Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Seite 1 von 2 1 2
24 Stunden Notfall Telefonnummer #31651 14.10.2021 17:50
Registriert: Apr 2021
Beiträge: 31
F
Fuxsism Offline OP
Spezi
OP Offline
Spezi
F
Registriert: Apr 2021
Beiträge: 31
Hallo Zusammen,

kann mir Jemand genau sagen, was es bedarf um ein 24 Stunden Notfall Telefonnummer zu stellen?
Im Grunde genommen muss die Person am Telefon ja nur über die jeweilige Sendung nach der gefragt wird Auskunft geben können.
Dazu reicht es ja theoretisch vollkommen aus, wenn der Person das zu der Sendung gehörende MSDS vorliegt und diese daraus zitieren kann.

Aber ist es auch erforderlich, dass die Person am Telefon irgend eine Art der Schulung durchlaufen hat?

Re: 24 Stunden Notfall Telefonnummer [Re: Fuxsism] #31652 14.10.2021 17:58
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,215
M.A.T. Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,215
Hallo, soweit ich mich erinnere ist genau dieses Szenario - davon ablesen - explizit nicht ausreichend, zumindest in den USA. Schauen Sie mal hier nach.
Übrigens gibt es dutzende Detailauslegungen beim PHMSA zu genau diesem Thema. Es kann empfehlenswert sein, sich mit deren Rechtsauffassung ausgiebig auseinanderzusetzen, bevor eine Entscheidung getroffen wird. Und diese Anforderung ist keine Formalie (box-ticking exercise) sondern wird äußerst ernst genommen und regelmäßig durch Kontrollanrufe überwacht. Übrigens ist eine Auslegung, daß zwar einige Minuten notwendig sein können, um die Informationen zusammenzusuchen, aber 15 Minuten deutlich zuviel wären.
Das gilt natürlich prinzipiell für alle Staaten mit ähnlichen Anforderungen.
Viel Erfolg.
M.A.T.

Re: 24 Stunden Notfall Telefonnummer [Re: Fuxsism] #31653 14.10.2021 18:06
Registriert: Jan 2016
Beiträge: 248
gefahrgutbaer Offline
Methusalem
Offline
Methusalem
Registriert: Jan 2016
Beiträge: 248
Hi,

das wird nicht reichen.
Hier ein Auszug aus den erforderlichen Maßnahmen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
- https://www.winter-gefahrgutservice.de/24_Stunden_Notfall_Telefonnummer/

Re: 24 Stunden Notfall Telefonnummer [Re: gefahrgutbaer] #31654 15.10.2021 08:18
Registriert: Feb 2016
Beiträge: 58
D
Der Schwarzwälder Offline
Vollmitglied
Offline
Vollmitglied
D
Registriert: Feb 2016
Beiträge: 58
Hi,
wenn ein Anruf von der FAA kommt und nicht sofort abgenommen wird oder eine nicht kompetente Stimme am Telefon, legen die sofort auf und es kommt ein Bußgeld und die Luftfracht bleibt stehen. Es gibt professionelle Anbieter, kostet zwar Etwas, man ist aber auf der sicheren Seite.

Grüße aus dem Schwarzwald

Peter

Re: 24 Stunden Notfall Telefonnummer [Re: Fuxsism] #31655 15.10.2021 08:28
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,306
DJSMP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,306
Ursprünglich geschrieben von: Fuxsism
Hallo Zusammen,

kann mir Jemand genau sagen, was es bedarf um ein 24 Stunden Notfall Telefonnummer zu stellen?
Im Grunde genommen muss die Person am Telefon ja nur über die jeweilige Sendung nach der gefragt wird Auskunft geben können.
Dazu reicht es ja theoretisch vollkommen aus, wenn der Person das zu der Sendung gehörende MSDS vorliegt und diese daraus zitieren kann.

Aber ist es auch erforderlich, dass die Person am Telefon irgend eine Art der Schulung durchlaufen hat?


Von einer eigenen Bereitstellung einer 24-h-Notfallrufnummer rate ich explizit ab. Es genügt, wie bereits ausgeführt, nicht nur, das SDB vorzulesen. Man muss im E-Fall detaillierte Anweisungen geben können. Der Feuerwehr muss das Löschmittel genannt werden. Genauso muss man Hinweise zur Entsorgung geben können. Genauso kann man nach meiner Meinung mit dem Handy selbst keine 24-h-Erreichbarkeit darstellen. Irgendwann ist man mal im Funkloch, muss auf die Toilette oder ist abgelenkt. Und 3 Uhr in der Nacht möchte ich dann auch nicht mit einem telefonieren, der mit allerfeinsten texanischen Slang ins Telefon quirlt.

