Gefahrgut-Foren.de
 
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Gefahrgut in China, jedoch nicht in der EU #26922
17.06.2019 09:19
17.06.2019 09:19
Registriert: Jun 2007
Beiträge: 71
M
mawada Offline OP
Vollmitglied
mawada  Offline OP
Vollmitglied
M

Registriert: Jun 2007
Beiträge: 71
Hallo!

Wir beziehen aus China einen Stoff, welcher auch bei uns vor einigen Jahren noch als UN3077 eingestuft war. Im Zuge von REACH wurde die Klassifizierung jedoch aufgehoben. In China ist der Stoff immer noch als UN3077 eingestuft. Bis dato hatte man die Ware neutral als Nicht-Gefahrgut an uns versandt. Nun werden jedoch Bussgelder verhängt und demzufolge nutzt man wieder zugelassene 5M2 Säcke und kennzeichnet diese gemäß Transportvorschriften.

Wie kann ich einen solchen Stoff nun aus dem HAfen an unser Lager in Deutschland transportieren?

1) Die Container wird im Hafenbereich neutralisiert und die Gefahrzettel an den Frachtcontainern entfernt. Es verbleibt jedoch die Kennzeichnung auf den Einzelverpackungen (25 kg Sack).
2) Die Container werden wider besseren Wissens als Gefahrgut transportiert. Allerdings ist dieses auch aus kaufmännischer Sicht unsinnig.

In beiden Fällen sehen wir jetzt schon Diskussionen bei Transporten. D.h. bei Entfernung der Placards bei einem Transport. Die Frage könnte dann auftauchen, warum sind die Verpackungen gekennzeichnet. Oder wir fahren die Ware als Gefahrgut und diverse Datenbanken sagen hier kein Gefahrgut aus. Dann könnte ein Kontrollbeamter ggf. auf die Idee kommen und uns vorwerfen, dass Nicht-Gefahrgut als Gefahrgut transportiert wird und im Falle eines Unfalles die Hilfskräfte sich aufgrund der „Fehlinformation“ unnötig zur Bergung der Ware in Gefahr begeben.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

MfG

mawada




Zuletzt bearbeitet von mawada; 17.06.2019 09:21.
Re: Gefahrgut in China, jedoch nicht in der EU [Re: mawada] #26924
17.06.2019 11:05
17.06.2019 11:05
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 709
Bayern
M
M.A.T. Online
Meister aller Klassen
M.A.T.  Online
Meister aller Klassen
M

Registriert: Jul 2011
Beiträge: 709
Bayern
Hallo,
zunächst: welcher Stoff ist es - CAS oder Benennungen wären hilfreich.
M.A.T.

Re: Gefahrgut in China, jedoch nicht in der EU [Re: mawada] #26929
17.06.2019 14:27
17.06.2019 14:27
Registriert: Dec 2017
Beiträge: 58
Niedersachsen
Jacob Madsen Offline
Vollmitglied
Jacob Madsen  Offline
Vollmitglied

Registriert: Dec 2017
Beiträge: 58
Niedersachsen
Hallo mawada,

wenn sich der chinesische Lieferant an die dortige Einstufung halten muß, gibt es für Dich keine anderen Alternativen als die, die Du aufgezählt hast.
Das geringste Problem sehe ich in Deiner ersten Variante. Ein neutralisierter Container (übrigens Großzettel oder Placard nicht Gefahrzettel), der zudem verblombt ist, wird auf der Straße nicht auffallen. Darin können die Versandstücke (Säcke) gekennzeichnet und beschriftet sein. Es sieht ja keiner.
Wenn Du dann in dem Frachtbrief eine Formulierung einfügst: "kein gefährliches Gut im Sinne des ADR", dann sollte auch eine Kontrolle kein Problem sein.

