Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Schulungspflich bei Diisocyanate #35623 21.08.2023 14:36
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,816
Gerald Offline OP
Held der Gefahrgutwelt
OP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,816
Hallo,
die Berufsgenossenschaft Energie... hat zum Thema "Schulungspflicht beim Umgang mit Diisocyanaten" einen Beitrag veröffenlicht, nachzzulesen unter folgenden Link.

Kennt jemand die UN-Nummer, welche das betreffen würde oder geht es nur um den Stoff?


Gruss aus Unterfranken

Gerald
Re: Schulungspflich bei Diisocyanate [Re: Gerald] #35627 21.08.2023 14:46
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 2,278
M.A.T. Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 2,278
Hallo, Gerald,
wissen tut das wohl nur die BG (bei der EU denke ich gar nicht erst soweit). Deren Aufzählung ist recht weit. Ich könnte mir vorstellen, daß zB die 2810 manchmal ein Ansatzpunkt sein könnte, oder andere UN die Isocyanaten zugordnet sind. Wobei nach der Prozentangabe wohl eher Reihe von Produkten betroffen sind, die gefahrgutrechtlich im 35..er-Bereich angesiedelt wären. Den reinen Stoff sehe ich hier weniger.
Die BG verweist ja ausdrücklich auf das SDB zu den Produkten als Entscheidungsgrundlage whistle.
Gruß
M.A.T.

Re: Schulungspflich bei Diisocyanate [Re: M.A.T.] #35628 21.08.2023 15:02
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,612
Claudi Online
Held der Gefahrgutwelt
Online
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,612
Es betrifft Produkte mit einer Diisocyanatkonzentration ab 0,1 Gewichts-Prozent, d.h. es sind auch Produkte dabei, die kein Gefahrgut sind, ebenso wie Produkte, die Gefahrgut sind.

Das Sicherheitsdatenblatt deswegen als Entscheidungsgrundlage, da in Abschnitt 2/3 die Zusammensetzung und der Gehalt an Diisocyanat aufgeführt ist.
Und dann muss man aus der Menge der diisocyanathaltigen Stoffe/ Produkte anhand der individuellen SDB einer Firma raussuchen, welche davon Gefahrgut sind.

D.h. auch die BG weiß nicht, welche UN-Nummern das alles betreffen könnte, weil die BG nicht alle Produkte auf dem Markt kennt. Grundlage ist die https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32020R1149 Verordnung (EU) 2020/1149.
Und da das alles aus dem Dunstkreis Reach/ Gefahrstoffe kommt, stellt sich da auch gar nicht die Frage, welche UN-Nummern das betrifft.

Ich hab mal ein Produkt zufällig ergoogelt: 3M™ Scotchcast™ Flame-Retardant Compound 2131 (Part A)
Diphenylmethan-4,4'-diisocyanat 101-68-8 202-966-0 25 - 35 %
Diphenylmethan-4,4'-diisocyanat, Homopolymer 39310-05-9 5 - 15 %
Methylendiphenyldiisocyanat 26447-40-5 247-714-0 < 2 %

kein Gefahrgut


Zuletzt bearbeitet von Claudi; 21.08.2023 15:05.
Re: Schulungspflich bei Diisocyanate [Re: Claudi] #35630 21.08.2023 15:26
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,816
Gerald Offline OP
Held der Gefahrgutwelt
OP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,816
Hallo Claudi, Hallo M.A.T.,
besten Dank für die Antwort.

Kann ja mal in der Gefahrgutausbildung ein Teilnehmer ein Fragen stellen, und da möchte ich schon vorbereitet sein. In der letzten Zeit werden mir da manchmal Fragen gestellt, dass glaubt man nicht. Meistens kann ich sie beantworten, aber manchmal muss ich auf den zweiten Tag verweisen, was aber nicht allzu oft vorkommt.


Gruss aus Unterfranken

Gerald
Re: Schulungspflich bei Diisocyanate [Re: Gerald] #35635 22.08.2023 10:54
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,575
DJSMP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 1,575
Hallo Gerald,

hier musst du wieder sauber zwischen Gefahrstoffrecht und Gefahrgutrecht trennen. Eine alleinige UN-Nummer gibt es dafür nicht und es muss auch nicht immer Gefahrgut sein.

