Gefahrgut-Foren.de
vorheriges Thema
nächstes Thema
Thema drucken
Speditionsvertrag #31753 16.11.2021 09:20
Registriert: Feb 2019
Beiträge: 18
P
pandawand Offline OP
Mitglied
OP Offline
Mitglied
P
Registriert: Feb 2019
Beiträge: 18
Hallo zusammen,

ich habe mal eine theoretische Frage. Ein Unternehmen möchte Gefahrgut nach LQ und/ oder 1.000 Punkte durch einen externen Spediteur versenden lassen. Lagern, Verpacken und Verladen, usw. liegt auf der Seite des Unternehmens.
Ist es sinnvoll, als Unternehmen, in einen Speditionsvertrag im Rahmen der Beförderung von gefährlichen Gütern nach LQ und/ oder 1.000 Punkten durch einen externen Spediteur Klauseln zur Thematik Gefahrgut mit in einen Speditionsvertrag einzubringen?

==>Wenn ja, welche?

==>Oder wenn nein, warum nicht?

Besten Dank für eine kurze Einschätzung smile

Mfg,
pandawand

Re: Speditionsvertrag [Re: pandawand] #31758 17.11.2021 07:30
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 903
Claudi Offline
Meister aller Klassen
Offline
Meister aller Klassen
Registriert: Aug 2003
Beiträge: 903
Ich bin kein RA, aber der Spediteur hat als Absender, zu dem er wird, weil er mit irgendwem (Frachtführer oder sich selbst) einen Frachtvertrag (Beförderungsvertrag) schließt, sowieso gesetzliche Pflichten aus der GGVSEB. Die GGSEB gilt, die muss man nicht extra vereinbaren.
Was man machen kann, ist die Art der Güter nicht einzuschränken bzw. zu vereinbaren, dass u.a. auch Gefahrgut als LQ/<1000 Punkte zu speditieren/ zu handhaben ist bzw. im Vorfeld verbindlich zu klären, ob der Spediteur das kann/ will - grad bei der 1000-Punkte-Regelung erfordert das ja zusätzliche Planung, ggf. nicht >1000 zu kommen.

Ihr könnt auch im Rahmen eurer Auswahl mal den Spediteur fragen, ob er regelm. nach 1.3 ADR schulen lässt bzw. wie das mit eventuellen Subunternehmern aussieht. Stichwort Auswahlverschulden: ihr müsst jemanden auswählen, der inder Lage ist, die Dienstleistung korrekt durchzuführen.

Re: Speditionsvertrag [Re: Claudi] #31759 17.11.2021 08:25
Registriert: Jun 2009
Beiträge: 155
M
Michael Offline
Veteran
Offline
Veteran
M
Registriert: Jun 2009
Beiträge: 155
Es macht für mich wenig Sinn, einen 1000P Versand festzulegen.

Die Ausweisung der Punkte ermöglicht dieses, ob er das nutzt oder mit weiteren Sendungen überschreitet sollte dem Frachtführer überlassen werden.

Zuletzt bearbeitet von Michael; 17.11.2021 08:26.

Moderator  urainer 

Wöchentlicher Gefahrgut-Newsletter

Wöchentlicher Gefahrgut-NewsletterWöchentlich die aktuellsten News vom Gefahrgut-Portal gefahrgut.de - mit dem Newsletter "ecomed-Storck Gefahrgut".

Suche

Aktuell wird diskutiert
Angaben zum Transport REACH §31 Anhang II Punkt 14
von Martin0710179 - 27.01.2022 21:45
Gefahrgut und Gefahrstoff Lagerung
von Claudi - 27.01.2022 17:00
Produkttipps

Präsentiert von
ecomed SICHERHEIT und Storck Verlag Hamburg
Marken der ecomed-Storck GmbH
www.ecomed-storck.de
Newsletter | Impressum | Datenschutz
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.3