Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Seite 2 von 2 1 2
Re: SV 188 - Beförderungspapier [Re: Skypainter] #29970 18.11.2020 13:50
Registriert: Mar 2018
Beiträge: 279
Nico Offline
Urgestein
Offline
Urgestein
Registriert: Mar 2018
Beiträge: 279
Hallo lieber Himmermaler,

das ist mir natürlich klar, aber wenn jetzt nur ADR SV 188 auf einem Begleitdokuemtn angeführt wird, würde es nicht dazu führen dass eine Markierung gefordert wird? wenn er schriebt ADR SV 188 - nur 1 Akku in Gerät (also irgendwie die komplett Freistellung deklariert) Wäre es nicht besser?
lg
Nicole (Tag 2 im harten Lockdown, ich fühle mich so gefangen)


Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wo man nachschauen kann.

behördlich anerkannte Gefahrguttrainerin Luftfracht (PK 1 - PK 12 und CBTA für Versender von UN 1845, UN 3245 und UN 3373) mit Fokus auf Lithiumbatterien
Re: SV 188 - Beförderungspapier [Re: Nico] #29971 18.11.2020 13:56
Registriert: Mar 2019
Beiträge: 7
A
Astardis Offline OP
Einsteiger
OP Offline
Einsteiger
A
Registriert: Mar 2019
Beiträge: 7
Schönen Dank für die rege Diskussion smile Meine Frage zielte aber etwas in die entgegengesetzte Richtung. Unser bisheriges, vom Versanddienstleister nie beanstandetes Doing war, die entsprechenden Pakete mit dem entsprechenden Kennzeichen zu versehen und fertig. Keine Vermerke zur Sondervorschrift auf LS oder sonstigen Begleitdokumenten.
Nun versendet einer unserer Kunden seit neuestem unsere Originalpakete weiter und dessen Dienstleister fordert nun eben zusätzlich die Ausweisung der Sondervorschrift.

Re: SV 188 - Beförderungspapier [Re: Astardis] #29972 18.11.2020 15:40
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,090
Gerald Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,090
Hallo Astardis,
Antwort auf
die entsprechenden Pakete mit dem entsprechenden Kennzeichen zu versehen und fertig. Keine Vermerke zur Sondervorschrift auf LS oder sonstigen Begleitdokumenten.


Wenn die Pakete mit Lithiumbatterien (ob in Ausrüstung oder Solo) sind, dann musst Du schon die Vorschriften einhalten. Sonst gibt es mal ein großes Problem, wenn das Fahrzeug zum Beispiel in eine Kontrolle kommt oder es kommt zum Unfall.

Klar steht in der RSEB, dass eine vorhandene, aber nicht geforderte Kennzeichnung keine Ordnungswidrigkeit begründet, aber die RSEB ist Ländersache. Diese Festlegung sollte man also mit Vorsicht betrachten.

Und sollte in dem Paket doch Lithiumbatterien sein, dann braucht der Beförderer die entsprechende Information.

Du solltest das, was meine anderen Forum Mitglieder und ich zu diesem Thema geschrieben haben, schon beachten und die Richtigen Schlussfolgerungen ziehen!!! Ansonsten ist Dir nicht zu helfen.


Gruss aus Unterfranken

Gerald
Re: SV 188 - Beförderungspapier [Re: Skypainter] #29980 19.11.2020 11:30
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,120
DJSMP Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,120
Ursprünglich geschrieben von: Skypainter
Hallo Nico,

kleiner Denkfehler. Auch die nicht zu kennzeichnenden Versandstücke beinhalten Lithiumbatterien, die die Anforderungen gemäß 2.2.9.1.7 erfüllen müssen. Und hier besteht wieder die Kontrollpflicht des Versenders, ob die Batterien für den Transport zugelassen sind. Stichwort 2.2.9.1.7 g) Prüfzusammenfassung.

Müssen nicht gekennzeichnet werden, aber der Spediteur muss wissen, was er transportiert.

Gruß
Skypainter


Da bin ich dann gespannt was passiert, wenn ein Begleitpapier mitgegeben wird, aber keine Kennzeichnungen auf den Versandstücken ist. wink
Lieber immer kennzeichnen...

Re: SV 188 - Beförderungspapier [Re: Astardis] #29981 19.11.2020 11:31
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,120
DJSMP Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,120
Ursprünglich geschrieben von: Astardis
Schönen Dank für die rege Diskussion smile Meine Frage zielte aber etwas in die entgegengesetzte Richtung. Unser bisheriges, vom Versanddienstleister nie beanstandetes Doing war, die entsprechenden Pakete mit dem entsprechenden Kennzeichen zu versehen und fertig. Keine Vermerke zur Sondervorschrift auf LS oder sonstigen Begleitdokumenten.
Nun versendet einer unserer Kunden seit neuestem unsere Originalpakete weiter und dessen Dienstleister fordert nun eben zusätzlich die Ausweisung der Sondervorschrift.


Wie schon geschrieben: Man sollte auf die Anwendung der SV 188 schriftlich hinweisen. Das tut nicht weh und dann wissen alle Bescheid.

Re: SV 188 - Beförderungspapier [Re: DJSMP] #29982 19.11.2020 11:44
Registriert: Mar 2018
Beiträge: 279
Nico Offline
Urgestein
Offline
Urgestein
Registriert: Mar 2018
Beiträge: 279
Ursprünglich geschrieben von: DJSMP


Da bin ich dann gespannt was passiert, wenn ein Begleitpapier mitgegeben wird, aber keine Kennzeichnungen auf den Versandstücken ist. wink
Lieber immer kennzeichnen...