Es gibt kompetente Anbieter dafür und die sollte man nehmen. Über die Konsequenzen wurde schon geschrieben. Hierzu noch eine Ergänzung: Die Penalty errechnet sich aus der eigentlichen Gebühr multipliziert mit der Anzahl der Tage, die der Verstoß auf US-Gebiet vorlag. Wenn also am dritten Tag nach Ankunft die Notfallrufnummer nicht funktioniert, wird mit 3 multilpliziert. Die Behörde hat eine eigene Abteilung, die den ganzen Tag testweise die angegebenen Rufnummern anruft.

Re: 24 Stunden Notfall Telefonnummer [Re: DJSMP] #31656 15.10.2021 12:45
Registriert: Apr 2021
Beiträge: 31
F
Fuxsism Offline OP
Spezi
OP Offline
Spezi
F
Registriert: Apr 2021
Beiträge: 31
Hallo Zusammen,

schon einmal Vielden Dank für die Antworten.
Dass es eben für diese Nummern profesionelle Anbieter gibt ist mir bewusst und ich habe bisher diesen Service auch immer in Anspruch genommen.
Es kam nur einmal die Frage auf ob man nicht genau auf diesen Service verzichten könnte und die Nummer selber stellen könnte.

Das die Nummer durchgehend besetzen zu ist wäre nicht das Problem, da bei uns soweiso immer Jemand vor Ort ist.
Die von euch angesprochenen Informationen im Schadensfall bezüglich des Löschmittels oder der Entsorgung müssen doch aber genau aus dem SafetyData Sheet geholt werden?
Man kann doch nicht generell zu jedem Stoff diese Inforamtionen im Kopf haben.

Die Nummer muss doch auch immer nur für die Gültigkeit des Transports gelten... also wenn drei Tage nach Ankunft jemand bei der Nummer anruft muss da doch gar keine Information mehr zu der Sendung vorliegen.
Also können die dann auch keine Stafe mehr dafür verlangen.

Und ich kenne diese Gerüchte auch das die extra versuchen Testweise solche Nummern anzurufen... aber ist das vielleicht wirklich eher so ein Gerücht?
Also hat das schonmal Jemand wirklich erlebt?

Alles in allem werden zwar Anforderungen an die Person gestellt, dass sie sich zum Beispiel sachkundig mit dem Gefahrgut auskennt etc... aber es gibt in Wirklichkeit kein Gesetz oder keine explizite Vorschrift dazu oder?

Re: 24 Stunden Notfall Telefonnummer [Re: Fuxsism] #31657 15.10.2021 13:09
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,215
M.A.T. Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 1,215
Hallo,
den Link auf die explizite US-Vorschriftenfundstelle und die vielen Interpretation der zuständigen Behörde dazu hatte ich weiter oben eingestellt. Daraus ergeben sich die Antworten.
Ein SDB kann naturgemäß nur standardisierte und verallgemeinerte Angaben machen (auf die bekannte Problematik, daß EU-SDB nicht gleich MSDS/SDS ist will ich hier gar nicht einmal eingehen). Bei der Notfallnummer aber geht es um konkrete Aussagen zu
1. dem tatsächlichen beförderten / freigesetzten Stoff oder Gegenstand (Gegenstände haben keine SDB)
2. der freigesetzten Menge
3. den Umgebungsbedingungen (vor allem Temperatur, Wind, Gewässer, Bevölkerungsdichte, Reagenzien)
4. den Bekämpfungsmaßnahmen gegen Schäden und Verletzungen
5. der Entsorgung (nach dortigen Usancen!).
Hier ist letztendlich erhebliche Fachkompetenz und Urteilsvermögen gefragt, um auf die unstrukturierten, situationsabhängigen Fragen des Anrufers (in einer Fremdsprache) sachlich richtig und schnell zu antworten. Darum ist das Ablesen aus einem SDB nicht ausreichend und die dortigen Informationen nicht abschließend. Beispiel: Stoff ist jetzt mit xy kontaminiert und verdampft. Eine Meile downwind ist Kleinstadt. Müssen wir evakuieren?

Sie schreiben "irgend jemand vor Ort". Dieser Denkansatz führt m.E. direkt zum Bußgeld. Der Pförtner oder die Stallwache im Büro ist nicht die qualifizierte Person, die die obigen Punkte eigenverantwortlich bearbeiten könnte. Das sollte eigentlich offensichtlich sein.

