Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Fertigprodukte Kosmetik Gefahrgut? #36858 11.06.2024 10:51
Registriert: Mar 2024
Beiträge: 13
G
Georg_ Offline OP
Mitglied
OP Offline
Mitglied
G
Registriert: Mar 2024
Beiträge: 13
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, ob es eine Ausnahme für Kosmetika (für den Endverbraucher) bei der Gefahrgutbeförderung gibt?
Meine Kollegin meint, dass es dafür eine Ausnahmeverordnung gibt, die ich aber nicht finden kann.
Ich kenne nur diese Prüfungen für Stoffe/Gemische der Klasse 3, die von den Vorschriften des ADR befreien können:
-ISO 13736 (Bestimmung des Flammpunktes - Verfahren mit geschlossenem Tiegel nach Abel)
-ISO 9038 (Prüfung auf selbsterhaltende Verbrennung / UN Handbuch Prüfungen und Kriterien, Kapitel 32.5, Prüfung L.2)

Für mich klingt das alles nicht sehr aussagekräftig und falsch.
Die Erleichterungen bei der Beförderung gefährlicher Güter durch LQ, SV etc. sind mir bekannt, aber für kosmetische Mittel, die für den Endverbraucher bestimmt sind, finde ich nichts.
Auch in den Gruppenmerkblättern für kosmetische Mittel des IKW steht nichts von einer Freistellungsverordnung.

Vielen Dank im Voraus

Zuletzt bearbeitet von Georg_; 11.06.2024 10:54.
Re: Fertigprodukte Kosmetik Gefahrgut? [Re: Georg_] #36859 11.06.2024 11:01
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 2,321
M.A.T. Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 2,321
Hallo, die Möglichkeit einer weitgehenden Erleichterung kann sich aus einer Sondervorschrift ergeben, was Ihnen ja bekannt ist; dazu kommt es allerdings auf die Eigenschaften des Produktes und die richtige UNNR an. Eine darüber hinausgehende Ausnahmeverordnung gibt es nicht. Die SV 601 ist nichts für Sie? Und 1.1.3.1 a)?
Gruß
M.A.T.

Nachtrag: während Corona gab es für einige Desinfektionsmittel eine Sonderregelung, vielleicht war das im Hinterkopf? Betraf aber nicht Kosmetika.

Zuletzt bearbeitet von M.A.T.; 11.06.2024 11:15. Bearbeitungsgrund: Nachtrag
Re: Fertigprodukte Kosmetik Gefahrgut? [Re: M.A.T.] #36860 11.06.2024 11:09
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,642
Claudi Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,642
Ursprünglich geschrieben von: M.A.T.
Hallo, die Möglichkeit einer weitgehenden Erleichterung kann sich aus einer Sondervorschrifte ergeben, was Ihnen ja bekannt ist; dazu kommt es allerdings auf die Eigenschaften des Produktes und die richtige UNNR an. Eine darüber hinausgehende Ausnahmeverordnung gibt es nicht. Die SV 601 ist nichts für Sie?
Gruß
M.A.T.


Die SV 601 wäre ja nur etwas für gebrauchsfertige pharmazeutische Produkte (Medikamente). Ich erinnere mich an eine Diskussion, nach der Händedesinfektion nicht als pharmazeutisches Produkt betrachtet wird und die SV 601 nicht nutzbar ist - daher dürften Kosmetika da auch raus sein.


Vielleicht meint die Kollegin eine Sonderregelung aus dem Gefahrstoffrecht und verwechselt das mit Gefahrgut:

Kosmetika sind aufgrund Artikel 1 Abs. 5 c) von der CLP-Verordnung/ aufgrund §2 ChemG (letzteres bezogen auf Kennzeichnung) ausgenommen, sofern Fertigerzeugnisse für den Endverbraucher. Die Kennzeichnung von kosmetischen Mitteln in Nicht-Aerosolpackungen als „entzündlich“ wird empfohlen, ist aber nicht zwingend. Kosmetika in Spraydosen/ Druckgaspackungen unterliegen jedoch zusätzlichen Anforderungen gemäß Richtlinie 75/324/EWG (Aerosolrichtlinie).

Eine pauschale Freistellung für Kosmetika im Gefahrgutrecht gibt es nicht.

Re: Fertigprodukte Kosmetik Gefahrgut? [Re: M.A.T.] #36861 11.06.2024 11:14
Registriert: Mar 2024
Beiträge: 13
G
Georg_ Offline OP
Mitglied
OP Offline
Mitglied
G
Registriert: Mar 2024
Beiträge: 13
Hallo M.A.T.,

die SV601 ist leider unpassend für eine Hautcreme. Leider ist wegen Titanoxid die Hautcreme ein Gefahrgut UN3077.

SV601
Gebrauchsfertige pharmazeutische Produkte (Medikamente), die für den Einzelhandel oder den Vertrieb für den persönlichen oder häuslichen Gebrauch hergestellt und abge­packt sind,
unterliegen nicht den Vorschriften des ADR.

Anhänge Creme.jpg
Re: Fertigprodukte Kosmetik Gefahrgut? [Re: Claudi] #36862 11.06.2024 11:19
Registriert: Mar 2024
Beiträge: 13
G
Georg_ Offline OP
Mitglied
OP Offline
Mitglied
G
Registriert: Mar 2024
Beiträge: 13
Ursprünglich geschrieben von: Claudi
Ursprünglich geschrieben von: M.A.T.
Hallo, die Möglichkeit einer weitgehenden Erleichterung kann sich aus einer Sondervorschrifte ergeben, was Ihnen ja bekannt ist; dazu kommt es allerdings auf die Eigenschaften des Produktes und die richtige UNNR an. Eine darüber hinausgehende Ausnahmeverordnung gibt es nicht. Die SV 601 ist nichts für Sie?
Gruß
M.A.T.


