Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Umrüstung Lagerraum zu Brandschutzlager #29649 01.10.2020 16:25
Registriert: Sep 2020
Beiträge: 2
J
jenadam Offline OP
Neuling
OP Offline
Neuling
J
Registriert: Sep 2020
Beiträge: 2
Hallo,
wir haben aktuell die Qual der Wahl bezüglich eines Gefahrstofflagers (leicht entzündliche Flüssigkeiten). Zur Auswahl stehen Sicherheitsschränke (Kapazität begrenzt), Brandschutzcontainer (sehr teuer) oder ein entsprechend geeignetes Lager zu finden. Hat jemand Erfahrung mit der Umrüstung "normaler" Lagerräume? Gibt es hierfür Spezialisten? Laut TRGS 510 müssen "Wände, Decken und Türen von Lagerräumen ja aus nichtbrennbaren Baustoffen bestehen." Ich gehe mal davon aus, dass das standardmäßig in normalen Lagerräumen nicht der Fall ist, oder würden bspw. Betonwände ausreichen?! Wer kann beauftragt werden, um so etwas zu beurteilen?
Vielen Dank!

Re: Umrüstung Lagerraum zu Brandschutzlager [Re: jenadam] #29650 01.10.2020 17:56
Registriert: Jun 2009
Beiträge: 62
M
Michael Offline
Vollmitglied
Offline
Vollmitglied
M
Registriert: Jun 2009
Beiträge: 62
Hallo,

das ist so kaum zu beantworten, ohne die näheren Gegebenheiten zu kennen. Was in den letzten Jahren gebaut wurde, könnte schon einen F90-Schutz in Wänden und Türen haben. Dann wären aber noch einige Kleinigkeiten zu beachten (Fenster, Tore, ...) die oft aufgrund des Preisvorteils nicht dementsprechend ausgelegt sind, wenn nicht benötigt.

Hier spreche ich aber auch von Logistikanlagen ohne zu wissen, was Du "Lagerräume" nennst.

Ich würde Vorschlagen, erstmal das ganze mit einem Gutachter zu begehen, damit dieser ein Brandschutzgutachten erstellen kann. Dafür muss er die Räume sehen und wissen, was Ihr einlagern wollt. Daraus sollten die nötigen Veränderungen ersichtlich werden.

Re: Umrüstung Lagerraum zu Brandschutzlager [Re: Michael] #29651 02.10.2020 06:18
Registriert: May 2015
Beiträge: 261
Skypainter Offline
Urgestein
Offline
Urgestein
Registriert: May 2015
Beiträge: 261
Es kommt darauf an, wieviel ihr lagern wollt.
Bei leicht entzündlichen Flüssigkeiten ist man sehr schnell bei Co2-Anlage, Gassniffer, mehrfacher Luftumschlag pro Stunde...etc.
Lager suchen, zu lagernde Stoffe und Mengen festlegen und dann einen Gutachter beauftragen, der ein Brandschutzgutachten erstellt. Ist kein rausgeworfenes Geld, da die Behörden das auf jeden Fall fordern werden.

Ganz sicher wird die Angelegenheit teurer als ein Lagercontainer für leicht entzündbare Flüssigkeiten.

Gruß
Skypainter


ADR, ADN, RID, IMDG, IATA PK1
spez. Klasse 1 und 7
Strahlenschutzbeauftragter
25 Jahre Pyrotechniker
30 Jahre Gefahrgut sind voll....langsam sollte ich es können

Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
ADR-Falschkennzeichn
ung durch "Überkennzeichnung"

von Wolfgang - 27.10.2020 07:27
IATA Overpack
von DJSMP - 26.10.2020 19:44
Zuordnung UN-Nummer fehlerhaft??
von Peter Müller - 26.10.2020 13:49
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3