Wieso lieber immer kennzeichen? Dafür ist die Ausnahme doch da damit man bei gewissen Sendungen sich das sparen kann. (2 Batterien in Ausrüstung maximal 2 Versandstücke je Sendung)

lg
Nico


Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wo man nachschauen kann.

behördlich anerkannte Gefahrguttrainerin Luftfracht (PK 1 - PK 12 und CBTA für Versender von UN 1845, UN 3245 und UN 3373) mit Fokus auf Lithiumbatterien
Re: SV 188 - Beförderungspapier [Re: Nico] #29984 19.11.2020 14:00
Registriert: May 2015
Beiträge: 279
Skypainter Online
Urgestein
Online
Urgestein
Registriert: May 2015
Beiträge: 279
Ursprünglich geschrieben von: Nico


Wieso lieber immer kennzeichen? Dafür ist die Ausnahme doch da damit man bei gewissen Sendungen sich das sparen kann. (2 Batterien in Ausrüstung maximal 2 Versandstücke je Sendung)

lg
Nico


Na dann stell dir mal den Ablauf in einer großen Spedition vor. Im Gebäude 1 treffen die Daten für die Sendung elektronisch ein. Der Absender hat die Daten komplett angegeben, also auch UN 3090 Versand nach SV 188.
Der Entlader bzw. Verlader in einem ganz anderen Gebäude sieht auf seinem Bildschirm 1 Paket xyz mit UN 3090 nach SV 188. Er sieht kein Kennzeichen. Die Sendung wird gestoppt. Diese Nichtkennzeichnung war die ganzen Jahre in Ordnung. Seit aber die Kontrolle der Prüfzusammenfassung notwendig ist, ist diese Ausnahme eigentlich obsolet.

Gruß
Skypainter


ADR, ADN, RID, IMDG, IATA PK1
spez. Klasse 1 und 7
Strahlenschutzbeauftragter
25 Jahre Pyrotechniker
30 Jahre Gefahrgut sind voll....langsam sollte ich es können
Re: SV 188 - Beförderungspapier [Re: Nico] #29994 20.11.2020 11:42
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,120
DJSMP Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,120
Ursprünglich geschrieben von: Nico

Wieso lieber immer kennzeichen? Dafür ist die Ausnahme doch da damit man bei gewissen Sendungen sich das sparen kann. (2 Batterien in Ausrüstung maximal 2 Versandstücke je Sendung)


Wendet ihr die Ausnahme bei euch an? Ich habe die meinen Kunden zum Glück fast überall ausreden können.

Re: SV 188 - Beförderungspapier [Re: Skypainter] #29995 20.11.2020 11:46
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,120
DJSMP Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,120
Ursprünglich geschrieben von: Skypainter

Na dann stell dir mal den Ablauf in einer großen Spedition vor. Im Gebäude 1 treffen die Daten für die Sendung elektronisch ein. Der Absender hat die Daten komplett angegeben, also auch UN 3090 Versand nach SV 188.
Der Entlader bzw. Verlader in einem ganz anderen Gebäude sieht auf seinem Bildschirm 1 Paket xyz mit UN 3090 nach SV 188. Er sieht kein Kennzeichen. Die Sendung wird gestoppt. Diese Nichtkennzeichnung war die ganzen Jahre in Ordnung. Seit aber die Kontrolle der Prüfzusammenfassung notwendig ist, ist diese Ausnahme eigentlich obsolet.
Gruß
Skypainter


Es gibt die Ausnahme aber und dann kann man die auch anwenden. Ablauf beim Spediteur hin oder her. Sämtliche Handyversender, Handyreparaturdienste usw. wenden die auch an, weil sie i.d.R. pro Sendung (pro Kunde) ein Handy verschicken. Und dort wird man das auch nie ändern. Und die Ausnahme ist ja genau für diese Branche. Zum Glück versenden die alle per Kurier und nicht per SG Spedition. wink

Re: SV 188 - Beförderungspapier [Re: DJSMP] #30001 20.11.2020 15:24
Registriert: Mar 2018
Beiträge: 279
Nico Offline
Urgestein
Offline
Urgestein
Registriert: Mar 2018
Beiträge: 279
Ursprünglich geschrieben von: DJSMP
Ursprünglich geschrieben von: Nico

Wieso lieber immer kennzeichen? Dafür ist die Ausnahme doch da damit man bei gewissen Sendungen sich das sparen kann. (2 Batterien in Ausrüstung maximal 2 Versandstücke je Sendung)


Wendet ihr die Ausnahme bei euch an? Ich habe die meinen Kunden zum Glück fast überall ausreden können.


Also ich hab viele Kunden die ihren Versand möglichst in der Freistellung machen. Schon allein deswegen weil expressdienstleister genutz werden die ländereinschränkungen haben für markierte Liba Sendungen


Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wo man nachschauen kann.

behördlich anerkannte Gefahrguttrainerin Luftfracht (PK 1 - PK 12 und CBTA für Versender von UN 1845, UN 3245 und UN 3373) mit Fokus auf Lithiumbatterien
Seite 2 von 2 1 2

Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
Gefahrgutbeauftragte
r ADN

von DJSMP - 25.11.2020 14:13
Transport ölgefüllte Transformatoren
von DJSMP - 25.11.2020 11:33
Gasflaschen bersten
von Gerald - 24.11.2020 20:34
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3