Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
MSDS in chinesisch #31594 04.10.2021 09:21
Registriert: Feb 2016
Beiträge: 59
D
Der Schwarzwälder Offline OP
Vollmitglied
OP Offline
Vollmitglied
D
Registriert: Feb 2016
Beiträge: 59
Hallo liebe Kollegen/Kolleginnen,

seit einiger Zeit verlangen chinesische Reeder/Behörden zusätzlich zu einer IMO-Erklärung oder DGD ein MSDS, und der Gipfel, das MSDS in chinesisch. So hat man uns schon geweigert einen Container zu entladen der simple auslaufsichere Batterien, freigestellt gem. SV 238 ADR/IMDG. Es wurde zum einen eine IMO Erklärung gefordert und zusätzlich ein MSDS in chinesisch. In einem weiteren Beispiel ging es um Blasenspeicher (90 bar Druck) verbaut auf Maschine, also UN 3538, Kl. 2.2. Eine IMO Erklärung wurde erstellt und es wurde trotzdem ein MSDS in chinesisch verlangt. Heute eine Luftfracht mit Lithium Metall Batterien, UN 3090, Kl. 9 (10 g Lithium/Batterie). Eine DGD wurde ordnungsgemäß erstellt. Jetzt verlangt man ein MSDS in chinesisch, keine Prüfzusammenfassung (!!) für diese Batterien.

Mich würde interessieren, ob ihr auch Erfahrungen diesbezüglich habt und wie ihr damit um geht.

Grüße aus dem verregneten Schwarzwald

Peter

Re: MSDS in chinesisch [Re: Der Schwarzwälder] #31616 11.10.2021 09:35
Registriert: Aug 2013
Beiträge: 61
S
StefanMUC1 Offline
Vollmitglied
Offline
Vollmitglied
S
Registriert: Aug 2013
Beiträge: 61

Hallo !

Ja dieses Vorgehen ist so bekannt und wird schon seit längeren praktiziert. Bei der Verzollung eine "Inspectioncontroll" in Bezug auf Gefahrgut/Gefahrstoff durchzuführen.

Liegen diese Informationen nicht vor, wurde auch schon gedroht den Container nicht zu entladen!

Re: MSDS in chinesisch [Re: Der Schwarzwälder] #31620 11.10.2021 10:40
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,314
DJSMP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,314
Für Stoffe und Stoffgemische ist das chinesische Vorgehen absolut richtig und nachvollziehbar. Wenn dort Umgang erfolgt, wird ein chinesisches SDB benötigt. Nur haben das viele deutschen Firmen nicht begriffen.

Für Gegenstände wie z.B. Lithiumbatterien kann ich das nicht nachvollziehen, da nach unserer europäischen Verordnung dafür eben kein SDB zu erstellen ist. Das ist Blödsinn. Aber auch hier in Europa will ständig irgendwer SDB für Lithiumbatterien oder gar für ein Gerät mit verbauter Batterie. Da sind die Chinesen nicht allein. Allerdings kenne ich die chinesischen Regeln für SDB nicht.


Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
Gefahrgutbeauftragte
r (Tochterwerk)

von ralfgrahneis19 - 26.11.2021 10:38
Lagerung von Maschinen/ Geräten
von Claudi - 26.11.2021 07:33
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3