Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Auffangwannen #32207 16.03.2022 11:45
Registriert: Jun 2021
Beiträge: 3
_Chris Offline OP
Einsteiger
OP Offline
Einsteiger
Registriert: Jun 2021
Beiträge: 3
Guten Morgen zusammen,

ich stehe grade vor folgendem Problem:
Ein Kunde möchte ein neues Produkt lagern - Gefahrstoff, Pulver, WGK 2. Gelagert wird in einer geschlossenen Halle.

Egal wo ich nachlese, sei es die TRGS oder andere Seiten, wird bei Gefahrstoffen im Zusammenhang mit Auffangwannen immer nur von Flüssigkeiten geredet.
An sich wird bei einem Produktaustritt ja nicht sofort irgendetwas kontaminiert, da der Stoff auch wieder aufgenommen/beseitigt werden kann...
Ist für diesen Gefahrstoff eine Auffangwanne notwendig? Oder könnte Jemand eine Stelle nennen um das nachzulesen, ob notwendig oder nicht?


Danke schonmal im voraus. (:

Anhänge hs.PNG
Re: Auffangwannen [Re: _Chris] #32209 16.03.2022 12:30
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,431
M.A.T. Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,431
Hallo, versuchen Sie es mal mit der AwSV.
Gruß
M.A.T.

Re: Auffangwannen [Re: M.A.T.] #32210 16.03.2022 13:16
Registriert: Apr 2017
Beiträge: 31
_
_cK_ Offline
Spezi
Offline
Spezi
_
Registriert: Apr 2017
Beiträge: 31
Ursprünglich geschrieben von: M.A.T.
Hallo, versuchen Sie es mal mit der AwSV.
Gruß
M.A.T.

Zum einen das, zum anderen scheint mir H411 und H412 beide gleichzeitig aufzuführen ziemlich falsch (außer bei Gemischen vielleicht im Abschnitt 16 des SDB).

cK

Re: Auffangwannen [Re: _cK_] #32211 16.03.2022 16:21
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,431
M.A.T. Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,431
Allerdings eine interessante Kombi, diese H-Sätze.

@Chris: Gibt es für den Stoff eine UNNR oder WGK-Kennummer?
Gruß
M.A.T.

Re: Auffangwannen [Re: M.A.T.] #32212 16.03.2022 20:36
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,020
Claudi Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,020
Der H411 "sticht" den H412, der wegfällt - da hatte jemand scheinbar nicht so viel Ahnung. Und im Abschnitt 16 stehen die vielleicht, aber das ist ja nur die Erklärung für alle verwendeten H-Sätze, die auf das Material (ob Stoff oder Gemisch) sind immer in Abschnitt 2.

Von der TRGS510-Seite gelten die allgemeinen Anforderungen an die Lagerung, aber keine zusätzliche Maßnahmen.
Bzgl. Rückhaltung: https://www.buzer.de/26_AwSV.htm <-- sollte erfüllbar sein, daher kein Auffangvolumen erforderlich.

Re: Auffangwannen [Re: Claudi] #32213 17.03.2022 08:57
Registriert: Jun 2009
Beiträge: 194
M
Michael Offline
Veteran
Offline
Veteran
M
Registriert: Jun 2009
Beiträge: 194
Da der Stoff mind. WGK 2 ist wird eine Anlage Stufe D benötigt, diese Voraussetzungen müssen schon mal erfüllt werden.

Ich würde neben der AwSV bei einem längeren Vertragsverhältnis auch den neuesten Referentenentwurf in Bezug auf die Rückhaltung von Löschmittel prüfen. Ferner dürfte es wohl auch interessant sein, ob das Pulver wasserlöslich oder aufschwimmend ist.


Bezüglich H411/412 kenne ich Sicherheitsdatenblätter wo die "kleinere" Einstufung auch mit benannt wird. Die CLP-Verordnung setzt bei der Klassifizierung auch nicht auf von-bis sondern auf Minimum. Die Klassifizierungen z.B. im ADR sind da wesentlich eindeutiger.
Wenn eine eigene Einstufung der WGK erfolgen muss, würde ich dann von der größeren Gefahr ausgehen und die kleinere nicht mit in die Bewertung nehmen, dies dann in der Begründung mit erwähnen.

Re: Auffangwannen [Re: Claudi] #32214 17.03.2022 11:45
Registriert: Jun 2021
Beiträge: 3
_Chris Offline OP
Einsteiger
OP Offline
Einsteiger
Registriert: Jun 2021
Beiträge: 3
Ursprünglich geschrieben von: Claudi
Der H411 "sticht" den H412, der wegfällt - da hatte jemand scheinbar nicht so viel Ahnung. Und im Abschnitt 16 stehen die vielleicht, aber das ist ja nur die Erklärung für alle verwendeten H-Sätze, die auf das Material (ob Stoff oder Gemisch) sind immer in Abschnitt 2.

Von der TRGS510-Seite gelten die allgemeinen Anforderungen an die Lagerung, aber keine zusätzliche Maßnahmen.
Bzgl. Rückhaltung: https://www.buzer.de/26_AwSV.htm <-- sollte erfüllbar sein, daher kein Auffangvolumen erforderlich.


Das sieht gut aus und scheint auch die Lösung zu meinem Problem zu sein.

Vielen Dank an Alle für die schnelle Hilfe. : D

@M.A.T.: Der Stoff hat die UN-Nummer 3077. das einzige in dem SDB zur WGK ist die Einstufung mit 2, was anderes hab ich da nicht finden können.

Re: Auffangwannen [Re: _Chris] #32215 17.03.2022 13:27
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,431
M.A.T. Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,431
Hallo, Chris,
danke, dann ist dies wohl eine Gemisch-Selbsteinstufung, und die kann so beim UBA nicht recherchiert werden. Würde mich allerdings interessieren, ob es eine andere offizielle Zuordnung gibt - vielleicht können Sie die CAS sagen?
Gruß
M.A:T.


Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
Schwefelsäure
von M.A.T. - 01.07.2022 16:15
GB-Zulassungen
von M.A.T. - 01.07.2022 13:06
Digitales Beförderungspapier
von Gerald - 30.06.2022 12:22
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz | Datenschutz-Einstellungen
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3