Die SV 601 wäre ja nur etwas für gebrauchsfertige pharmazeutische Produkte (Medikamente). Ich erinnere mich an eine Diskussion, nach der Händedesinfektion nicht als pharmazeutisches Produkt betrachtet wird und die SV 601 nicht nutzbar ist - daher dürften Kosmetika da auch raus sein.


Vielleicht meint die Kollegin eine Sonderregelung aus dem Gefahrstoffrecht und verwechselt das mit Gefahrgut:

Kosmetika sind aufgrund Artikel 1 Abs. 5 c) von der CLP-Verordnung/ aufgrund §2 ChemG (letzteres bezogen auf Kennzeichnung) ausgenommen, sofern Fertigerzeugnisse für den Endverbraucher. Die Kennzeichnung von kosmetischen Mitteln in Nicht-Aerosolpackungen als „entzündlich“ wird empfohlen, ist aber nicht zwingend. Kosmetika in Spraydosen/ Druckgaspackungen unterliegen jedoch zusätzlichen Anforderungen gemäß Richtlinie 75/324/EWG (Aerosolrichtlinie).

Eine pauschale Freistellung für Kosmetika im Gefahrgutrecht gibt es nicht.



Hallo Claudi,

genau das habe ich mir auch gedacht.
Ich werde das in der Abteilung ansprechen und den Irrtum ausräumen.

Danke smile

Re: Fertigprodukte Kosmetik Gefahrgut? [Re: Georg_] #36863 11.06.2024 11:19
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 2,321
M.A.T. Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 2,321
Hallo, haben Sie für 3077 die SV 375 geprüft?
M.A.T.

Re: Fertigprodukte Kosmetik Gefahrgut? [Re: Georg_] #36864 11.06.2024 11:28
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,642
Claudi Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,642
Die Einstufung würde ich an deiner Stelle in Frage stellen.

Titandioxid zumindest wird zwar aufgrund seiner Nanoform (sofern als Nanoform vorliegend) als krebserregend diskutiert, ist aber meiner Kenntnis nach nicht umweltgefährdend (GHS09/ H400/410/411).
https://gestis.dguv.de/data?name=001781

Woher stammt denn die Einstufung auf dem Screenshot?

Davon abgesehen könnte man für UN3077 Freistellungen bis 5 kg pro Verpackung heranziehen: SV 375 ADR/RID, 2.10.2.7 IMDG-Code und Special Provision A197 IATA-DGR.

Re: Fertigprodukte Kosmetik Gefahrgut? [Re: Claudi] #36865 11.06.2024 11:40
Registriert: Mar 2024
Beiträge: 13
G
Georg_ Offline OP
Mitglied
OP Offline
Mitglied
G
Registriert: Mar 2024
Beiträge: 13
Ursprünglich geschrieben von: Claudi
Die Einstufung würde ich an deiner Stelle in Frage stellen.

Titandioxid zumindest wird zwar aufgrund seiner Nanoform (sofern als Nanoform vorliegend) als krebserregend diskutiert, ist aber meiner Kenntnis nach nicht umweltgefährdend (GHS09/ H400/410/411).
https://gestis.dguv.de/data?name=001781

Woher stammt denn die Einstufung auf dem Screenshot?

Davon abgesehen könnte man für UN3077 Freistellungen bis 5 kg pro Verpackung heranziehen: SV 375 ADR/RID, 2.10.2.7 IMDG-Code und Special Provision A197 IATA-DGR.


@Claudi @M.A.T.

die Einstufung erfolgt mit ChemGes nach der Rezeptur.
Ich hab mich leider geirrt, es war Zinkoxid und nicht Titandioxid.
Danke für den Tipp mit der SV 375.

Zuletzt bearbeitet von Georg_; 11.06.2024 11:42.
Re: Fertigprodukte Kosmetik Gefahrgut? [Re: Georg_] #36866 11.06.2024 11:47
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 2,321
M.A.T. Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 2,321
Hallo, Georg,
Ursprünglich geschrieben von: Georg_


@Claudi @M.A.T.

die Einstufung erfolgt mit ChemGes nach der Rezeptur.
Ich hab mich leider geirrt, es war Zinkoxid und nicht Titandioxid.
Danke für den Tipp mit der SV 375.


Bei diesem Stoff ist WGK 2 offiziell und lt. GESTIS und allen von mir genutzten Datenbanken (EU, Amerika und Asien) auch Baumfisch.
Gruß
M.A.T.

Re: Fertigprodukte Kosmetik Gefahrgut? [Re: M.A.T.] #36867 11.06.2024 11:56
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,642
Claudi Offline
Held der Gefahrgutwelt
Offline
Held der Gefahrgutwelt
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 1,642
Zinkoxid ist umweltgefährdend, zweifellos.

Aber da bleiben die Freistellungen bis 5 kg, die sich ja auch auf die Innenverpackung einer zusammengesetzten Verpackung beziehen können. Im Endverbraucherbereich haben wir ja eher keine Creme-Eimer > 5 kg ;-) - die passen so schlecht ins Badezimmerschränkchen.


Kostenloser Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
ADR 3480 in Fahrzeug
von Andreas_K - 12.06.2024 16:23
Tremcard für Südafrika
von mawada - 12.06.2024 14:59
Fertigprodukte Kosmetik Gefahrgut?
von Claudi - 11.06.2024 11:56
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Foren-Regeln | Impressum | Datenschutz | Newsletter | Datenschutz-Einstellungen
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3