie wohl noch einmal die LAGA-Vollzugshilfe richtig gelesen hatten und ihre Hinweise verbessert haben.
Die aktuellen Hinweise (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Hygiene.html, ca. Mitte der Seite) sind seit Frühjahr 2020 so online.
In Reihen der Krankenhausabfallwirtschaftler wird dies als richtige und praktikable Interpretation gesehen.
Bei uns werden Abfälle, die aus der Behandlung von Covid-19-Patienten stammen (und wir hatten Anfang des Jahres einige!), als AS 180104 entsorgt, Abfälle aus der PCR-Diagnostik (in unserem eigenen Labor) als AS 180103, so wie die mikrobiologischen Platten auch.


Auch ein Traumjob berechtigt nicht zum Schlaf während der Arbeitszeit.

Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
Schulung von wbP GG
von Claudi - 13.04.2021 16:30
Belabelung Kesselwagon
von Claudi - 13.04.2021 10:16
Stapellast IBC Transport und Lagerung
von DJSMP - 12.04.2021 12:07
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3