Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
IMO-Erklärung 20 x gleiche Palettenbestückung #30133 18.12.2020 11:52
Registriert: Mar 2009
Beiträge: 53
D
DuncanMacLeod77 Offline OP
Vollmitglied
OP Offline
Vollmitglied
D
Registriert: Mar 2009
Beiträge: 53
Hallo zusammen,

ich würde mich über eine Rückmeldung zu folgendem Sachverhalt freuen:

- Wir wollen 20 Stück Paletten mit Gefahrgütern (LQ, begrenzte Menge) der gleichen Art per Seefracht versenden.
- Alle Paletten haben das gleiche Gewicht u. die gleichen Abmessungen.

Frage:
Muß ich für jede Palette in der IMO-Erklärung eine eigene Position aufführen?

Eigentlich möchte ich das vermeiden, um die IMO-Erklärung nicht unnötig aufzublähen.

Beispiel:
Pallet No. 1 of 20, Pallet No. 2 of 20, Pallet No. 3 of 20 ... Pallet No. 20 of 20

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen. Herzlichen Dank!

Der Duncan

Re: IMO-Erklärung 20 x gleiche Palettenbestückung [Re: DuncanMacLeod77] #30134 18.12.2020 12:52
Registriert: Jan 2016
Beiträge: 220
gefahrgutbaer Offline
Methusalem
Offline
Methusalem
Registriert: Jan 2016
Beiträge: 220
Hallo Duncan,

ich gehe, auf Grund Deiner Beschreibung, mal davon aus das es sich bei den von Dir beschriebenen Paletten um Umverpackungen handelt.
Umverpackungen sind Gefahrgutseitig keine Versandstücke sondern stellen eine Transport- und Ladehilfe / Sicherung dar.
Somit ist die Angabe der "Umverpackungen" auf der IMO nicht erforderlich. In der Luftfracht sähe das anders aus.
Du gibst hier lediglich die Anzahl der Versandstück (Karton) mit der Gesamtmenge (Gewicht) an.

Gruß
Markus

Re: IMO-Erklärung 20 x gleiche Palettenbestückung [Re: DuncanMacLeod77] #30135 18.12.2020 13:59
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,135
DJSMP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,135
Die Umverpackungen müssen nicht angegeben werden. Aber die Anzahl der Versandstücke (und ggf. Innenverpackungen), die sich in den Umverpackungen befinden sowie die Gesamtmengen und in der Regel auch die Mengen der Innenverpackungen.

Re: IMO-Erklärung 20 x gleiche Palettenbestückung [Re: gefahrgutbaer] #30145 24.12.2020 07:43
Registriert: Mar 2009
Beiträge: 53
D
DuncanMacLeod77 Offline OP
Vollmitglied
OP Offline
Vollmitglied
D
Registriert: Mar 2009
Beiträge: 53
Entschuldigt bitte meine verzögerte Rückmeldung, aber ich war privat verhindert und daher nicht im Büro!

Vielen Dank für Eure Erklärungen. Ich gebe in diesem Zusammenhang natürlich die Inhalte der Paletten in der IMO-Erklärung an (Angabe zu den Innenverpackungen).

Meine Frage zielt darauf ab, ob ich jede einzelne Palette/Versandstück (alle Versandstücke sind mit dem gleichen Gefahrgut (LQ) in den gleichen Mengen bestückt) in der IMO-Erklärung als eigene Position aufnehmen muß. Das wären dann 20 Positionen und erhöhter Schreibaufwand!

Oder: Reicht es aus, in der letzten Spalte der IMO-Erklärung zu schreiben, Paletten Nr. 1 bis 20 enthalten jeweils 30 x Karton mit 15 x 1 Liter. Nach diesem Modell würde die IMO-Erklärung dann nur eine Position ausweisen (statt 20).

Kurz gesagt: Reicht der Reederei eine Position aus, oder ist ratsam 20 Positionen aufzuführen (Aufführung aller Versandstücke, obwohl diese inhaltlich identisch sind)?

Würde mich freuen, wieder von Euch zu hören.

Allen soweit ein ruhiges und frohes Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und Freude im neuen Jahr!

Zuletzt bearbeitet von DuncanMacLeod77; 24.12.2020 07:50.
Re: IMO-Erklärung 20 x gleiche Palettenbestückung [Re: DuncanMacLeod77] #30148 26.12.2020 19:12
Registriert: Jan 2016
Beiträge: 220
gefahrgutbaer Offline
Methusalem
Offline
Methusalem
Registriert: Jan 2016
Beiträge: 220
Hallo DuncanMacLeod77,

wie gesagt ist die Angabe der Umverpackungen nicht erforderlich. Darf aber angegeben werden.
Bezüglich Gefahrgut hast Du 600 Versandstücke welche gemäß 3.4 IMDG-Code für die Beförderung vorbereitet werden. Das heißt 600 Aussenverpackungen mit jeweils 15 Innenverpackungen.
Ich habe mal ein Beispiel angehängt wie ich die IMO erstellen würde.

Ob und in wieweit der Reeder weitere Angaben haben möchte wird er Dir dann sicherlich mitteilen. Hier könnte z. B. die Verpackungscodierung angefragt werden. Da für die Beförderung von "in begrenzten Mengen verpackten gefährlichen Gütern" keine Baumusterzugelassenenen -4G-Verpackungen erforderlich sind gebe ich diese Codierung auch nicht an. Das bedingt dann zwar in der Regel eine kurze Erklärung warum die Verpackungscodierung "fehlt", wird aber letztlich akzeptiert.

Schönen 2. Restweihnachtstag noch.

Anhänge
angehängtes PDF-Dokument
IMO_Beispiel.pdf (197.84 KB, 45 Downloads)
Re: IMO-Erklärung 20 x gleiche Palettenbestückung [Re: gefahrgutbaer] #30152 28.12.2020 21:26
Registriert: Mar 2009
Beiträge: 53
D
DuncanMacLeod77 Offline OP
Vollmitglied
OP Offline
Vollmitglied
D
Registriert: Mar 2009
Beiträge: 53
Vielen Dank für Deine Bemühungen, mit denen Du mir sehr weitergeholfen hast! I

ch wünsche Dir und allen hier im Forum einen guten Rutsch ins neue Jahr sowie Gesundheit, Freude und Glück! Alle Gute zusammen!


Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
EDI Daten Liter / Kilogramm
von Kodyjack - 22.01.2021 21:51
Übergangsreglungen ADR, ADN und RID
von Gerald - 22.01.2021 17:40
Tankprüfungen 3/6 -2/4 Jahre
von Heinz_H - 22.01.2021 17:08
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3