Es haben jetzt schon mehrere Kollegen hier mit jahrzehntelanger Praxiserfahrung bestätigt, daß die Kontrollanrufe stattfinden. Darum verstehe ich die erneute Frage nicht.

Eine solche Interpretation der (willkürlich aber realistisch) hier vom Kollegen erwähnten drei Tage läßt m.E. außer acht, daß die gesamte Beförderung gemeint ist. Falls irgendwann etwas mit der Sendung passiert, bevor die Beförderung juristisch abgeschlossen ist, greift die Nummer. Das gilt auch, falls irgendwo mal für ne Woche zwischengelagert wird, oder auf einem US-Schiff 3 Wochen Überfahrt stattfinden oder die Sendung in den USA bis Cheyenne mit der Bahn läuft. Dazu kann ich nur ironisch sagen: versuchen Sie mal, diese Interpretation einer US-Behörde zu vermitteln. Meine eigenen Erfahrung mit der U.S.C.G. sind dabei nicht ermutigend.

Viel Erfolg
M.A.T.

Re: 24 Stunden Notfall Telefonnummer [Re: Fuxsism] #31658 15.10.2021 13:32
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,306
DJSMP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,306
Ursprünglich geschrieben von: Fuxsism

Das die Nummer durchgehend besetzen zu ist wäre nicht das Problem, da bei uns soweiso immer Jemand vor Ort ist.
Die von euch angesprochenen Informationen im Schadensfall bezüglich des Löschmittels oder der Entsorgung müssen doch aber genau aus dem SafetyData Sheet geholt werden?
Man kann doch nicht generell zu jedem Stoff diese Inforamtionen im Kopf haben.

Hier hat M.A.T. alles dazu beschrieben. Bezüglich der drei Leute, die rotieren, hätte ich meine Bauchschmerzen. Zitat dazu weiter unten.

Ursprünglich geschrieben von: Fuxsism
Die Nummer muss doch auch immer nur für die Gültigkeit des Transports gelten... also wenn drei Tage nach Ankunft jemand bei der Nummer anruft muss da doch gar keine Information mehr zu der Sendung vorliegen.
Also können die dann auch keine Stafe mehr dafür verlangen.

Es ging um die Ankunft in den USA (Flughafen). Wenn die Sendung gelandet ist, ist sie i.d.R. noch nicht beim Empfänger. Deine Rufnummer muss aber bis zum Empfänger funktionieren.

Ursprünglich geschrieben von: Fuxsism
Und ich kenne diese Gerüchte auch das die extra versuchen Testweise solche Nummern anzurufen... aber ist das vielleicht wirklich eher so ein Gerücht?
Also hat das schonmal Jemand wirklich erlebt?

Dazu kann ich nichts beitragen, da ich diese Telefonnummern nicht zur Verfügung stelle.

Ursprünglich geschrieben von: Fuxsism
Alles in allem werden zwar Anforderungen an die Person gestellt, dass sie sich zum Beispiel sachkundig mit dem Gefahrgut auskennt etc... aber es gibt in Wirklichkeit kein Gesetz oder keine explizite Vorschrift dazu oder?


Die Telefonnummer wird in § 172.604 beschrieben. Dort heisst es "The telephone number of a person who is either knowledgeable of the hazardous material being shipped and has comprehensive emergency response and incident mitigation information for that material, or has immediate access to a person who possesses such knowledge and information. A telephone number that requires a call back (such as an answering service, answering machine, or beeper device) does not meet the requirements of paragraph (a) of this section". Der Passus "Comprehensive emergency response and incident mitigation information" schließt für mich das blose Ablesen aus einem SDS aus!

Bezüglich des oben genannten Themas mit den 3 Kollegen sei noch folgender Passus aus §172.604 zitiert:
"The telephone number required by paragraph (a) of this section must be -

(1) The number of the person offering the hazardous material for transportation when that person is also the emergency response information provider (ERI provider). The name of the person, or contract number or other unique identifier assigned by an ERI provider, identified with the emergency response telephone number must be entered on the shipping paper immediately before, after, above, or below the emergency response telephone number unless the name is entered elsewhere on the shipping paper in a prominent, readily identifiable, and clearly visible manner that allows the information to be easily and quickly found; or

(2) The number of an agency or organization capable of, and accepting responsibility for, providing the detailed information required by paragraph (a)(2) of this section. The person who is registered with the ERI provider must ensure that the agency or organization has received current information on the material before it is offered for transportation. The person who is registered with the ERI provider must be identified by name, or contract number or other unique identifier assigned by the ERI provider, on the shipping paper immediately before, after, above, or below the emergency response telephone number in a prominent, readily identifiable, and clearly visible manner that allows the information to be easily and quickly found, unless the name or identifier is entered elsewhere in a prominent manner as provided in paragraph (b)(1) of this section."