Ein Tipp. Lass die Placards von dem Hafenbetrieb entfernen, nicht von dem Fahrer auf der Straße. So etwas fällt auf.


schöne Grüße aus dem Norden

Jacob Madsen

**********

We are programmed to receive, you can checkout any time you like but you can never leave. (Eagles)
Re: Gefahrgut in China, jedoch nicht in der EU [Re: Jacob Madsen] #26938
18.06.2019 06:13
18.06.2019 06:13
Registriert: Feb 2009
Beiträge: 715
Hamburg
U
Udo Freitag Offline
Meister aller Klassen
Udo Freitag  Offline
Meister aller Klassen
U

Registriert: Feb 2009
Beiträge: 715
Hamburg
Moin, moin,

kleine Verständnisfrage. Worin soll denn der Unterschied bei der Klassifizierung liegen? Klassifizierungrichtlinien IMDG-Code und Reach/GHS dürften sowohl in China als auch in Europa indentisch sein.


Gruß

Udo

Re: Gefahrgut in China, jedoch nicht in der EU [Re: Udo Freitag] #26939
18.06.2019 09:43
18.06.2019 09:43
Registriert: Dec 2017
Beiträge: 58
Niedersachsen
Jacob Madsen Offline
Vollmitglied
Jacob Madsen  Offline
Vollmitglied

Registriert: Dec 2017
Beiträge: 58
Niedersachsen
Moin Udo,

andere Länder andere Sitten.
Natürlich sollten "Klassifizierungrichtlinien IMDG-Code und Reach/GHS sowohl in China als auch in Europa indentisch sein." Aber in der Umsetzung und Auslegung gibt es halt Unterschiede.
Die sind erfahrungsgemäß gar nicht so selten.


schöne Grüße aus dem Norden

Jacob Madsen

**********

We are programmed to receive, you can checkout any time you like but you can never leave. (Eagles)
Re: Gefahrgut in China, jedoch nicht in der EU [Re: Jacob Madsen] #26941
19.06.2019 10:25
19.06.2019 10:25
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 709
Bayern
M
M.A.T. Online
Meister aller Klassen
M.A.T.  Online
Meister aller Klassen
M

Registriert: Jul 2011
Beiträge: 709
Bayern
Hallo, mawada,
ich wäre hier vorsichtig, was die Einstufung nach GHS/CLP angeht, und habe darum nach dem Stoff gefragt. Selbst wenn unter CLP (REACH hat hier keinen Einfluß) die Umweltgefährdung nicht mehr explizit genannt wäre müßte die Prüfung m.E. dennoch durchgeführt werden (CLP = Mindesteinstufung). Einzig, falls die Umweltgefährdung ausdrücklich nicht mehr vorliegt wäre eine Entzettelung etc. m.E. problemlos. Genau dazu aber wäre ich bei dem Herkunftsland vorsichtig, denn anekdotisch wird dort eher zuwenig als zuviel bezettelt, zumindest beim Export.
Die Stoffbenennung wäre unverändert hilfreich für die Klärung.
Gruß
M.A.T.

Re: Gefahrgut in China, jedoch nicht in der EU [Re: M.A.T.] #26959
24.06.2019 08:00
24.06.2019 08:00
Registriert: Oct 2013
Beiträge: 137
Düsseldorf
M
Marco66 Offline
Profi
Marco66  Offline
Profi
M

Registriert: Oct 2013
Beiträge: 137
Düsseldorf
Hallo,
MAT hat hier völlig recht. Eine REACH - Registrierung mit darauf basierender CLP - Einstufung hat für den Transport keinerlei unmittelbare Auswirkung. Einzig die umweltgefährdenden Eigenschaften des zu transportierenden Gutes entscheiden über die Zuordnung zu einer UN Nummer.

Die Unterschiede zwischen den Gefahrstoffetikette und der Transportkennzeichnung sind in diesem Fall irrelevant. Bitte bedenken Sie, dass REACH und CLP nur in Europa gültig ist.

Um die Frage zu Beantworten, wie ein Weitertransport aus dem Hafen erfolgen sollte: Als Gefahrgut.

Zuletzt bearbeitet von Marco66; 24.06.2019 08:03.

Mit freundlichen Grüßen
Marco66

Moderator  urainer 

Suche

Aktuell wird diskutiert
Test Summery nach UN38.3.5
von Nico. 19.07.2019 08:53
Verpflichtende Prüfzusammenfassung ab 1.1.2020
von Simone Krismayr. 16.07.2019 14:16
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.2