Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Kündigungsschutz des Abfallbeauftragten #33684 06.10.2022 06:53
Registriert: Jun 2021
Beiträge: 31
A
Agnes24 Offline OP
Spezi
OP Offline
Spezi
A
Registriert: Jun 2021
Beiträge: 31
Hallo,

ich wende mich an Euch mit einer Frage zum Kündigungsschutz des Abfallbeauftragten.

Ich bin im Juni 2021 bei einem Unternehmen als Sachbearbeiterin angefangen. Habe dort erstmal einen Jahresvertrag bekommen der leider im Juni 2022 nochmal um ein Jahr verlängert wurde anstatt entfristet.

Im Februar 2022 wurde ich in diesem Unternehmen zur Abfallbeauftragten bestellt. Laut meinem Arbeitgeber ist eine Bestellung zum Abfallbeauftragten auch in einem befristeten Arbeitsverhältnis erlaubt.

Mir stellt sich jedoch die Frage, wie es bei mir mit dem besonderen Kündigungsschutz für Abfallbeauftragte aussieht. Habe ich diesen Kündigungsschutz überhaupt? und wenn ja in welcher Form?

Vielleicht hat jemand in diesem Forum einen solchen Sachverhalt erlebt und kann mir diese Fragen beantworten.

Viele Grüße

Agnes24

Re: Kündigungsschutz des Abfallbeauftragten [Re: Agnes24] #33685 06.10.2022 07:43
Registriert: Mar 2022
Beiträge: 48
A
Andreas_K Offline
Spezi
Offline
Spezi
A
Registriert: Mar 2022
Beiträge: 48
Hallo Agnes24,

selber erlebt, nein.

Würde die Frage aber beantworten mit: Ja, aber...

Google sagt:

https://xn--kndigungsschutz-zvb.com/sonderkuendigungsschutz/betriebsbeauftragte/

Schöne Grüße

Andreas

Re: Kündigungsschutz des Abfallbeauftragten [Re: Andreas_K] #33686 06.10.2022 08:09
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,206
Claudi Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,206
Ich kann mir auch vorstellen, dass das geht, denn die Befristung ist keine Kündigung. Bzw. geht es beim Kündigungsschutz ja darum, dass manche Beauftragte auch "unbequem" sein könnten/ dürfen und nicht gleich deswegen rausgeworfen werden dürfen. Da vorab schon das vorläufige Ende des Arbeitsverhältnisses beschlossen war durch die Befristung, entsteht nach meinem Empfinden keine neue Benachteiligung durch die Funktion als Abfallbeauftragte.

Aber ganz persönliche Meinung: wer heutzutage gute qualifizierte Leute nur befristet einstellt, hat vielleicht manchmal gute Gründe, ist aber meistens ziemlich mit dem Klammerbeutel gepudert. Und wenn diese dann gehen, weil es woanders besser, fairer, menschenfreundlicher ist, ist das dann "Fachkräftemangel".

Re: Kündigungsschutz des Abfallbeauftragten [Re: Claudi] #33688 06.10.2022 11:15
Registriert: Jun 2021
Beiträge: 31
A
Agnes24 Offline OP
Spezi
OP Offline
Spezi
A
Registriert: Jun 2021
Beiträge: 31
Hallo,

das habe ich mir leider auch so gedacht....

Ich befinde mich jedoch bereits auf der Suche nach einem Unternehmen der von einem solchem "Fachkräftemangel" nicht betroffen ist.

Vielen Dank für die Rückmeldungen, sie waren sehr hilfreich für meine Entscheidung.

Grüße

Agnes24

Re: Kündigungsschutz des Abfallbeauftragten [Re: Agnes24] #33692 06.10.2022 14:19
Registriert: Mar 2022
Beiträge: 48
A
Andreas_K Offline
Spezi
Offline
Spezi
A
Registriert: Mar 2022
Beiträge: 48
Harry Rowohlt auf die Frage, warum er den selbnamigen Verlag nicht übernommen habe: „Möchten Sie etwa irgendwo arbeiten, wo Sie nicht kündigen können?“

Viel Glück bei der Suche!


Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
UNECE - Verfolgung eines Themas
von DJSMP - 28.11.2022 17:05
Sicherheitsdatenblat
t nach VO (EU) 2020/878

von DJSMP - 28.11.2022 10:28
AVV 120118 ein Gefahrgut?
von DJSMP - 28.11.2022 10:03
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz | Datenschutz-Einstellungen
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3