Re: 24 Stunden Notfall Telefonnummer [Re: Fuxsism] #31666 18.10.2021 20:05
Registriert: Jan 2009
Beiträge: 242
F
Floridacargocat Offline
Methusalem
Offline
Methusalem
F
Registriert: Jan 2009
Beiträge: 242
So wie ich es gelernt habe, hat man 2 Optionen zur 24 Stunden Notfallnummer.
Option A wenn man einen Kontrakt mit einem Ermergency Service Provider hat (z.B. Chemtrec), so muss die international akzeptable Telefon-Nummer, Kontraktnummer und das Jahr des Kontraktes angegeben werden.Dieses System funktioniert aber nur, wenn der Emergency Service Provider auch Informationen ueber das betreffende Produkt erhalten hat, inklusive eines akzeptablem Sicherheitsdatenblattes. Siehe dazu die standardisierte Form zum Inhalt.
Option B wenn man selber geradestehen will: akzeptable internationale Telephon-Nummer und der Nahme des fachkundigen Teilnehmers.
Wenn der Transport noch aktiv ist, dann gilt die 24-Stunden Anforderung.
Wenn der Transport effektiv abgeschlossen, d.h. der Empfaenger hat die Ware erhalten, dann ist die FAA nur dazu berechtigt zu fragen, wie die Frachtunterlagen inklusive Gefahrgutdokument als auch Emergency Response abgelegt und wieder hervorgeholt werden koennen, und Praesenz im Notfall nachzuweisen.

In Bezug auf das Geruecht, dass die FAA Kontrollanrufe taetigt, so kann ich nur sagen, dass ich das selber in den USA erlebt habe. In Bezug auf Anrufe in Uebersee kann ich nichts sagen, moechte es der FAA aber zutrauen, und dann kommen noch sprachliche Verstaendigungsschwierigkeiten dazu. Das Englisch was wir in Deutschland lernen, ist nicht unbedingt konform mit dem amerikanischen Englisch inklusiv Dialekt.

Der angefuehrte Fall von Kontrolle nach 3 Tagen bezieht sich das auf die Ankunft im Flughafen, beim Zoll oder beim Endabnehmer. Wenn der Endabnehmer die Ware bereita erhalten hat, so kann die FAA NUR nachfragen, wie die Dokumente archiviert worden sind, und wie sie wieder hervorgeholt werden koennen.

DOY bzw. FAA publizieren Strafen ueber USD 50,000. Wenn es weniger ist, dann wird nichts publiziert, und da liegt der Haken. DOT und FAA stehen im Vergleich zu europaeischen Behoerden immer noch besser da in Bezug auf Transparenz.

Fazit: Letztendlich kann es betriebswirtschaftlich guenstiger sein, einen externen Dienstleister - evtl. sogar einen amerikanischen - mit zu involvieren, denn die kennen sich besser als.

Ich selbst hatte auch schon einmal einen Kontrollanruf in Deutschland vorgenommen (Floridazeit = 14 Uhr, deutsche Zeit = 20 Uhr.) bei einem Hersteller fuer Airbags. Und ratet mal wenn ich ans Telefon bekommen habe? Die "Sicherheitsfachkraft" am Werkstor.
Diese Thematik ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, um damit eventuell Kosten einzusparen, ganz im Gegenteil.

Re: 24 Stunden Notfall Telefonnummer [Re: Floridacargocat] #31668 19.10.2021 09:30
Registriert: Apr 2021
Beiträge: 31
F
Fuxsism Offline OP
Spezi
OP Offline
Spezi
F
Registriert: Apr 2021
Beiträge: 31
Sooo... nach reiflicher Überlegung und auch dank eurer Unterstützung konnte ich nun also unseren Geschäftsführer doch von der Idee abbringen eine eigene Nummer auf die Beine zu stellen.

Ich danke euch auf jeden Fall für die vielen nützlichen Tipps und die ganze Hilfe bei dem Thema.
Wir werden also auch in Zukunft einen externen Dienstleister in Anspruch nehmen.

Habt ihr da vielleicht sogar noch Empfehlungen für mich?

Seite 1 von 2 1 2

Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
Ausnahme 20
von ATHI - 21.10.2021 16:01
Test Summery nach UN38.3.5
von Nico - 20.10.2021 18:05
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3