Gefahrgut-Foren.de
 
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Verschiebung von Gefahrgut-Wiederholungsschulungen #28628 25.03.2020 19:24
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 994
DJSMP Offline OP
Meister aller Klassen
OP Offline
Meister aller Klassen
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 994
Da ja hier schon ausufern am falschen Platz darüber diskutiert wurde, habe ich an dieser Stelle mal ein neues Thema eröffnet.

Da man folgende Aussage ja bereits auf diversen Homepages von Schulungsanbietern lesen kann, sehe ich auch kein Problem, die Antwort des LBA hier einzustellen:

"Wir sind übereingekommen, dass wir Angesichts der Pandemie-Lage in Deutschland der Verschiebung von Gefahrgutwiederholungsschulungen um bis zu drei Monate zustimmen. Personen die zur Zeit kein gültiges Zertifikat vorweisen können, da keine Gefahrgutschulung angeboten bzw. stattfinden, dürfen weiterhin an der Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr beteiligt sein.

Folgendes ist jedoch zu beachten: Das Ablaufdatum an den vorhergehenden Kurs ist anzupassen, d.h. Ablaufdatum April 2020, die Schulung kann Aufgrund der Corona-Krise erst im Juni 2020 stattfinden, so ist das neue Ablaufdatum im Zertifikat auf April 2022 zu datieren. Über diese Verfahrensweise müssen Sie einen Vermerk erstellten, welcher dem Zertifikat beigefügt und beim Arbeitgeber in der Personalakte hinterlegt werden muss."

Re: Verschiebung von Gefahrgut-Wiederholungsschulungen [Re: DJSMP] #28631 25.03.2020 19:38
Registriert: Mar 2018
Beiträge: 220
Nico Offline
Methusalem
Offline
Methusalem
Registriert: Mar 2018
Beiträge: 220
Und hier nochmal die Österreichische Variante smile
Hallo zusammen,

heute wurde vom österr. BMK (vormals BMVIT) ein entsprechender Erlass veröffentlicht, der alle Schulungszertifikate Luftfracht, deren Ablauf zwischen 01.03.2020 – 01.11.2020 liegt, bis 01.11.2020 verlängert. Die Auffrischung muss bis spätestens 01.11.2020 absolviert werden. Die Zertifikate werden dann mit ursprünglichen Ablaufdatum verlängert. Natürlich wurden auch alle anderen Verkehrsträger angeführt und eine Übergangsfrist erlassen.
Der Erlass ist hier zu finden:
BMK

Bei uns wird nicht angeführt dass ein entsprechender Vermerk am Zertifikat zu machen ist. Zu beachten ist vielleicht auch, dass der Erlass eigenlicht erst rechtlich gültig wird, wenn er im österr. Bundesgesetzblatt veröffentlicht wird. Allerdings steht im erlass, dass die Organe angehalten werden auch vorher schon keine Beanstandungen zu machen.

Lg und bleibt alle Gesund
Nicole


Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wo man nachschauen kann.

behördlich anerkannte Gefahrguttrainerin Luftfracht (PK 1 - PK 12) mit Fokus auf Lithiumbatterien
Re: Verschiebung von Gefahrgut-Wiederholungsschulungen [Re: Nico] #28632 25.03.2020 19:48
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 994
DJSMP Offline OP
Meister aller Klassen
OP Offline
Meister aller Klassen
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 994
Österreich gibt (wie die M324) Zeit bis Ende November. Das LBA in Deutschland gibt nur 3 Monate.

Manchmal frage ich mich... eek

Re: Verschiebung von Gefahrgut-Wiederholungsschulungen [Re: DJSMP] #28636 26.03.2020 10:07
Registriert: Mar 2018
Beiträge: 220
Nico Offline
Methusalem
Offline
Methusalem
Registriert: Mar 2018
Beiträge: 220
Ursprünglich geschrieben von: DJSMP
Österreich gibt (wie die M324) Zeit bis Ende November. Das LBA in Deutschland gibt nur 3 Monate.

Manchmal frage ich mich... eek
... wieso sie nicht ins schöne Österreich ziehen? smile


Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wo man nachschauen kann.

behördlich anerkannte Gefahrguttrainerin Luftfracht (PK 1 - PK 12) mit Fokus auf Lithiumbatterien
Re: Verschiebung von Gefahrgut-Wiederholungsschulungen [Re: Nico] #28638 26.03.2020 19:21
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 994
DJSMP Offline OP
Meister aller Klassen
OP Offline
Meister aller Klassen
Registriert: Dec 2004
Beiträge: 994
Gar keine schlechte Idee. Immerhin gäbe es da auch eine Behörde für Gefahrgut im Luftverkehr. wink

Re: Verschiebung von Gefahrgut-Wiederholungsschulungen [Re: DJSMP] #28639 26.03.2020 19:26
Registriert: Mar 2018
Beiträge: 220
Nico Offline
Methusalem
Offline
Methusalem
Registriert: Mar 2018
Beiträge: 220
Ursprünglich geschrieben von: DJSMP

Folgendes ist jedoch zu beachten: Das Ablaufdatum an den vorhergehenden Kurs ist anzupassen, d.h. Ablaufdatum April 2020, die Schulung kann Aufgrund der Corona-Krise erst im Juni 2020 stattfinden, so ist das neue Ablaufdatum im Zertifikat auf April 2022 zu datieren. Über diese Verfahrensweise müssen Sie einen Vermerk erstellten, welcher dem Zertifikat beigefügt und beim Arbeitgeber in der Personalakte hinterlegt werden muss."