Bezüglich der Schulungspflicht geht es um die Stoffe. Hierzu habe ich eine Datei über mögliche Namen mit hochgeladen. Im Gefahrgutrecht stolperst du eventuell bei technischen Namen in Klammern darüber. Man sollte sich prinzipiell an Namensbestandteilen wie „…isocyanat“ oder „…diisocyanat“ orientieren. In der EU könnte man im SDB und auf dem Kennzeichnungsetikett auch über den EUH204 - „Enthält Isocyanate. Kann allergische Reaktionen hervorgerufen.“ alarmiert werden.

Anhänge Diisocyanate.jpg
Re: Schulungspflich bei Diisocyanate [Re: DJSMP] #35638 22.08.2023 12:18
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,816
Gerald Offline OP
Held der Gefahrgutwelt
OP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,816
Hallo DJSMP,
besten Dank für die Erklärung, zumal das Gefahrstoffrecht nicht unbedingt meine Stärke ist. Man muss ja nicht alles können. Aber mich habe einfach die Zusammenhänge interessiert, und manchmal ist es eben besser, wenn man sich rechtzeitig über sollche Festlegungen informiert. Das wirst Du bei Deiner Ausbildungstätigkeit auch bestimmt schon festgestellt haben.


Gruss aus Unterfranken

Gerald
Re: Schulungspflich bei Diisocyanate [Re: Gerald] #35690 25.08.2023 15:15
Registriert: Jul 2022
Beiträge: 50
P
Peter06 Offline
Vollmitglied
Offline
Vollmitglied
P
Registriert: Jul 2022
Beiträge: 50

Hallo Gerald, hallo DJSMP,

für die interne und externe Informationsbereitstellung habe ich mich auch mit dem Thema des "eindeutigen Merkmals" für die Schulungspflicht beschäftigt.
EUH 204 oder die Suche nach "isocyanat" bringt zu viele unscharfe Treffer.

Eindeutig ist die Aufstellung der Stoffe von DJSMP.
Den gleichen Inhalt gibt es auch von der ECHA, siehe Anhang.

Wenn davon die 0,1 Gewichtsprozent im Stoff/Gemisch überschritten sind (siehe SDB Abschnitt 3), dann ist die Schulung für gewerbliche/berufsmäßige Anwender verpflichtend.
Das ganze Thema wurde nach meinem Kenntnisstand von den Berufsgenossenschaften initiiert um ursächlich auf Fehlanwendungen zurückzuführende Berufskrankheiten/Folgekosten zu reduzieren.

Im SDB und dem Produktetikett muss immer auch der "Schulungstext" aufgeführt sein.
Für Privatverwender gibt es keine Schulungspflicht, ebenso keine Vertriebsbeschränkung für Händler falls der Kunde die Schulung nicht hätte.

In unserem Sortiment habe ich über diese Listen-Stoffe darüber hinaus bisher nur die CAS-Nr. 9016-87-9 als weitere betroffene gefunden (Info dazu kam vom Hersteller).

Informativ zum Gefahrgut: die allermeisten sind keines.
Bei mir gibt es UN 1139, 1866 und 1950 die Stoffe aus der Liste enthalten (Spezialkleber, Primer-Schutzanstrich).

Grüße, Peter

Anhänge
angehängtes PDF-Dokument
Beschraenkung_Diisocyanate_Beispiele.pdf (231.7 KB, 133 Downloads)
Re: Schulungspflich bei Diisocyanate [Re: Peter06] #35691 25.08.2023 15:51
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,816
Gerald Offline OP
Held der Gefahrgutwelt
OP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,816
Hallo Peter,
das ist ja eine super Zusammenstellung, besten Dank dafür, dass Du Dir die Arbeit gemacht hast. So bin ich auf jeden Fall vorbereitet, wenn mir mal ein Teilnehmer dazu eine Frage stellt.


Gruss aus Unterfranken

Gerald
Re: Schulungspflich bei Diisocyanate [Re: Gerald] #36445 20.02.2024 13:39
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,816
Gerald Offline OP
Held der Gefahrgutwelt
OP Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2007
Beiträge: 2,816
Hallo,
der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Chemikaliensicherheit hat eine LEITLINIEN zu Schulungen zur sicheren Verwendung von Diisocyanaten gemäß Eintrag Nr. 74 Anhang XVII REACH-Verordnung mit dem Stand 11/2023 veröffentlicht.


Gruss aus Unterfranken

Gerald

Kostenloser Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
ADR 2025
von Gerald - 19.04.2024 16:14
Formular IMO Erklärung
von MartaH - 19.04.2024 12:48
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Foren-Regeln | Impressum | Datenschutz | Newsletter | Datenschutz-Einstellungen
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3