Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Falltest - Beschädigung von EPP-Gefachen? #29071 19.06.2020 14:55
Registriert: Aug 2013
Beiträge: 48
S
StefanMUC1 Offline OP
Spezi
OP Offline
Spezi
S
Registriert: Aug 2013
Beiträge: 48
Hallo zusammen!

Wie ist Eure Meinung dazu.

Gegenstände benötigen nach Verpackungsanweisung eine y-codierte geprüfte Gefahrgutverpackung (also Falltest 1,20m)
Die Gegenstände werden in EPP-Gefache eingelegt. Mehrere dieser gefüllten Gefache dann in einen y-codierten Stahlbehälter.

Beim Falltest aus 1,20m Höhe ist ein EPP-Gefache seitlich teilweise gebrochen. 3 Gegenstände von ca. 100 sind dadurch im Stahlbehälter verrutscht. Eine Beschädigung dieser Gegenstände wurde nicht festgestellt. Kein Gefahrgut trat aus. Der Stahlbehälter ist ebenfalls heil geblieben. Meines Erachten ist die Schutzwirkung der Verpackung eindeutig gegeben.

Laut Prüfinstitut wurde der Falltest wegen beschädigtem EPP-Gefache nicht bestanden.

Ich sehe dies nicht so.
Die Verpackung hat die Gegenstände ausreichend geschützt. Ein Freiwerden des Gefahrgut wurde verhindert. Beschädigungen der Gegenstände konnten nicht nachgewiesen werden.
Die EPP-Gefache stellen für mich per Definition keine Innenverpackung dar. "Def. ADR Verpackung, für deren Beförderung eine Außenverpackung erforderlich ist" Das EPP-Gefache ist für mich wie ausreichend Füllmaterial zu sehen.

Allgemeine Verpackungsanforderung 4.1.1.1
Die Verpackungen, einschließlich Großpackmittel (IBC) und Großverpackungen, müssen so hergestellt und so verschlossen sein, dass unter normalen Beförderungsbedingungen das Austreten des Inhalts aus der versandfertigen Verpackung, insbesondere infolge von Vibration, Temperaturwechsel, Feuchtigkeits- oder Druckänderung (z.B. hervorgerufen durch Höhenunterschiede) vermieden wird.

Bin gespannt auf Eure Meinung!

Danke
Stefan

Re: Falltest - Beschädigung von EPP-Gefachen? [Re: StefanMUC1] #29073 19.06.2020 15:40
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,023
M.A.T. Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,023
Hallo, StefanMUC1
Vielleicht steht in der GGR 005 etwas, das Ihre Auslegung stützt? Besonders der Beispielsatz in Nr. 2.5.3 hört sich interessant an. Für eine 4A beispielsweise sehe ich die 6.1.5.3.6.1 als Ausgangspunkt für eine Argumentation.
Die Verpackungsexperten hier wissen da sicher mehr.
Viel Erfolg
M.A.T.

Zuletzt bearbeitet von M.A.T.; 20.06.2020 12:21. Bearbeitungsgrund: Name korrigiert
Re: Falltest - Beschädigung von EPP-Gefachen? [Re: StefanMUC1] #29410 17.08.2020 08:33
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,067
DJSMP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,067
Verpackungen sind immer im versandfertigen Zustand, einschließlich der verwendeten Innenverpackungen durchzuführen.

Nun wäre es interessant zu erfahren, für welche Gegenstände die Verpackungen eingesetzt werden sollen und ob für diese Gegenstände eine Innenverpackung vorgeschrieben ist.

Prinzipiell dürfte auch eine Erörterung mit der BAM sinnvoll sein.


Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
Bundeswarntag
von heraldo - 19.09.2020 05:50
Folgenreicher Tkw-Brand
von M.A.T. - 17.09.2020 23:05
UN 1072 ohne TÜV
von aw_ - 17.09.2020 11:18
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3