Gefahrgut-Foren.de
 
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
faserverstärktes Klebeband #27101
24.07.2019 13:04
24.07.2019 13:04
Registriert: Oct 2012
Beiträge: 84
NRW
S
Spedi Offline OP
Vollmitglied
Spedi  Offline OP
Vollmitglied
S

Registriert: Oct 2012
Beiträge: 84
NRW
Liebe Gefahrgutgemeinde,

vor mir liegt "der Gefahrgutbeauftragte 07/2019" und zu dem spannenden Bericht von Herrn Gaede (Warntafel entlarvt Fälscher) stellt sich mir eine Frage zum Klebeband für 4G. Bei einer Kontrolle wurde vor Ort festgestellt, dass die bauartgeprüften Verpackungen nicht mit faserverstärkten Klebeband verschlossen waren. Wird dieses Klebeband immer durch den Hersteller vorgegeben oder kannte Herr Gaede die Vorgabe des Herstellers in diesem Fall wohl? Ich kenne zwar die Forderung aus den Informationen zur ordnungsgemäßen Verwendung gemäß 9.4.2 zum Zulassungsschein, jedoch bin ich immer davon ausgegangen, dass es auch Zulassungen mit normalem Klebeband geben kann, da nicht vom ADR geregelt. Ich bin auf eure Kommentare gespannt!

Re: faserverstärktes Klebeband [Re: Spedi] #27102
24.07.2019 13:16
24.07.2019 13:16
Registriert: May 2008
Beiträge: 570
northernhamburg
aw_ Offline
Meister aller Klassen
aw_  Offline
Meister aller Klassen

Registriert: May 2008
Beiträge: 570
northernhamburg
Moin Spedi,
wenn im Prüfbericht der Verpackung (muss man anfordern) Filamentklebeband 75mm steht, dann sollte man das auch verwenden. Ob der Hersteller auch passen muss entzieht sich meiner Kenntnis. Wir machen das nicht. Bei uns muss die Breite stimmen und die Faserverstärkung und gut ist.
guss..aw

Re: faserverstärktes Klebeband [Re: Spedi] #27104
24.07.2019 13:25
24.07.2019 13:25
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 856
Sachsen
DJSMP Offline
Meister aller Klassen
DJSMP  Offline
Meister aller Klassen

Registriert: Dec 2004
Beiträge: 856
Sachsen
Welches Klebeband zu verwenden und welche Verschlussart anzuwenden ist, steht im Prüfbericht bzw. Prüfprotokoll der Verpackung. Eine pauschale Aussage lässt sich nicht treffen.

Es gibt einfach (also nur längsseits) gewebtes wie auch doppelt gewebtes Klebeband (längs und quer, "Crosswave"). Ebenso kommt z.B. auch normales Paketklebeband in Frage, wenn das so geprüft wurde und im Prüfbericht/Prüfprotokoll steht. In diesem Dokument ist die Breite des Klebebands (z.B. 45 mm, 75 mm,...) und auch die Verschlussart (z.B. einfacher Schlitzverschluss, Doppel L- / Toppel T- Verschluss) teilweise mit seitlicher Mindestüberlappung in mm angegeben. So wie es im Prüfbericht/Prüfprotokoll muss auch eingepackt und verschlossen werden.

Das Klebeband wird im Basisürpfbericht durch den Hersteller mit vorgegeben. Meistens findet sich auf den Verschlusslaschen auch eine Verschlusskizze. Allerdings muss der Verwender/Verpacker ja den versandertigen Zustand mit den tatsächlichen Innneverpackungen prüfen. Und da kann auch eine andere Verschlussmöglichkeit ("Modifikation der Verschlüsse und der Verschlussmittel") definiert werden. Solange die Prüfungen bestanden werden, kein Problem! In der BAM GGR 006 wird das Thema für in Deutschland zugelassene (Achtung! Für die Pappkisten mit österreischischer Zulassung nicht anwendbar!) Pappkisten UN 4G genau erklärt.

Ich habe den genannten Bericht nicht gelesen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass dort die Aussage "Pappkisten müssen immer mit faserverstärkten Klebeband verschlossen werden" getroffen wurde. Vielleicht war das in diesem speziellen Fall so im angeforderten Prüfbericht vorgegeben.

Die Hersteller haben entweder eine Verwendungsinformation für die jeweilige Pappkiste oder stellen den Prüfbericht (falls der zur einzupackenden versandfertigen Konstellation passt) zur Verfügung. Bei einer Nach- oder Kurzprüfung hat das Prüfprotokoll ja der jeweilige Verwender/Verpacker vorliegen.


Moderator  urainer 

Suche

Aktuell wird diskutiert
Prüfzusammenfassung für Tests nach UN 38.3
von Martin0710179. 21.08.2019 18:26
Richtige Versandbezeichnung (non-DG + DG)
von T-O. 21.08.2019 17:10
Gasmessung bei begasten Einheiten
von Jacob Madsen. 21.08.2019 15:31
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.2