Hier finde ich wiederrum die deutsche Variante etwas eleganter. Ich habe bei der ACG angefragt ob wir ebenfalls einen Vermerk machen müssen, was ja besser wäre, denn wenn ich ein neues Zertifikat ausstelel und Reinschreibe die Auffrischungsschulung hat am 10.August 2020 stattgefunden aber das Zertifikat wird mit 31.03.2020 aufgefrischt auf dern 31.03. 2022 könnte das eventuell für Verwirrung sorgen (vielleicht hat jemand Corona nicht mitbekommen?)
Habe folgende Antwort erhalten:
Der Wortlaut auf den Schulungszertifikaten ist grundsätzlich dem Aussteller überlassen, solange die Informationen und Daten darauf enthalten sind, die vorgeschrieben sind. Der von Ihnen genannte Zusatz ist sinnvoll und kann als Erklärung der Auffrischung einer scheinbar abgelaufenen Schulung verwendet werden.

Anmerkung, meine Anfrage lautete: Sollen auf den Zertifikaten dann eventuell zusätzlich die Nummer des Erlass oder etwas gleichwertiges angeführt werden, als Bestätigung wieso abgelaufene Schulungen per Wiederholungsschulung aufgefrischt wurden? Etwa „Auffrischung aufgrund BMK Erlass 2020-0.193.236 (SARS-CoV-2/COVID-19)“.

lg
Nicole


Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wo man nachschauen kann.

behördlich anerkannte Gefahrguttrainerin Luftfracht (PK 1 - PK 12) mit Fokus auf Lithiumbatterien
Re: Verschiebung von Gefahrgut-Wiederholungsschulungen [Re: Nico] #28645 27.03.2020 17:39
Registriert: Jan 2009
Beiträge: 216
F
Floridacargocat Online
Methusalem
Online
Methusalem
F
Registriert: Jan 2009
Beiträge: 216
In den USA hat DOT/PHMSA am 25.3.2020 mit einer Veroeffentlichung reagiert (siehe Anhang), der eine Verlaengerung von z.Zt. bis zu 90 Tagen zulaesst.
Ein extra Vermerk wird nicht definitv erwaehnt (koennte intern aber zur Klarstellung wirken).
Es wird aber auch darauf hingewiesen, dass das klassische Training nicht die einzige zugelassene Methode ist, sondern dass auch auf Internet-basierenden Methoden zurueckgegriffen werden kann.

Anhänge
angehängtes PDF-Dokument
Re: Verschiebung von Gefahrgut-Wiederholungsschulungen [Re: DJSMP] #28647 27.03.2020 18:38
Registriert: Jun 2019
Beiträge: 8
O
Obelix Offline
Einsteiger
Offline
Einsteiger
O
Registriert: Jun 2019
Beiträge: 8
Hi,
woher kommt denn die Info mit 3 Monaten. Meine letzte Info ist 2 Monate?
Gruß

Zuletzt bearbeitet von Obelix; 28.03.2020 15:39.
3 Monate Gültigkeit [Re: Obelix] #28653 28.03.2020 13:19
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 906
M
M.A.T. Online
Meister aller Klassen
Online
Meister aller Klassen
M
Registriert: Jul 2011
Beiträge: 906
Hallo an den kräftigen Gallier,
die Geltungsdauer ergibt sich aus dem letzten Satz dieses Durchführungshinweises (Enforcement Policy Notice, entsprechend unserer RSEB): Ausgabedatum plus 90 Tage. Das Datum war 25.03.2020. Ganz wie Floridacargocat geschrieben hat.
Gruß
M.A.T.

Re: Verschiebung von Gefahrgut-Wiederholungsschulungen [Re: Floridacargocat] #28655 28.03.2020 14:48
Registriert: Mar 2018
Beiträge: 220
Nico Offline
Methusalem
Offline
Methusalem
Registriert: Mar 2018
Beiträge: 220
Ursprünglich geschrieben von: Floridacargocat
In den USA hat DOT/PHMSA am 25.3.2020 mit einer Veroeffentlichung reagiert (siehe Anhang), der eine Verlaengerung von z.Zt. bis zu 90 Tagen zulaesst.
Ein extra Vermerk wird nicht definitv erwaehnt (koennte intern aber zur Klarstellung wirken).
Es wird aber auch darauf hingewiesen, dass das klassische Training nicht die einzige zugelassene Methode ist, sondern dass auch auf Internet-basierenden Methoden zurueckgegriffen werden kann.


also mir würde auf Anfrage mitgeteilt, dass aufgrund der aktuellen Gesetzeslage keine Alternative Trainingsmethoden, solange diese nicht bereits genehmigt sind, angewandt werden dürfen. Es gibt soweit ich weis 1 Anbieter der online Training zugelassen ist. Ich wollte eigentlich per Skype Schulen, aber das ist wie gesagt nicht zulässig. Man hat mir gesagt, dass diese Trainingsmethoden eventuell mit Cbta zulässig wird.


Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wo man nachschauen kann.

behördlich anerkannte Gefahrguttrainerin Luftfracht (PK 1 - PK 12) mit Fokus auf Lithiumbatterien

Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
Multilateralen Sondervereinbarung M324
von M.A.T. - 28.03.2020 12:15
UN-Gebindezulassung
von M.A.T. - 28.03.2020 12:04
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3